Thalhausen - de.LinkFang.org

Thalhausen

Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Thalhausen
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Thalhausen hervorgehoben

Koordinaten: 50° 30′ N, 7° 35′ O

Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Neuwied
Verbandsgemeinde: Rengsdorf-Waldbreitbach
Höhe: 280 m ü. NHN
Fläche: 3,66 km2
Einwohner: 726 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 198 Einwohner je km2
Postleitzahl: 56584
Vorwahl: 02639
Kfz-Kennzeichen: NR
Gemeindeschlüssel: 07 1 38 072
Adresse der Verbandsverwaltung: Westerwaldstraße 32–34
56579 Rengsdorf
Website: www.thalhausen.de
Ortsbürgermeister: Rolf Kurz
Lage der Ortsgemeinde Thalhausen im Landkreis Neuwied

Thalhausen ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Neuwied im Norden von Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach an.

Inhaltsverzeichnis

Geographie


Der Ort liegt im Naturpark Rhein-Westerwald östlich von Rengsdorf.

Zu Thalhausen gehören auch die am Iserbach liegenden Wohnplätze Mühlenhof und Thalhauser Mühle.[2]

Geschichte


Thalhausen wurde erstmals im Jahre 1393 als Dailhusen urkundlich erwähnt.

Der Ort gehörte zum Kirchspiel Anhausen und bis 1806 zur Grafschaft Wied bzw. seit 1784 zum Fürstentum Wied-Neuwied. 1806 kam Thalhausen zum Herzogtum Nassau und 1815 zum Königreich Preußen. Unter der preußischen Verwaltung wurde Thalhausen eine Gemeinde im Standesherrlichen Kreis Neuwied, der zum Regierungsbezirk Koblenz und von 1822 an zur Rheinprovinz gehörte und von der Bürgermeisterei Anhausen verwaltet wurde. Der standesherrliche Sonderstatus bedeutete, dass mit Ausnahme der Hoheits-, Militär- und Steuerangelegenheiten, die dem Königreich Preußen zustanden, die Gemeinde und deren Einwohner bis 1848 weiterhin der Fürstlichen Regierung unterstanden. Seit 1946 gehört Thalhausen zu dem damals neu gebildeten Land Rheinland-Pfalz, seit 1968 war Thalhausen eine der Verbandsgemeinde Rengsdorf zugehörende Ortsgemeinde. Mit Auflösung der Verbandsgemeinde Rengsdorf am 1. Januar 2018 kam Thalhausen zur Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach.

Einwohnerentwicklung

Die Entwicklung der Einwohnerzahl von Thalhausen, die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen:[3]

Jahr Einwohner
1815 177
1835 311
1871 310
1905 361
1939 380
Jahr Einwohner
1950 404
1961 396
1970 466
1987 557
2005 744

Gemeinderat


Der Gemeinderat in Thalhausen besteht aus zwölf Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzendem.[4]

Verkehr


Östlich der Gemeinde verläuft die Bundesstraße 413, die von Koblenz nach Hachenburg führt. Die nächste Autobahnanschlussstelle ist Dierdorf an der A 3. Der nächstgelegene ICE-Bahnhof ist in Montabaur an der Schnellfahrstrecke Köln–Rhein/Main.

Weblinks


 Commons: Thalhausen  – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise


  1. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Bevölkerungsstand 2018, Gemeindeebene (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz (Hrsg.): Amtliches Verzeichnis der Gemeinden und Gemeindeteile. Stand: 1. Januar 2017[Version 2019 liegt vor]. S. 34 (PDF; 1,9 MB).
  3. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Regionaldaten
  4. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Stadt- und Gemeinderatswahlen



Kategorien: Thalhausen | Gemeinde in Rheinland-Pfalz | Ort im Landkreis Neuwied | Ersterwähnung 1393



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Thalhausen (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 21.10.2019 10:34:39 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.