Texte und Untersuchungen zur Geschichte der altchristlichen Literatur - de.LinkFang.org

Texte und Untersuchungen zur Geschichte der altchristlichen Literatur



Texte und Untersuchungen zur Geschichte der altchristlichen Literatur, kurz Texte und Untersuchungen (abgekürzt TU), ist der Name einer wissenschaftlichen kirchengeschichtlichen Publikationsreihe, die 1882 von Adolf Harnack zusammen mit Oscar von Gebhardt gegründet wurde.

Der erste Band erschien 1883. Zitiert wird TU, Nummer des Bands, mit Komma das Heft, z. B. TU 12, 2 für das zweite Heft des zwölften Bandes. Anfangs erfolgte üblicherweise die Lieferung ungefähr in vier Heften jährlich, die zusammen einen Band bilden. Die Publikationsdichte nahm zur Wende auf das 20. Jahrhundert zu, so dass teilweise mehrere Bände gleichzeitig nebeneinander erschienen. Einige Werke erschienen zunächst als eigenständige Publikationen, wurden aber später in diese Reihe aufgenommen, so dass einzelne Beiträge ein vom Band unterschiedliches Publikationsjahr haben. Die einzelnen Beiträge variieren in der Länge von kurzen Aufsätzen bis hin zum Umfang von Monographien mit eigenen Registern und Anhängen, so dass man teilweise auch von einer Monographiereihe sprechen kann. Die zweite Folge unterstützte die Publikation von Ergebnissen der Forschung der Kirchenväter-Kommission, der Harnack vorstand.

Die Ausgaben von 1883 bis 1941 wurden vom Verlag Hinrichs in Leipzig verlegt, teilweise auch von der Preußischen Akademie der Wissenschaften in Berlin, seit 1942 vom Verlag De Gruyter.

Inhaltsverzeichnis

Herausgeber


Die Gründer und ersten Herausgeber der Reihe waren Adolf Harnack und Oscar von Gebhardt, es folgten Carl Schmidt, Erich Klostermann und Walther Eltester. Ab der 5. Reihe, die im Berliner Akademie-Verlag herauskam, war Kurt Aland Mitherausgeber. Die Reihe wird in den letzten Jahren fortgesetzt im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Bis 2013 erschienen 170 Bände.

Erste Folge, Band 1 bis 15


Neue Folge, Band 16 bis 30


Vollständiger Titel: Texte und Untersuchungen zur Geschichte der Altchristlichen Literatur. Archiv für die von der Kirchenväter-Commission der Kgl. Preussischen Akademie der Wissenschaften unternommene Ausgabe der älteren christlichen Schriftsteller. Herausgegeben von Oscar von Gebhardt und Adolf Harnack.

Dritte Reihe, Band 31 bis 45


Die Dritte Reihe wurde von Carl Schmidt und Adolf Harnack herausgegeben. Der Vollständige Titel lautet: Texte und Untersuchungen zur Geschichte der Altchristlichen Literatur. Archiv für die von der Kirchenväter-Commission der Kgl. Preussischen Akademie der Wissenschaften unternommene Ausgabe der älteren christlichen Schriftsteller. Herausgegeben von Adolf Harnack und Carl Schmidt.

Vierte Reihe, Band 46 bis 55


Fünfte Reihe


Ab Band 61 wurde Kurt Aland Mitherausgeber, so dass teilweise zusammen mit Klostermann und Eltester drei Herausgeber genannt sind.

Weitere Bände


Weblinks


Commons: Texte und Untersuchungen zur Geschichte der altchristlichen Literatur  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. Ludwig Emil Iselin (1861–1925) Eintrag in der DNB .
  2. Emil Theodor Klette Eintrag in der DNB .
  3. Diese Publikation wurde vom Verlag offiziell zurückgezogen und an dessen Stelle zählt die Arbeit Friedrich Loofs als zweites Heft. Siehe Vorbemerkung zu Loofs, TU 46,2.



Kategorien: Theologisches Werk (Alte Kirche) | Kirchenhistorisches Werk | Patristik | Buchreihe zur antiken Literatur | Verlag Walter de Gruyter



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Texte und Untersuchungen zur Geschichte der altchristlichen Literatur (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 05.05.2020 03:19:44 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.