United States Census 2000 - de.LinkFang.org

United States Census 2000




United States Census 2000
Erhoben am 1. April 2000
Einwohnerzahl 281.421.906
Veränderung zu 1990 + 13,2 %
Bevölkerungsreichster Bundesstaat Kalifornien
33.871.648
Bevölkerungsärmster Bundesstaat Wyoming
493.782

Der United States Census 2000 war die 22. Volkszählung in den USA. Sie wurde vom United States Census Bureau durchgeführt.

Inhaltsverzeichnis

Auswahl von Auszählungsergebnissen


Als Ergebnis der Auszählung wurde für die USA zum Stichtag 1. April 2000 eine Bevölkerungszahl von 281.421.906 Einwohnern ermittelt, was gegenüber Volkszählung zehn Jahre vorher (United States Census 1990, 248.709.873 Einwohner) eine Steigerung der Bevölkerungszahl um 13,2 Prozent bedeutet. Diese Zahl umfasste die Bevölkerung der 50 US-Bundesstaaten sowie des District of Columbia. Zusätzlich wurde bei dieser Volkszählung die Einwohnerzahl von Puerto Rico bestimmt; sie lag mit 3.808.610 Einwohnern um 8,1 Prozent höher als vor zehn Jahren.

Zwischen 1990 und 2000 stieg die Bevölkerung in der Altersgruppe der 45- bis 54-Jährigen um 49 Prozent, in der Altersgruppe der mindestens 85-Jährigen um 38 Prozent an. Die Bundesstaaten mit dem höchsten Bevölkerungswachstum relativ zur letzten Volkszählung waren Nevada (+66,3 %), Arizona (+40,0 %), Colorado (+30,6 %) und Utah (+29,6 %).

52 Prozent der US-amerikanischen Haushalte verfügten der Volkszählung zufolge über einen Computer, 41 Prozent über einen Internetzugang.

Die in den alle zehn Jahre stattfindenden Volkszählungen der Vereinigten Staaten ermittelten Einwohnerzahlen der Bundesstaaten sind der Schlüssel zur Festlegung der Anzahl der Abgeordneten aus diesen Bundesstaaten im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten. Die Anpassung wird in der Regel im übernächsten Kongress nach einer Volkszählung vorgenommen.

Staaten nach Einwohnerzahl


Bundesstaaten der USA nach Einwohnerzahl im Jahr 2000.

Rang Bundesstaat Einwohnerzahl Steigerung zu
1990
1 USA-Kalifornien Kalifornien 33.871.648 +13,8 %
2 USA-Texas Texas 20.851.820 +22,8 %
3 USA-New York New York 18.976.457 +5,5 %
4 USA-Florida Florida 15.982.378 +23,5 %
5 USA-Illinois Illinois 12.419.293 +8,6 %
6 USA-Pennsylvania Pennsylvania 12.281.054 +3,4 %
7 USA-Ohio Ohio 11.353.140 +4,7 %
8 USA-Michigan Michigan 9.938.444 +6,9 %
9 USA-New Jersey New Jersey 8.414.350 +8,9 %
10 USA-Georgia Georgia 8.186.453 +26,4 %
11 USA-North Carolina North Carolina 8.049.313 +21,4 %
12 USA-Virginia Virginia 7.078.515 +14,4 %
13 USA-Massachusetts Massachusetts 6.349.097 +5,5 %
14 USA-Indiana Indiana 6.080.485 +9,7 %
15 USA-Washington Washington 5.894.121 +21,1 %
16 USA-Tennessee Tennessee 5.689.283 +16,7 %
17 USA-Missouri Missouri 5.595.211 +9,3 %
18 USA-Wisconsin Wisconsin 5.363.675 +9,6 %
19 USA-Maryland Maryland 5.296.486 +10,8 %
20 USA-Arizona Arizona 5.130.632 +40,0 %
21 USA-Minnesota Minnesota 4.919.479 +12,4 %
22 USA-Louisiana Louisiana 4.468.976 +5,9 %
23 USA-Alabama Alabama 4.447.100 +10,1 %
24 USA-Colorado Colorado 4.301.261 +30,6 %
25 USA-Kentucky Kentucky 4.041.769 +9,7 %
26 USA-South Carolina South Carolina 4.012.012 +15,1 %
27 USA-Oklahoma Oklahoma 3.450.654 +9,7 %
28 USA-Oregon Oregon 3.421.399 +20,4 %
29 USA-Connecticut Connecticut 3.405.565 +3,6 %
30 USA-Iowa Iowa 2.926.324 +5,4 %
31 USA-MississippiMississippi Mississippi 2.844.658 +10,5 %
32 USA-Kansas Kansas 2.688.418 +8,5 %
33 USA-Arkansas Arkansas 2.673.400 +13,7 %
34 USA-Utah Utah 2.233.169 +29,6 %
35 USA-Nevada Nevada 1.998.257 +66,3 %
36 USA-New Mexico New Mexico 1.819.046 +20,1 %
37 USA-West Virginia West Virginia 1.808.344 +0,8 %
38 USA-Nebraska Nebraska 1.711.263 +8,4 %
39 USA-Idaho Idaho 1.293.953 +28,5 %
40 USA-Maine Maine 1.274.923 +3,8 %
41 USA-New Hampshire New Hampshire 1.235.786 +11,4 %
42 USA-Hawaii Hawaii 1.211.537 +9,3 %
43 USA-Rhode Island Rhode Island 1.048.319 +4,5 %
44 USA-Montana Montana 902.195 +12,9 %
45 USA-Delaware Delaware 783.600 +17,6 %
46 USA-South Dakota South Dakota 754.844 +8,5 %
47 USA-North Dakota North Dakota 642.200 +0,5 %
48 USA-Alaska Alaska 626.932 +14,0 %
48 USA-Vermont Vermont 608.827 +8,2 %
... USA-District of Columbia District of Columbia 572.059 −5,7 %
50 USA-Wyoming Wyoming 493.782 +8,9 %
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 281.421.906 +13,2 %

Bevölkerungsreichste Städte


Die 25 bevölkerungsreichsten Städte der USA nach Einwohnerzahl im Jahr 2000.

Rang Stadt Bundesstaat Einwohnerzahl
1 New York New York 8.008.278
2 Los Angeles Kalifornien 3.694.820
3 Chicago Illinois 2.896.016
4 Houston Texas 1.953.631
5 Philadelphia Pennsylvania 1.517.550
6 Phoenix Arizona 1.321.045
7 San Diego Kalifornien 1.223.400
8 Dallas Texas 1.188.580
9 San Antonio Texas 1.144.646
10 Detroit Michigan 951.270
11 San Jose Kalifornien 894.943
12 Indianapolis Indiana 791.926
13 San Francisco Kalifornien 776.733
14 Jacksonville Florida 735.617
15 Columbus Ohio 711.470
16 Austin Texas 656.562
17 Baltimore Maryland 651.154
18 Memphis Tennessee 650.100
19 Milwaukee Wisconsin 596.974
20 Boston Massachusetts 589.141
21 Washington District of Columbia 572.059
22 Nashville-Davidson Tennessee 569.891
23 El Paso Texas 563.662
24 Seattle Washington 563.374
25 Denver Colorado 554.636

Weblinks










Kategorien: United States Census | Ereignis 2000








Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/United States Census 2000 (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 04.07.2020 03:48:38 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.