Zentrale Anlaufstelle zur Sperrung elektronischer Berechtigungen - de.LinkFang.org

Zentrale Anlaufstelle zur Sperrung elektronischer Berechtigungen

Die Zentrale Anlaufstelle zur Sperrung elektronischer Berechtigungen ist eine für Deutschland von der Bundesnetzagentur bereitgestellte[1] Telefonnummer zur Sperrung elektronischer Medien wie Kredit- und EC-Karten, digitaler Signaturen, Krankenversicherungskarten, Mitarbeiter-Ausweisen, Kundenkarten oder sensibler Online-Berechtigungen. Voraussetzung ist, dass sich die Herausgeber der Medien dem Sperr-Notruf angeschlossen haben.

Verantwortlicher und Inhaber der einheitlichen Notrufnummer 116 116 ist der Sperr e. V. – Verein zur Förderung der Sicherheit in der Informationsgesellschaft mit Sitz in Berlin. Deutschland ist das erste Land weltweit, in dem eine solche Nummer eingeführt wurde. Derzeitiger technischer Betreiber der Notrufnummer ist die Servodata GmbH. Die Nummer ist seit dem 1. Juli 2005 erreichbar.

Der Sperr-Notruf ist täglich 24 Stunden erreichbar: in Deutschland gebührenfrei unter 116 116. Darüber hinaus kann die Rufnummer auch aus dem Ausland durch Wahl der „116 116“ direkt hinter der Landeskennzahl für Deutschland erreicht werden, in der Regel unter +49 116 116. Im Nicht-EU-Ausland fallen Verbindungsentgelte für ein Gespräch nach Deutschland an. Sofern in Einzelfällen die Rufnummer nicht erreichbar ist, kann auch eine Festnetznummer in Berlin gewählt werden: +49 30 40504050. Für sprach- und hörgeschädigte Menschen ist der Sperr-Notruf 116 116 auch über einen textbasierten Dialog per Fax erreichbar.

Neben der 116 116 sind auf europäischer Ebene über die Bundesnetzagentur Rufnummern für „Harmonisierte Dienste von sozialem Wert“ vergeben worden.

Weblinks


Einzelnachweise


  1. Veröffentlichung der BNetzA zur Bereitstellung der 116 116



Kategorien: Telefonnummer (Deutschland) | IT-Sicherheit


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Zentrale Anlaufstelle zur Sperrung elektronischer Berechtigungen (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 27.10.2019 07:43:13 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.