Volker Drehsen - de.LinkFang.org

Volker Drehsen




Volker Drehsen (* 16. Februar 1949 in Arnsberg; † 30. März 2013 in Tübingen) war ein deutscher Theologe.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Drehsen studierte Theologie, Rechts- und Sozialwissenschaften. Im Jahr 1976 absolvierte er die erste theologische Dienstprüfung. Von 1976 bis 1978 war er Parochialvikar in Hayingen. Danach war er von 1978 bis 1983 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Dietrich Rössler am Lehrstuhl für Praktische Theologie III der Evangelisch-theologischen Fakultät der Universität Tübingen. Von 1983 bis 1988 war Drehsen Pfarrer in Reutlingen-Altenburg. In dieser Zeit promovierte er 1985 in Tübingen. Von 1988 bis 1991 war er Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Nach seiner Habilitation in Praktischer Theologie war Drehsen von 1991 bis 1994 Professor für Religiöse Sozialisation und Erwachsenenbildung an der Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth. Ab 1994 war er Professor für Praktische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen. Von 1996 bis 2000 sowie erneut seit 2010 war er Dekan der Fakultät.

Des Weiteren war er als Frühprediger an der Stiftskirche Tübingen und Kurator des Württembergischen Pfarrseminars Stuttgart-Birkach.[1]

Veröffentlichungen


Weblinks


Fußnoten


  1. Birgit Weyel: Die Predigt als Kunstwerk – Praktische Theologie in der Tradition Schleiermachers. Zum Tode von Professor Dr. Volker Drehsen , abgerufen am 22. August 2019.








Kategorien: Hochschullehrer (Universität Bayreuth) | Hochschullehrer (Eberhard Karls Universität Tübingen) | Evangelischer Theologe (20. Jahrhundert) | Evangelischer Theologe (21. Jahrhundert) | Person (Evangelische Landeskirche in Württemberg) | Deutscher | Geboren 1949 | Gestorben 2013 | Mann | Praktischer Theologe








Stand der Informationen: 03.07.2020 04:26:54 CEST

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.