Vladimir Bakarić - de.LinkFang.org

Vladimir Bakarić



Vladimir Bakarić (serbisch-kyrillisch Владимир Бакарић; * 8. März 1912 in Velika Gorica; † 16. Januar 1983 in Zagreb) war ein Politiker in der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Vladimir Bakarić war während seiner Studiums der Rechtswissenschaften an der Universität Zagreb in den 1930er Jahren kommunistischer Studentenführer; er promovierte 1937. Nach der Besetzung Jugoslawiens durch die deutsche Wehrmacht gehörte er zu den Organisatoren der Jugoslawischen Volksbefreiungsarmee. Dort war er als politischer Kommissar tätig, auf der zweiten Sitzung des AVNOJ im November 1943 in Jajce wurde er zum Mitglied des Nationalbefreiungskomitees ernannt. Er galt als enger Vertrauter des Präsidenten Josip Broz Tito und wurde 1948 Mitglied des Zentralkomitees des Bund der Kommunisten Jugoslawiens (BDKJ). Als Nachfolger des gestürzten Andrija Hebrang wurde er 1948 kroatischer Parteichef.

Er gehörte gemeinsam mit Edvard Kardelj, mit dem er befreundet war, zum liberalen Flügel der Partei. Im Februar 1948 waren beide beim sowjetischen Staatschef Josef Stalin, im Juni 1948 kam es zum Bruch zwischen der Sowjetunion und Jugoslawien, dessen Führung auf einem eigenständigen Weg beharrte und den Stalinismus ablehnte. Bakarić beendete daraufhin in Kroatien die Zwangskollektivierung der Landwirtschaft.

Er war einer der Initiatoren der Wirtschaftsreform von 1964/65. 1966 war Bakarić an der Entmachtung des jugoslawischen Innenministers Aleksandar Ranković beteiligt, der stalinistische und serbisch-nationalistische Tendenzen hatte. Während der kroatischen Massenbewegung (sog. Kroatischer Frühling) nahm er eine zwischen Zentralisten und kroatischen Nationalisten ausgleichende Haltung ein.

Ehrungen


Werke


Literatur


Einzelnachweise


  1. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952 (PDF-Datei; 6,59 MB)



Kategorien: Ministerpräsident (SR Kroatien) | BdKJ-Mitglied | Träger des Ordens des Infanten Dom Henrique (Großkreuz) | Träger des Großen Goldenen Ehrenzeichens am Bande für Verdienste um die Republik Österreich | Ehrenbürger von Zagreb | Jugoslawe | Geboren 1912 | Gestorben 1983 | Mann



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Vladimir Bakarić (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 06.05.2020 03:19:50 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.