Zoll (Einheit) - de.LinkFang.org

Zoll (Einheit)

Physikalische Einheit
Einheitenname Zoll
Einheitenzeichen \({\displaystyle \mathrm {in,\,^{\prime \prime }} }\)
Physikalische Größe(n) Länge
Formelzeichen \({\displaystyle l}\)
Dimension \({\displaystyle {\mathsf {L}}}\)
System Angloamerikanisches Maßsystem
In SI-Einheiten \({\displaystyle \mathrm {1\,in=1^{\prime \prime }=2{,}54\,cm=0{,}0254\,m} }\)
Benannt nach englisch inch

Der Zoll[1] (von mittelhochdeutsch zol für ‚abgeschnittenes Stück Holz‘) oder auch Daumenbreit bezeichnet eine Vielzahl von alten Maßeinheiten im Bereich von zwei bis drei Zentimetern. Meist ist er der zwölfte Teil eines Fußes. Der Zoll selbst wurde in zwölf Linien unterteilt, aber auch die dezimale Teilung zu zehn Linien pro Zoll kam vor. Daneben sind Teilangaben wie z. B. 34, 12, 14, 18 Zoll geläufig. Solche Unterteilungen in Brüche durch 2er-Potenzen reichen in der Metallbearbeitung hinunter bis 1128 (= 2−7) Zoll.

Der Zoll wird als übliches Längenmaß heute noch in den USA verwendet. Da die Umstellung auf das metrische System in Großbritannien auf vielfältigen Widerstand stößt (siehe dazu die Bürgerinitiative Metric Martyrs) und die Maßeinheiten des angloamerikanischen Maßsystems nach wie vor weit verbreitet sind, vor allem im alltäglichen Umgang unter den Bürgern, ist der Zoll auch dort noch häufig in Gebrauch. Ähnlich ist die Situation in Irland, Kanada, Indien, Malaysia, Australien und Neuseeland. Weiterhin wird der Zoll in zahlreichen Ländern für Maßangaben vornehmlich in der Technik verwendet.

Im englischen Sprachraum wird er Inch genannt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Zum ersten Mal findet sich der Zoll in England als inch (von lateinisch uncia ‚Zwölftel‘, hier das Zwölftel eines Fußes) in den auf das frühe 7. Jahrhundert zu datierenden Gesetzen von König Æthelberht von Kent. König Eduard II. definierte den Inch mit der Länge dreier hintereinander gelegter Gerstenkörner.[2]

Im oberdeutschen Sprachraum verdrängte die Bezeichnung Zoll ab 1500 die ursprünglichen Bezeichnungen Daumen und Finger. Ausgang des Wortes ist althochdeutsch zollo ‚Kreisel‘, mittelhochdeutsch zol ‚zylinderförmiges Stück, Knebel, Klotz, Zapfen‘.[3]

In vielen anderen Sprachen referiert die Längeneinheit Zoll immer noch auf den Daumen, so etwa im Niederländischen (duim), in den skandinavischen Sprachen (tomme, tum), in den romanischen Sprachen (pouce, pollice oder auch pollicaria, pulgada), im Tschechischen, Slowakischen (palec) und Ungarischen (hüvelyk). Typologisch ähnliche Maßeinheiten sind die Fingerbreit, die Handbreit, die Spanne (eine gespreizte Hand breit), die Elle (vom Ellenbogen bis zur Spitze des Mittelfingers), der Fuß (einen Fuß lang), der Schritt (einen Schritt lang) und das Klafter (das Maß zwischen den ausgestreckten Armen eines erwachsenen Mannes).

Definition


Aktuelle Definition

Mit Einführung des metrischen Systems geriet der Zoll weitgehend außer Gebrauch. Im englischen Sprachraum (Angloamerikanisches Maßsystem) sowie in diversen technischen Bereichen, etwa beim nichtmetrischen Zollgewinde, hält sich der Zoll, der 1956 als internationaler oder englischer Zoll auf exakt 25,4 mm festgelegt wurde. Das Einheitenzeichen für den Zoll ist die Buchstabenfolge »in« (Inch, gemäß ISO 31-1 Annex A) bzw. »″«, das Zollzeichen mit einem Doppelprime, welcher auch als Sekundenzeichen verwendet wird.

1 in = 1″ 
= 1000 Thou = 1000 mil = 112 ft = 136 yd = 25,4 mm = 2,54 cm = 0,254 dm = 0,0254 m.

Das entsprechende Flächenmaß ist der Quadratzoll (engl. square inch, s.i., = 6,4516 cm²), und analog Kubikzoll (engl. cubic inch, c.i., = 16,387064 cm³) das Volumenmaß.

Im amerikanischen Raum ist weiterhin für Vermessungszwecke das survey inch im Gebrauch, das wie folgt definiert ist:

Die Abweichung beträgt 2 ppm (3,937 × 254 = 999,998). Sie fällt daher nur bei genauen Messungen oder großen Strecken ins Gewicht.

Zoll im deutschen Normenwerk

Bereits in der DIN-Norm 4890 Blatt 1 „Zoll – Millimeter. Normtemperatur (Bezugstemperatur 20 °C)“ vom Februar 1935 wurde empfohlen: „Für industrielle Messungen kann im Allgemeinen bei Benutzung des aufgerundeten Wertes 1″  engl. = 25,400 000 mm die Abweichung von 0,044 µ gegenüber dem genauen Vergleichswert vernachlässigt werden“. (Das damalige µ ist der heutige Mikrometer (µm).) Mit dem Vergleichswert ist der damalige in England gesetzlich festgelegte Wert gemeint, der auf einer Bekanntmachung des National Physical Laboratory, Teddington beruht: 1″  engl. = 25,399 956 mm. „Für Maße und Messungen allerhöchster Genauigkeit“ gibt die Norm noch die Umrechnung für einen amerikanischen Zoll an: 1″ amerik. = 25,400 051 mm.

Verwendung


Das internationale Zoll wird als übliches Längenmaß noch in den USA verwendet (nur in der US-Landvermessung gibt es eine andere Definition) sowie für festgelegte Größenangaben in der Technik.

Oberbekleidung

Elektronische Geräte

Optische Geräte, Fotografie, Tontechnik

Maschinenbau

Fahrzeugbau, Sport und Sportgeräte

Metallverarbeitendes Gewerbe

Rohre und passende Gewinde weichen von der obigen Definition erheblich ab, sie werden nach Whitworth-Gewinde definiert. In der Heizungs- und Sanitärtechnik (für Nennweite der Rohrdurchmesser, Whitworth-Gewinde) entsprechen die Zollwerte keinem heutigen Maß mehr. Anfang des 19. Jahrhunderts bezogen sie sich auf den Innendurchmesser, der sich im Laufe der Zeit mit sinkender Wanddicke vergrößert hat. „Zöllige“ Rohrmaße sind somit metrisch definiert.

Handel

Der in Deutschland vielfach im Elektronikhandel geübte Brauch, Größen von Bildschirmen allein in Zoll anzugeben, ist umstritten. Gegner sehen hier formal eine Ordnungswidrigkeit. Es handle sich um einen Verstoß gegen §§ 1 Abs. 1, 2, 3 des Einheiten- und Zeitgesetzes in Verbindung mit § 1 der Ausführungsverordnung zum Einheiten- und Zeitgesetz. Danach sind Größenangaben in anderen als metrischen Einheiten nur zulässig, wenn die Angaben der gesetzlichen Einheit (oft als Zentimeter) hervorgehoben sind.[8] Befürworter sehen die Bezeichnungen nicht als Maßangaben, sondern als Produktklassen, womit das Gesetz nicht zum Tragen käme.

Sonstiges

Darüber hinaus gibt es einige Anwendungen, in denen zwar offiziell meterbasierte Einheiten verwendet werden, viele Standardwerte aber einen zölligen Ursprung haben, so entstammen die Kaliber vieler Schusswaffen Zollmaßen, wie 7,62 mm (H&K G3) exakt 0,3″ (entsprechend Winchester .308), üblicherweise Zahlenangaben in hundertstel Zoll (im genannten Fall Kaliber .30). Eine andere Anwendung ist das Anschlussraster von elektronischen Bauelementen von 2,54 mm, das 110″ entspricht, oder Teilen davon. Es gibt Beispiele, bei denen der meterbasierte Wert abgerundet wird, um sich umständliche Kommawerte zu ersparen. Tatsächlich handelt es sich aber um zollbasierte Größen, so ist das übliche Format eines Fotopapiers 10 cm × 15 cm tatsächlich 10,16 cm × 15,24 cm groß, was 4″ × 6″ entspricht.

Für internationale Austauschbarkeit technischer Teile ist es äußerst hinderlich, dass es Metallgewindeschrauben und Muttern für alle Zwecke in mm- und in Zollmaßen gibt, mit unterschiedlichen Gewinden und sogar in Querkombination (zöllige Durchmesser mit metrischer Steigung oder umgekehrt, sowie metrische Gewinde mit zölligem Innensechskantkopf). Die Unterschiede sind dabei mitunter so gering, dass sie mit bloßem Auge nicht ohne weiteres erkennbar sind, bei der Montage jedoch zur Beschädigung des Gewindes führen. 4 mm weichen jedoch nur um +0,78 % von 5/32 Zoll ab. Vielfache sind: 8 mm = ca. 5/16", 16 mm = ca. 5/8", 32 mm = ca. 1 1/4".

Alte Definitionen


Deutsche Zollmaße und internationale zollähnliche Maße
Name Land Jahr Meter Umrechnung, (exakt)
imperial inch Vereinigtes Königreich 1819 0,025 400 438 10.000393.694 m
imperial inch Vereinigtes Königreich 1895 0,025 399 978
imperial inch Vereinigtes Königreich 1922 0,025 399 956
imperial inch Vereinigtes Königreich 1932 0,025 399 950
imperial inch Vereinigtes Königreich 1947 0,025 399 931
imperial inch Vereinigtes Königreich 1956 0,025 4 25410000 m
survey inch USA 1866 0,025 400 051 1003937 m
pouce Frankreich 0,027 069 949 37513853 m
Zoll Baden 1810 0,03 3100 m
Zoll Schweiz 1835 0,03 3100 m
Zoll Hessen 1817/21 0,025 140 m
Zoll Pfalz 1810er Jahre 0,033 130 m
Zoll Bayern 1869 0,024 321 6 243.216.00510.000.000.000 m = 1012 Bayr. Dezimalzoll
Dezimalzoll Bayern 1869 0,029 185 92 291.859.20610.000.000.000 m = 1210 Bayr. Zoll
Zoll Preußen 1755 0,026 154 5
Dezimalzoll Preußen 1816 0,037 662 5
Wiener Zoll Österreich 0,026 34 7.902.016300.000.000 m
Zoll Sachsen 1869 0,023 599 28.3191.200.000 m
(Verk)Tum Schweden 1737 0,024 74
Decimaltum Schweden 1863 0,029 69
pulgada Spanien 0,023 216 6
pulgada Mexiko 0,023 278
polegada Portugal 0,027 5 11400 m
cun China 0,033 333 333 130 m
sun Japan 0,030 303 030 133 m

Siehe auch


Weblinks


Einzelnachweise


  1. Eintrag im Duden
  2. inch sb.1. In: Oxford English Dictionary. Band VII, S. 790.
  3. Zoll, 2.). In: Jacob Grimm, Wilhelm Grimm (Hrsg.): Deutsches Wörterbuch. Band 32: Zobel–Zypressenzweig – (XVI). S. Hirzel, Leipzig 1954, Sp. 33 ff. (woerterbuchnetz.de ). 2Zoll In: Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. Auflage. Akademie-Verlag, Berlin 1993, S. 1622. (online ). Zoll1. In: Elmar Seebold: Kluge. Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 25. Aufl. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, S. 1014.
  4. Sensor- und Pixelgrößen von CCD- und CMOS-Kameras , vision-doctor.de, abgerufen am 29. Januar 2018
  5. Wie groß ist der Sensor wirklich? digicam-experts.de; abgerufen am 29. Januar 2018
  6. Anmerkung: Olympus definierte 1969 für die Microcassette die Geschwindigkeiten auf 2,4 und 1,2 cm/s metrisch, doch als etwa halben bzw. Viertel-Wert der Compactcassette. Siehe: goughlui.com
  7. Gasflaschenventilgewinde DIN 477 , gewinde-normen.de, abgerufen am 29. Januar 2018
  8. Killian Hedrich: Sind Zoll-Angaben ab dem 1. Januar 2010 verboten und abmahngefährdet?
  9. So ermitteln Sie Ihre Handschuhgröße , abgerufen am 10. April 2018
  10. Anm. Smith-Corona Electric 12 "Made in Belgium" von 1957–1958, typewriters.ch, 28. August 2010, abgerufen am 1. Juli 2018.
  11. Roll-On Kugeln euro-matic.de, abgerufen am 12. August 2018.
  12. Industrial Gas : Seamless Steel High Pressure Cylinders worthingtonindustries.com, 2018, abgerufen 7. Februar 2020.



Kategorien: Angloamerikanische Einheit | Altes Maß oder Gewicht | Zoll (Einheit)

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Zoll (Einheit) (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 02.03.2020 04:59:03 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.