Thomas Sonnenburg - de.LinkFang.org

Thomas Sonnenburg

Thomas Sonnenburg (* 22. August 1963 in Eisenhüttenstadt) ist ein deutscher Sozialpädagoge und ehemaliger Streetworker.

Inhaltsverzeichnis

Beruf


Nach dreijähriger Tätigkeit als Elektromonteur studierte er in Meißen Kulturwissenschaften. Sein beruflicher Werdegang führte ihn über eine Tätigkeit als Bildungsreferent beim Berliner Arbeitskreis für politische Bildung von 1993 bis 2007 danach zur Sozialarbeit in Berlin-Pankow.

Von 1996 bis 2003 machte er parallel dazu an der TU Berlin ein berufsbegleitendes Studium und machte 2003 sein Diplom in Erziehungswissenschaften/Sozialpädagogik.

Er hat zwei Kinder.

Fernsehauftritte


Bekannt wurde er durch die von RTL ausgestrahlte Doku-Soap Die Ausreißer – Der Weg zurück, Sozial-Coaching, das in der Öffentlichkeit sehr kontrovers diskutiert wurde.[1] Die Serie erhielt trotzdem den Deutschen Fernsehpreis 2008 in der Kategorie Beste Reality-Sendung. 2012 war er beaufsichtigender Sozialpädagoge, um die Eltern mit ihren Kindern in der RTL-Dokumentation Teenies auf Partyurlaub – Eltern undercover! zu konfrontieren.[2] Am 19. November 2014 war Sonnenburg zu Gast in der Sendung Mario Barth deckt auf!.[3]

Schrift


Weblinks


Einzelnachweise


  1. Thorsten Dörting: Sozial-Coaching bei RTL: "Moin, dreckige Punks". In: Spiegel Online. 23. Januar 2008, abgerufen am 11. Juni 2013.
  2. Uwe Mantel: RTL: "Teenies auf Partyurlaub" bestehen den Test. In: DWDL.de. Medienmagazin DWDL.de, 5. Juli 2012, abgerufen am 11. Juni 2013.
  3. BdSt-Präsident deckt neue Einsparmöglichkeiten auf. In: steuerzahler.de. 18. November 2014, abgerufen am 19. November 2014.



Kategorien: Sozialpädagoge | Deutscher | DDR-Bürger | Geboren 1963 | Mann



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Thomas Sonnenburg (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 02.11.2019 02:45:42 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.