Wolfgang Cartellieri - de.LinkFang.org

Wolfgang Cartellieri

Wolfgang Cartellieri (* 5. Oktober 1901 in Heidelberg; † 6. Juli 1969 in Bad Godesberg) war ein deutscher politischer Beamter.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Der Vater war der Historiker Alexander Cartellieri. Nach Jurastudium in Jena und München und Promotion war Cartellieri ab 1923 in der öffentlichen Verwaltung tätig und war 1939 Landgerichtsdirektor am Landgericht Erfurt. Zwischen 1939 und 1946 gibt er Kriegsdienst und Kriegsgefangenschaft an. Über seine Entnazifizierung ist nichts bekannt. Seit 1947 war er Chefredakteur der Zeitschrift „Der Betriebs-Berater“, von 1949 bis 1951 Rechtsanwalt. 1951 kam er als 131er wieder in den öffentlichen Dienst zurück und wurde bis 1956 unter Ernst Wirmer im Amt Blank bzw. im Bundesatomministerium eingesetzt.

Cartellieri war vom 15. Juli 1959 bis zum 31. Oktober 1966 Staatssekretär bei den verschiedenen seinerzeit für Forschungsfragen zuständigen Bundesministerien. Zunächst war dies der Bundesminister für Atomkernenergie und Wasserwirtschaft, ab 1961 der Bundesminister für Atomkernenergie und schließlich seit 1962 der Bundesminister für wissenschaftliche Forschung. Qua Amt war er auch Vorsitzender der Verwaltungskommission des Wissenschaftsrates.

Er ist der Vater des Bankmanagers Ulrich Cartellieri.

Schriften


Auszeichnungen


Weblinks


Commons: Wolfgang Cartellieri  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952 (PDF; 6,9 MB)



Kategorien: Verwaltungsjurist | Staatssekretär (Bundesrepublik Deutschland) | Richter (Landgericht Erfurt) | Träger des Großen Silbernen Ehrenzeichens am Bande für Verdienste um die Republik Österreich | Deutscher | Geboren 1901 | Gestorben 1969 | Mann | Chefredakteur

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang Cartellieri (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 05.03.2020 12:29:51 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.