UEFA-Pokal 1998/99 - de.LinkFang.org

UEFA-Pokal 1998/99

UEFA-Pokal 1998/99
Pokalsieger  AC Parma (2. Titel)
Beginn 21. Juli 1998
Finale 12. Mai 1999
Stadion Luschniki-Stadion, Moskau
Torschützenkönig Jugoslawien Bundesrepublik 1992 Darko Kovačević (Real Sociedad San Sebastián)
 Enrico Chiesa (AC Parma) (je 8 Tore)
UEFA-Pokal 1997/98
UEFA Champions League 1998/99

Der UEFA-Pokal 1998/99 war die 28. Auflage des Wettbewerbs und wurde von der AC Parma gewonnen, nachdem die Italiener den französischen Club Olympique Marseille im Finale im Luschniki-Stadion in Moskau mit 3:0 besiegen konnten. Für den Verein war es der zweite UEFA-Pokalsieg nach 1995.

Deutsche Teilnehmer waren der FC Schalke 04 (Ausscheiden in der ersten Runde), Bayer 04 Leverkusen, der VfB Stuttgart sowie Werder Bremen (alle 2. Runde). Für Österreich gingen SK Rapid Wien (1. Runde) und der Grazer AK (2. Runde) an den Start, die Schweiz wurde durch Servette Genf (1. Runde) sowie Grasshopper Club Zürich und den FC Zürich (beide 3. Runde) vertreten.

Inhaltsverzeichnis

Modus


Zur Teilnahme berechtigt waren alle Vereine, die in zu Ende vergangenen Saison einen der durch die UEFA-Fünfjahreswertung geregelten UEFA-Cup-Plätze belegt hatten, die restlichen Teilnehmer wurden in zwei Qualifikationsrunden ausgespielt. Der Wettbewerb wurde in sechs Runden in Hin- und Rückspielen ausgetragen. Bei Torgleichstand entschied zunächst die Anzahl der auswärts erzielten Tore, danach eine Verlängerung, wurde in dieser nach zweimal 15 Minuten keine Entscheidung erreicht, folgte ein Elfmeterschießen, bis der Sieger ermittelt war. Wie im Vorjahr konnten sich wieder drei Klubs über den UEFA Intertoto Cup für die 1. Runde qualifizieren.

1. Qualifikationsrunde


Gesamt Hinspiel Rückspiel
Germinal Ekeren   4:1  FK Sarajevo 4:1 0:0
US Luxemburg  Luxemburg 0:7 Schweden IFK Göteborg 0:3 0:4
Oțelul Galați  Rumänien 4:1 Nordmazedonien FK Sloga Jugomagnat Skopje 3:0 1:1
FC Argeș Pitești  Rumänien 7:1  Dinamo Baku 5:1 2:0
Belschyna Babrujsk  Weissrussland 1995 1:3  ZSKA Sofia 0:0 1:3
Schachtar Donezk   6:1  FC Birkirkara 2:1 4:0
FC Kolcheti 1913 Poti  Georgien 1990 00:11 Jugoslawien Bundesrepublik 1992 Roter Stern Belgrad 0:4 0:7
AŠK Inter Bratislava   4:0  SK Tirana 2:0 2:0
Tallinna Sadam   1:5  Polonia Warschau 0:2 1:3
FK Željezničar Sarajevo   1:2  FC Kilmarnock 1:1 0:1
ÍA Akranes  Island (a)3:3(a) Litauen 1989 Žalgiris Vilnius 3:2 0:1
Hapoel Tel Aviv   6:2  Finnairin Palloilijat Helsinki 3:1 3:1
FC Schirak Gjumri   0:7 Schweden Malmö FF 0:2 0:5
Ferencváros Budapest   14:10  CE Principat 6:0 8:1
Tiligul Tiraspol   0:6  RSC Anderlecht 0:1 0:5
Newtown AFC   0:7  Wisła Krakau 0:0 0:7
Shelbourne FC   3:7  Glasgow Rangers 3:5 0:2
Omonia Nikosia  Zypern 1960 8:6  Linfield FC 5:1 3:5
HB Tórshavn   2:4  Vaasan PS 2:0 0:4
NŠ Mura   8:2 Lettland LU/Daugava Rīga 6:1 2:1

2. Qualifikationsrunde


Gesamt Hinspiel Rückspiel
Roter Stern Belgrad Jugoslawien Bundesrepublik 1992 4:2  Rotor Wolgograd 2:1 2:1
Ferencváros Budapest   4:6 Griechenland AEK Athen 4:2 0:4
Germinal Ekeren   3:5 Schweiz Servette Genf 1:4 2:1
Molde FK  Norwegen 0:2  ZSKA Sofia 0:0 0:2
IFK Göteborg  Schweden (a)2:2(a) Turkei Fenerbahçe Istanbul 2:1 0:1
NŠ Mura   0:2 Danemark Silkeborg IF 0:0 0:2
Glasgow Rangers   2:0 Griechenland PAOK Thessaloniki 2:0 0:0
Slavia Prag   4:2  AŠK Inter Bratislava 4:0 0:2
Brann Bergen  Norwegen 1:0 Litauen 1989 Žalgiris Vilnius 1:0 0:0
Wisła Krakau   7:2 Turkei Trabzonspor 5:1 2:1
Vejle BK  Danemark 6:0 Rumänien Oțelul Galați 3:0 3:0
Hapoel Tel Aviv   1:1
(2:4 i. E.)
Norwegen Strømsgodset IF 1:0 0:1 n. V.
NK Osijek   (a)3:3(a)  RSC Anderlecht 3:1 0:2
Omonia Nikosia  Zypern 1960 (a)3:3(a)  SK Rapid Wien 3:1 0:2
Vaasan PS   0:3  Grazer AK 0:0 0:3
Polonia Warschau   0:2  FK Dynamo Moskau 0:1 0:1
Hajduk Split   3:2 Schweden Malmö FF 1:1 2:1
SK Sigma Olmütz   4:0  FC Kilmarnock 2:0 2:0
FC Argeș Pitești  Rumänien (a)4:4(a) Turkei İstanbulspor 2:0 2:4
FC Zürich  Schweiz 6:3  Schachtar Donezk 4:0 2:3

1. Runde


Der FC Valencia, Werder Bremen und der FC Bologna qualifizierten sich über den UEFA Intertoto Cup 1998 für die 1. Runde.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Sparta Prag   2:5 Spanien Real Sociedad San Sebastián 2:4 0:1
Fenerbahçe Istanbul  Turkei 2:3  AC Parma 1:0 1:3
Blackburn Rovers   2:3  Olympique Lyon 0:1 2:2
FK Dynamo Moskau   5:4 Lettland Skonto Riga 2:2 3:2
Vitória Guimarães   2:4  Celtic Glasgow 1:2 1:2
VfB Stuttgart  Deutschland 4:3  Feyenoord Rotterdam 1:3 3:0
FC Argeș Pitești  Rumänien 0:8 Spanien Celta Vigo 0:1 0:7
Silkeborg IF  Danemark 0:3  AS Rom 0:2 0:1
ŁKS Łódź   1:3  AS Monaco 1:3 0:0
Litex Lowetsch   1:3  Grazer AK 1:1 0:2
AC Florenz   2:1  Hajduk Split 2:1 0:0
1. FC Košice   0:8  FC Liverpool 0:3 0:5
Sporting Lissabon   1:4  FC Bologna 0:2 1:2
NK Maribor   0:5  Wisła Krakau 0:2 0:3
Vejle BK  Danemark 1:5 Spanien Betis Sevilla 1:0 0:5
Aston Villa   6:2 Norwegen Strømsgodset IF 3:2 3:0
FC Schalke 04  Deutschland 1:1
(4:5 i. E.)
 Slavia Prag 1:0 0:1 n. V.
Servette Genf  Schweiz (a)2:2(a)  ZSKA Sofia 2:1 0:1
Roter Stern Belgrad Jugoslawien Bundesrepublik 1992 3:3
(4:3 i. E.)
 FC Metz 2:1 1:2 n. V.
Girondins Bordeaux   3:2  SK Rapid Wien 1:1 2:1
Atlético Madrid  Spanien 3:0 Jugoslawien Bundesrepublik 1992 FK Obilić 2:0 1:0
Leeds United   1:1
(4:1 i. E.)
 Marítimo Funchal 1:0 0:1 n. V.
Udinese Calcio   1:2 Deutschland Bayer 04 Leverkusen 1:1 0:1
Steaua Bukarest  Rumänien 3:7 Spanien FC Valencia 3:4 0:3
Willem II Tilburg   6:0 Georgien 1990 Dinamo Tiflis 3:0 3:0
FC Zürich  Schweiz 7:2 Zypern 1960 Anorthosis Famagusta 4:0 3:2
Újpest Budapest   2:7  FC Brügge 0:5 2:2
Vitesse Arnheim   6:3 Griechenland AEK Athen 3:0 3:3
Brann Bergen  Norwegen 2:4 Deutschland Werder Bremen 2:0 0:4 n. V.
SK Sigma Olmütz   2:6  Olympique Marseille 2:2 0:4
Beitar Jerusalem   3:5  Glasgow Rangers 1:1 2:4
RSC Anderlecht   0:2 Schweiz Grasshopper Club Zürich 0:0 0:2

2. Runde


Gesamt Hinspiel Rückspiel
Wisła Krakau   2:3  AC Parma 1:1 1:2
FC Liverpool   (a)2:2(a) Spanien FC Valencia 0:0 2:2
FK Dynamo Moskau   2:6 Spanien Real Sociedad San Sebastián 2:3 0:3
Roter Stern Belgrad Jugoslawien Bundesrepublik 1992 3:5  Olympique Lyon 1:2 2:3
Grazer AK   3:7  AS Monaco 3:3 0:4
VfB Stuttgart  Deutschland 3:4  FC Brügge 1:1 2:3 n. V.
Willem II Tilburg   1:4 Spanien Betis Sevilla 1:1 0:3
Grasshopper Club Zürich  Schweiz 3:2  AC Florenz 0:2 (1)3:0(1)
Celta Vigo  Spanien 3:2  Aston Villa 0:1 3:1
Celtic Glasgow   3:5 Schweiz FC Zürich 1:1 2:4
Werder Bremen  Deutschland 3:4  Olympique Marseille 1:1 2:3
FC Bologna   4:1  Slavia Prag 2:1 2:0
Vitesse Arnheim   1:3  Girondins Bordeaux 0:1 1:2
ZSKA Sofia   2:5 Spanien Atlético Madrid 2:4 0:1
AS Rom   1:0  Leeds United 1:0 0:0
Bayer 04 Leverkusen  Deutschland 2:3  Glasgow Rangers 1:2 1:1

1 Das Rückspiel wurde in der Halbzeitpause, beim Stande von 1:2 für den AC Florenz, abgebrochen, nachdem der Schiedsrichter von einem Feuerwerkskörper verletzt wurde. Das Spiel wurde mit 3:0 für den Grasshopper Club Zürich gewertet.

3. Runde


Gesamt Hinspiel Rückspiel
AS Rom   3:2 Schweiz FC Zürich 1:0 2:2
AS Monaco   2:3  Olympique Marseille 2:2 0:1
Real Sociedad San Sebastián  Spanien 3:5 Spanien Atlético Madrid 2:1 1:4 n. V.
Olympique Lyon   5:3  FC Brügge 1:0 4:3
Glasgow Rangers   2:4  AC Parma 1:1 1:3
Celta Vigo  Spanien 4:1  FC Liverpool 3:1 1:0
FC Bologna   4:2 Spanien Betis Sevilla 4:1 0:1
Grasshopper Club Zürich  Schweiz (a)3:3(a)  Girondins Bordeaux 3:3 0:0

Viertelfinale


Gesamt Hinspiel Rückspiel
Olympique Marseille   2:1 Spanien Celta Vigo 2:1 0:0
FC Bologna   3:2  Olympique Lyon 3:0 0:2
Girondins Bordeaux   2:7  AC Parma 2:1 0:6
Atlético Madrid  Spanien 4:2  AS Rom 2:1 2:1

Halbfinale


Gesamt Hinspiel Rückspiel
Atlético Madrid  Spanien 2:5  AC Parma 1:3 1:2
Olympique Marseille   (a)1:1(a)  FC Bologna 0:0 1:1

Finale


AC Parma Olympique Marseille Aufstellung
12. Mai 1999 in Moskau (Luschniki-Stadion)
Ergebnis: 3:0 (2:0)
Zuschauer: 61.000
Schiedsrichter: Hugh Dallas ( Schottland)
Gianluigi BuffonLilian Thuram, Roberto Néstor Sensini (C), Fabio Cannavaro, Paolo Vanoli – Alain Boghossian, Dino Baggio, Diego Fuser, Juan Sebastián Verón (77. Stefano Fiore) – Enrico Chiesa (72. Abel Balbo), Hernán Crespo (84. Faustino Asprilla)
Trainer: Alberto Malesani
Stéphane Porato – Patrick Blondeau, Laurent Blanc (C), Cyril Domoraud, Edson (46. Titi Camara) – Pierre Issa, Frédéric Brando, Daniel Bravo, Jocelyn GourvennecRobert Pirès, Florian Maurice
Trainer: Rolland Courbis
1:0 Hernán Crespo (26.)
2:0 Paolo Vanoli (36.)
3:0 Enrico Chiesa (55.)
Faustino Asprilla Patrick Blondeau

Beste Torschützen


ohne Qualifikationsrunden

Rang Spieler[1] Klub Tore
1  Enrico Chiesa AC Parma 8
Jugoslawien Bundesrepublik 1992 Darko Kovačević Real Sociedad San Sebastián 8
3  Alain Caveglia Olympique Lyon 7
4 Argentinien Hernán Crespo AC Parma 6
Sudafrika Shaun Bartlett FC Zürich 6
6  Giuseppe Signori FC Bologna 5
 Sylvain Wiltord Girondins Bordeaux 5

Eingesetzte Spieler AC Parma


AC Parma

Siehe auch


Weblinks


Commons: UEFA-Pokal 1998/99  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. Torschützenliste auf uefa.com



Kategorien: UEFA Europa League | Fußballsaison 1998/99

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/UEFA-Pokal 1998/99 (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 05.03.2020 02:29:55 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.