Unterwegs nach Cold Mountain (Film) - de.LinkFang.org

Unterwegs nach Cold Mountain (Film)

Filmdaten
Deutscher TitelUnterwegs nach Cold Mountain
OriginaltitelCold Mountain
ProduktionslandUSA, Großbritannien, Rumänien, Italien
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2003
Länge150 Minuten
AltersfreigabeFSK 12[1]
Stab
RegieAnthony Minghella
DrehbuchAnthony Minghella
ProduktionAlbert Berger
William Horberg
Sydney Pollack
Ron Yerxa
MusikGabriel Yared
KameraJohn Seale
SchnittWalter Murch
Besetzung

Unterwegs nach Cold Mountain (Originaltitel: Cold Mountain) von Anthony Minghella aus dem Jahr 2003 ist eine Verfilmung des gleichnamigen Romans von Charles Frazier.

Inhaltsverzeichnis

Handlung


Der Film beginnt mit einer detailreichen Darstellung der Kraterschlacht. Der Schnitt wechselt häufig zwischen Kriegsszenen und solchen in der Heimat in Cold Mountain.

Kurz vor dem Ausbruch des Amerikanischen Bürgerkriegs lernen sich die gebildete Pfarrerstochter Ada Monroe und der einfache Handwerker Inman kennen. Doch der Beginn des Krieges reißt das ungleiche Paar auseinander, Inman zieht auf der Seite der Konföderierten in den Krieg. Alle wehrfähigen Männer ziehen in den Krieg, die anderen bleiben als Heimwehr zu Hause, schützen ihre Dörfer und verfolgen auf grausame Weise Deserteure und die, die ihren Unterschlupf gewähren.

Drei Jahre lang kämpft Inman im Krieg und sieht unzählige seiner Freunde sterben. Das Buch und das Foto von Ada, die ihn am Leben erhalten, hütet er wie einen Schatz. Verletzt im Militärlazarett liegend, nachdem er einen tödlich verwundeten Kameraden vom Schlachtfeld abtransportieren wollte, erhält er einen Brief von Ada, in dem sie Inman bittet, möglichst bald zurückzukehren. Als Inmans Wunden halbwegs geheilt sind, wagt er die Flucht aus dem Lazarett. Als Deserteur ist er zum Abschuss freigegeben und trifft auf seiner Reise durch ein Land der Verwüstung – immer mit dem Ziel, zurück zu seiner Geliebten in Cold Mountain zu kommen – immer wieder auf unerwartete Feinde. So rettet Inman eine junge Kriegswitwe mit kleinem Kind, bei der er eine Nacht verbracht hat, vor der Vergewaltigung. Neben Szenen der Grausamkeit und Verrohung gibt es auch Beispiele des Mitgefühls. Eine alte Frau pflegt ihn in ihrer Hütte und opfert eine ihrer Ziegen für ihn.

Unterdessen versucht Ada verzweifelt und allen Schwierigkeiten zum Trotz, die heruntergekommene Farm ihres verstorbenen Vaters zu bewirtschaften. Dabei entpuppt sich die eigenwillige Herumtreiberin Ruby als wertvolle Hilfe. Die Handlung folgt dem Lebensweg dieser drei Menschen, die alle auf ihre Art durch die Wirren des Krieges entwurzelt wurden. Rubys Vater wird in der Nähe seiner Hütte von der Heimwehr angeschossen. Als Ruby und Ada ihm zu Hilfe eilen, trifft Ada auf einen verwilderten Fremden. Es ist Inman.

Auszeichnungen


Bei der Oscarverleihung 2004 war der Film in sieben Kategorien nominiert, dennoch bekam er nur einen Oscar: Renée Zellweger gewann in der Kategorie Beste Nebenrolle und war die meist ausgezeichnete Künstlerin des Jahres. Sie gewann neben dem Oscar auch den Golden Globe und den Preis der Amerikanischen Schauspielgilde. Zudem war der Film in sieben weiteren Kategorien für den Golden Globe nominiert.

Kritiken


Literatur


Weblinks


Einzelnachweise


  1. Freigabebescheinigung für Unterwegs nach Cold Mountain. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, Februar 2004 (PDF; Prüf­nummer: 96 965 K).
  2. [1]
  3. [2]
  4. www.filmsinreview.com (Memento des Originals vom 3. Februar 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (englisch)
  5. Interview mit Spike Lee
  6. Nur die Liebe fehlt , Spiegel.de, aufgerufen am 9. Januar 2016.



Kategorien: Filmtitel 2003 | US-amerikanischer Film | Sezessionskrieg im Film | Filmdrama | Literaturverfilmung | Jack White | Kriegsfilm | Anthony Minghella

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Unterwegs nach Cold Mountain (Film) (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 05.03.2020 07:53:59 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.