Valērijs Šabala - de.LinkFang.org

Valērijs Šabala




Valērijs Šabala
Personalia
Geburtstag 12. Oktober 1994
Geburtsort RigaLettland
Größe 180 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
FK Rīgas Futbola skola
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009 FK Rīgas Futbola skola 2 0(0)
2010 JFK Olimps 21 0(6)
2011–2013 Skonto Riga 77 (28)
2014–2017 FC Brügge 0 0(0)
2014 → Skonto Riga (Leihe) 9 0(5)
2014 → Anorthosis Famagusta (Leihe) 8 0(0)
2015 → FK Jablonec (Leihe) 9 0(2)
2015–2016 → Miedź Legnica (Leihe) 9 0(3)
2016 → FK Příbram (Leihe) 7 0(2)
2016 → Dunajská Streda (Leihe) 13 0(1)
2017 → Riga FC (Leihe) 13 0(4)
2017–2019 Podbeskidzie Bielsko-Biała 61 (21)
2019– Miedź Legnica 16 0(2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2010–2011 Lettland U-17 5 0(0)
2011–2012 Lettland U-19 13 0(2)
2012–2013 Lettland U-21 3 0(2)
2013– Lettland 52 (13)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 11. Februar 2020

2 Stand: 11. Februar 2020

Valērijs Šabala (* 12. Oktober 1994 in Riga) ist ein lettischer Fußballspieler. Šabala ist seit 2013 lettischer Nationalspieler und hält den Rekord als jüngster Torschütze der A-Nationalmannschaft.

Inhaltsverzeichnis

Karriere


Verein

Šabala wurde in der Jugend von FK Rīgas Futbola skola ausgebildet, als die Profimannschaft 2008 in die erste lettische Liga aufstieg, wurde er vom damaligen Trainer Vladimirs Beļajevs für die folgende Saison 2009 in den ersten Kader aufgenommen.[1] Bereits mit 15 Jahren gab Šabala am 15. Oktober 2009 bei einer Einwechslung in der 46. Minute sein Debüt gegen den amtierenden Meister FK Ventspils (dass Spiel ging mit 0:8 verloren). Zu einem weiteren kurzen Einsatz kam er drei Tage später gegen FC Tranzit. Nach dem Abstieg seiner Mannschaft wechselte er im Januar 2010 zu JFK Olimps, die neu in die erste lettische Liga aufgestiegen waren. Gegen Skonto Riga erzielte Šabala sein erstes Tor als Profi. Er war zu diesem Zeitpunkt 15 Jahre und 193 Tage alt, dies machte ihn zu dem Zeitpunkt zu dem jüngsten Torschützen in der Geschichte der ersten lettischen Liga sowie allen europäischen ersten Ligen,[2] bis dieser Rekord am 10. Juni 2014 durch seinen Landsmann Jānis Grīnbergs gebrochen wurde. Während seiner gesamten Zeit bei JFK Olimps kam Šabala trotz seines damals noch verhältnismäßig jungen Alters zu 21 Einsätzen, in denen ihm sechs Tore gelangen.

Sein Talent blieb größeren Klubs nicht verborgen, so verpflichtete der lettische Rekordmeister Skonto Riga Šabala im Februar 2011.[3] Im Laufe seiner ersten Saison kam er über den Status eines Einwechselspielers nicht hinaus und erzielte zwei Tore in 22 Partien, eines davon gegen seinen alten Verein JFK Olimps. Trotz dessen, dass er zu eher wenig Spielpraxis kam, wurde Šabala durch den Erhalt des Ilmārs Liepiņš-Awardes als „Junger Spieler des Jahres“ ausgezeichnet.[4] Obwohl es Interesse von englischen bzw. italienischen namhaften Vereinen wie Arsenal London, FC Watford oder Udinese Calcio gab, kam es zu keinem Wechsel.

Seinen ersten Hattrick erzielte er mit gerade einmal 17 Jahren am 30. Juni 2012 in einem Ligaspiel gegen FK Metta. Seiner guten Leistungen wegen wurde Šabala am 10. Juli 2012 mit der Auszeichnung „Bester Spieler der lettischen ersten Liga“ ausgezeichnet. Zudem bekam er ein zweites Mal den Ilmārs Liepiņš-Award für den besten jungen Spieler.[5]

2014 sicherte sich der belgische Vertreter FC Brügge seine Dienste. Der Verein verlieh ihn einige Male an bestenfalls mittelmäßige Vereine aus ganz Europa, beim FC Brügge hingegen kam Šabala zu keinem Pflichtspiel-Einsatz. Schließlich wechselte er im August 2017 fest zum polnischen Zweitligisten Podbeskidzie Bielsko-Biała, wo er regelmäßig zum Einsatz kam.

Seit dem 1. Juli 2019 steht er erneut bei Miedź Legnica unter Vertrag.

Nationalmannschaft

Šabala durchlief die U-Junioren Lettlands und wurde 2013 das erste Mal für die A-Auswahl berufen, wo er am 24. Mai 2013 zu seinem Debüt gegen Katar kam. In seiner folgenden Partie traf er gleich zweimal bei einem Freundschaftsspiel gegen die Türkei, dies macht ihn zum jüngsten Torschützen für die lettische erste Nationalmannschaft aller Zeiten. Durch diesen Umstand konnte er seinen Bekanntheitsgrad auch außerhalb Lettlands ein wenig steigern.

Im Zuge der Qualifikation zur EM 2016 traf Šabala erneut gegen die Türkei, in der 91. Minute gelang ihm das Tor zum 1:1-Ausgleich, damit sicherte er seiner Mannschaft einen Punkt. In den folgenden Jahren konnte er sich als feste Größe in der Nationalmannschaft etablieren.

Erfolge


Weblinks


Einzelnachweise


  1. 1. līgā triumfē “Daugava” . Sportacentrs.com. 8. November 2008. Abgerufen am 14. Juli 2014.
  2. Valērijs Šabala – skontofc.com . Skontofc.com. Abgerufen am 14. Juli 2014.
  3. Žuniors tuvu pārejai uz “Maccabi”, Šabala pievienojas “Skonto” . Sportacentrs.com. 7. Februar 2011. Abgerufen am 14. Juli 2014.
  4. LFF Gada futbola laureātu vakars 2011. gads . LFF.lv. 9. Dezember 2011. Abgerufen am 14. Juli 2014.
  5. LFF Gada futbola laureātu vakars 2012. gads . LFF.lv. 13. Dezember 2012. Abgerufen am 14. Juli 2014.



Kategorien: Fußballnationalspieler (Lettland) | Fußballspieler (FK Rīgas Futbola skola) | Fußballspieler (JFK Olimps) | Fußballspieler (Skonto Riga) | Fußballspieler (FC Brügge) | Fußballspieler (Anorthosis Famagusta) | Fußballspieler (FK Jablonec) | Fußballspieler (Miedź Legnica) | Fußballspieler (1. FK Příbram) | Fußballspieler (DAC Dunajská Streda) | Fußballspieler (Riga FC) | Fußballspieler (Podbeskidzie Bielsko-Biała) | Lette | Geboren 1994 | Mann



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Valērijs Šabala (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 05.05.2020 12:41:09 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.