Wattens - de.LinkFang.org

Wattens

Marktgemeinde
Wattens
Wappen Österreichkarte
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Tirol
Politischer Bezirk: Innsbruck-Land
Kfz-Kennzeichen: IL
Fläche: 10,83 km²
Koordinaten: 47° 17′ N, 11° 36′ O Koordinaten: 47° 17′ 29″ N, 11° 35′ 33″ O
Höhe: 564 m ü. A.
Einwohner: 7.938 (1. Jän. 2019)
Bevölkerungsdichte: 733 Einw. pro km²
Postleitzahl: 6112
Vorwahl: 05224
Gemeindekennziffer: 7 03 67
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Innsbrucker Str. 3
6112 Wattens
Website: www.wattens.com
Politik
Bürgermeister: Thomas Oberbeirsteiner (seit Juli 2015) (ÖVP)
Lage von Wattens im Bezirk Innsbruck-Land
Blick auf die Marktgemeinde Wattens
Blick auf die Marktgemeinde Wattens
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Wattens ist eine Marktgemeinde mit 7938 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2019) im Tiroler Bezirk Innsbruck Land und Stammsitz des Kristallunternehmens Swarovski. Die Gemeinde liegt im Gerichtsbezirk Hall in Tirol.

Inhaltsverzeichnis

Geografie


Wattens liegt im Tiroler Unterinntal, südlich des Inn, etwa 13 km östlich von Innsbruck. Zum Gemeindegebiet gehört auch ein Teil des Wattentals, das in die Wattentaler Lizum führt.

Nachbargemeinden


Geschichte


Wie ein Grabfund aus der Laurentiuskirche und mehrere Einzelfunde belegen, war Wattens wie auch die umliegenden Gemeinden bereits in der Spätbronzezeit (ca. 12. Jh. v. Chr.) besiedelt. Ab dem 5. Jahrhundert ist mit der Siedlung und dem Brandopferplatz in der Flur Himmelreich die Latènezeit bzw. die Fritzens-Sanzeno-Kultur belegt. Die Siedlung ging gegen Ende des 2. Jahrhunderts v. Chr. durch einen Großbrand unter.

Neu entdeckte Siedlungsfunde und ein Münzschatz aus einem Gutshof der Römischen Kaiserzeit vom Gelände der Kristallwelten stammen aus dem 3. Jahrhundert.

Urkundlich wurde Wattens in den Jahren 930/31 als „Vuattanes“ erstmals erwähnt.[1] Die 1559 errichtete Papiermühle gilt als die älteste in Nordtirol. Ein weiterer wirtschaftlicher Aufschwung fand mit der Ansiedlung Swarovskis im Jahre 1895 statt, was zu einer starken Siedlungsentwicklung führte und die ehemalige Bauerngemeinde stark veränderte.

Bevölkerungsentwicklung



Politik


Die letzten Bürgermeisterwahlen fanden gleichzeitig mit den Gemeinderatswahlen am 28. Februar 2016 statt.[2]

Bürgermeister
Partei Prozent Stimmen Sitze im Gemeinderat
Bürgermeister Thomas Oberbeirsteiner FÜR WATTENS – VP 58,56 % 2240 11
Christa Gangl & Team – Gemeinsam für Wattens 14,72 % 563 3
GR Erich Steiner – Die Wattner Freiheitlichen mit Parteifreien – FPÖ 26,72 % 1022 5

Kultur und Sehenswürdigkeiten


Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Wattens
Veranstaltungen

Wirtschaft


Aufgrund der ansässigen Betriebe gibt es viele Einpendler in die Gemeinde.

Wattens liegt an der Inntalautobahn mit einer Ausfahrt und an der B 171. Der Bahnhof Fritzens-Wattens liegt nördlich des Inn in der Nachbargemeinde Fritzens. Zahlreiche Regionalbuslinien verbinden die Gemeinde mit ihrem Umland und den nahegelegenen Städten.

Unternehmen

Freizeit


Persönlichkeiten


Söhne und Töchter der Gemeinde
Personen mit Bezug zur Gemeinde

Literatur


Weblinks


 Commons: Wattens  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. Martin Bitschnau, Hannes Obermair: Tiroler Urkundenbuch, II. Abteilung: Die Urkunden zur Geschichte des Inn-, Eisack- und Pustertals. Bd. 1: Bis zum Jahr 1140. Universitätsverlag Wagner, Innsbruck 2009, ISBN 978-3-7030-0469-8, S. 104–105, Nr. 138.
  2. Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen 2016 | Gemeinde Wattens tirol Unser Land
  3. 1938 - Der Anschluss in den Bezirken Tirols von Horst Schreiber
  4. 24. April 1906 - DER TURNVEREIN „ FRIESEN“ wird gegründet
  5. Schiestl Fritz Alt-Bürgermeister in Wattens 1909-1996 Wattens, Nordtirol
  6. Troppmair geht in die Politpension
  7. private Homepage von Klaus Leeb (Memento vom 24. Dezember 2015 im Internet Archive)
  8. Geburtstagsthread Klaus Leeb



Kategorien: Gemeinde in Tirol | Marktgemeinde in Tirol | Ort im Bezirk Innsbruck-Land | Wattens | Ort am Inn | Ersterwähnung 930


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Wattens (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 22.10.2019 01:21:48 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.