Wappen Armeniens - de.LinkFang.org

Wappen Armeniens

Wappen Armeniens
Coat of arms of Armenia.svg
Details
Eingeführt 19. April 1992
Schildform und Aufteilung viergeteilt
Schildhalter Adler, Löwe
Vorgänger-
versionen

Das Gesetz „Über das Staatswappen der Republik Armenien“ wurde am 19. April 1992 durch den Obersten Sowjet der Republik Armenien verabschiedet. Damit wurde eine leicht geänderte Version des Staatswappens der Demokratischen Republik Armenien (1918–1922) wieder eingeführt. Es wurde vom Architekten Alexander Tamanjan und dem Künstler Hakob Kodschojan geschaffen.

Inhaltsverzeichnis

Symbole und Bedeutung


Das armenische Wappen ist viergeteilt in rot und blau und zeigt die Wappen der vier armenischen Königshäuser Artaschesian, Arschakuni, Bagratuni und Rubinian (Königreich Kleinarmenien).

Auf einem goldenen Mittelschild enthält es den Berg Ararat, auf dem die Konturen der Arche Noah dargestellt sind. Links (heraldisch rechts) findet sich ein goldener Adler und rechts (heraldisch links) ein goldener Löwe, als Wappenhalter den Schild haltend und beide widersehend. Sie sind Symbole der armenisch-apostolischen Kirche sowie des Königshauses der Bagratiden[1] und stehen für Geisteskraft und Macht, Standhaftigkeit und Mut. Ferner zieren das Wappen ein aufgerichtetes goldenes Schwert mit überlegter gebrochener Kette als Symbol des Kampfes des armenischen Volkes um Freiheit und Unabhängigkeit, sowie unter dem Schild gekreuzt in Gold ein Ährenbündel und ein Zweig als Symbole von Kreativität und Friedfertigkeit.

Historische Wappen


Die Symbole der früheren Version des Wappens, das zwischen 1918 und 1922 verwendet wurde, waren in einer etwas anderen Reihenfolge angeordnet, und die Wappenhalter, der Adler und der Löwe, zeigten ihre Zunge. Nur der Berg Ararat, zusammen mit dem sogenannten Kleinen Ararat, waren abgebildet, während die Arche Noah im früheren Wappen noch fehlte.

1922 wurde Armenien mit Georgien und Aserbaidschan in die Transkaukasische SFSR aufgenommen, deren Regierung ein neues Wappen annahm, siehe Wappen der Transkaukasischen SFSR. Es enthält Symbolik mit Bezug auf jede der drei großen Bevölkerungsgruppen, den Armeniern, den Aseriern und den Georgiern.

Nach dem Ende der Transkaukasischen SFSR wurde 1936 von der nun gegründeten Armenischen SSR ein neues Wappen angenommen, siehe Wappen der Armenischen SSR. Wie schon im Wappen der ersten unabhängigen armenischen Republik war auch hier der Berg Ararat abgebildet, zusammen mit dem sowjetischen Hammer, der Sichel und dem roten Stern, die prominent oberhalb des Ararat platziert waren. Im Zuge des Zerfalls der Sowjetunion wurde Armenien erneut eine unabhängige Republik, die 1992 eine leicht modifizierte Version des Wappens der ersten Republik verabschiedete. Dieses Wappen wurde bis heute beibehalten.

Siehe auch


Einzelnachweise


  1. Hofmann, Tessa: Annäherung an Armenien. Geschichte und Gegenwart, 2. Auflage, München 2006, S. 143–144.



Kategorien: Nationales Symbol (Armenien) | Staatswappen



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Wappen Armeniens (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 21.10.2019 10:09:46 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.