Uwe Puschner - de.LinkFang.org

Uwe Puschner




Uwe Puschner (* 21. September 1954 in Gelsenkirchen) ist ein deutscher Historiker.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Uwe Puschner studierte Geschichte, Germanistik, Soziologie und Politologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München.[1] 1986 promovierte er bei Eberhard Weis. Von 1983 bis 1996 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Haus der Bayerischen Geschichte, an der Universität der Bundeswehr München und an der Freien Universität Berlin. 1998 habilitierte er sich. Von 2001 bis 2005 war er Oberassistent und von 2005 bis 2009 festangestellter akademischer Mitarbeiter am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität Berlin.

Seit 2009 ist er dort außerplanmäßiger Professor für Neuere Geschichte. Seit 2005 ist Puschner ständiges Mitglied am „Centre d'Études Germaniques Interculturelles de Lorraine“ (CEGIL) der Universität Metz und Gastdozent an den Universitäten London (Kanada), Metz und Montpellier. Puschner ist außerdem Vertrauensdozent der Studienstiftung des deutschen Volkes und Mitglied verschiedener Kommissionen am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität Berlin.

Zu seinen Forschungsgebieten zählen die Völkische Bewegung, die Geschichte des Handwerks, die Geschichte der Juden in Deutschland sowie die Leser- und Rezeptionsgeschichte. Zusammen mit Walter Schmitz und Justus H. Ulbricht ist er Herausgeber des Handbuchs zur „Völkischen Bewegung“ 1871–1918, mit Kai Brodersen, Martin Kintzinger und Volker Reinhardt Herausgeber der Reihe Geschichte kompakt bei der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft und mit Ina Ulrike Paul Herausgeber der Reihe Zivilisationen & Geschichte des Peter Lang Verlags.

Puschner ist Gründungsmitglied des Geschichte und Zukunft e. V.[2] Der Verein fördert wissenschaftliche Publikationen zur Auseinandersetzung mit den völkischen Wissenschaften unter nationalsozialistischer Herrschaft.

Schriften (Auswahl)


Monographien

Herausgeberschaften

Reihenherausgeberschaften

Weblinks


Einzelnachweise


  1. Profil und Lebenslauf von Uwe Puschner auf www.geschkult.fu-berlin.de .
  2. Gründungsmitglieder . In: Geschichte und Zukunft e.V. Abgerufen am 7. Oktober 2019.
  3. Rezension von Gregor Hufenreuter (PDF; 64 kB).



Kategorien: Neuzeithistoriker | Hochschullehrer (Freie Universität Berlin) | Haus der Bayerischen Geschichte | Deutscher | Geboren 1954 | Mann | Person (Universität der Bundeswehr München)



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Uwe Puschner (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 03.07.2020 07:54:04 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.