Xaver Hutter - de.LinkFang.org

Xaver Hutter




Xaver Hutter (* 12. März 1976 in Wien) ist ein österreichischer Schauspieler.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Xaver Hutter ist der Sohn der Kostümbildnerin Birgit Hutter und des Künstlers Wolfgang Hutter.[1] Bevor er Schauspieler wurde, studierte er in seiner Heimatstadt Architektur. 1996 wurde er von Regisseur Stefan Ruzowitzky für die Hauptrolle in dem Film Tempo ausgewählt. Seine Leistung überzeugte, sodass weitere Regisseure auf ihn aufmerksam wurden. Für seine Darstellung in Michael Bindlechners In Heaven[2] gewann er auf dem Filmfestival Max Ophüls Preis 1999 den Darstellerpreis.

Bekanntheit in Deutschland erreichte er 2000 mit dem Horrorfilm Flashback – Mörderische Ferien und der komödiantischen Krimiserie Bronski und Bernstein. 2006 spielte er die Rolle von Wolfgang Amadeus Mozart in der ARD-Produktion Mozart – Ich hätte München Ehre gemacht.

Neben seiner Arbeit für Film und Fernsehen ist er auch auf dem Theater tätig. Für seine Rolle in Amerika am Wiener Volkstheater gewann er 2004 den Nestroy-Theaterpreis und den Karl-Skraup-Preis als bester Nachwuchsschauspieler.[3]

Filmografie (Auswahl)


Auszeichnungen


Weblinks


Einzelnachweise


  1. Christina Böck: Xaver Hutter: Rettung auf zwei Rädern. (Memento vom 16. Juli 2016 im Internet Archive) diepresse.com, 23. Jänner 2009
  2. In Heaven - Darstellerliste Internet Movie Database
  3. Starguide Xaver Hutter auf prisma.de, abgerufen am 16. Februar 2014.
  4. Xaver Hutter Awards (Memento vom 21. Februar 2014 im Internet Archive) auf agentur-hahlweg.de, abgerufen am 16. Februar 2014.



Kategorien: Filmschauspieler | Theaterschauspieler | Nestroypreisträger | Karl-Skraup-Preisträger | Österreicher | Geboren 1976 | Mann



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Xaver Hutter (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 03.07.2020 08:52:29 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.