Tanganyika (Provinz)


Tanganyika
Land Kongo Demokratische Republik Demokratische Republik Kongo
Provinzhauptstadt Kalemie
Nationalsprache Kiswahili
Fläche 134.940 km²
Einwohnerzahl 3.211.040[1] (2015)
Bevölkerungsdichte 22,5
ISO 3166-2 CD-TA

Tanganyika ist eine Provinz in der Demokratischen Republik Kongo mit rund 3,0 Millionen Einwohnern (Stand 2015). Die Hauptort von Tanganyika ist Kalemie.

Inhaltsverzeichnis

Geographie


Tanganyika liegt im Südosten der DR Kongo. Es grenzt im Osten an den Tanganjikasee, an welchem die Hauptstadt Kalemie gelegen ist, im Südosten an Sambia, im Süden an Haut-Katanga, im Südwesten an Haut-Lomami, im Nordwesten an Lomami und im Norden an Maniema und Sud-Kivu.

Geschichte


Das Gebiet der heutigen Provinz Tanganyika gehörte nach der Unabhängigkeit der DR Kongo im Jahr 1960 zu dem sich abspaltenden Staat Katanga, der 1963 wieder in das Mutterland integriert wurde und die Provinz Katanga bildete. Gemäß der administrativen Neueinteilung des Landes, welche in der Verfassung von 2005 vorgesehen war, sollte die Provinz Katanga aufgeteilt und der Distrikt Tanganyika sowie drei weitere Distrikte Katangas den Provinzstatus erhalten. Als eine von 26 Provinzen sollte das Gebiet eine eigenständige Verwaltung und ein eigenes Regionalparlament bekommen. Im Januar 2011 wurde diese Reform jedoch durch eine umstrittene Verfassungsänderung von Präsident Joseph Kabila praktisch abgesagt. Schließlich wurde sie 2015 doch umgesetzt und Tanganyika damit zur Provinz erhoben.

Verwaltungsgliederung


Die Provinz Tanganyika in folgende sechs Territorien unterteil:

Bevölkerung


Die Provinz ist die Heimat der Baluba von Katanga. Neben den Baluba leben aber auch eine große Anzahl von Minderheiten in Tanganyika, unter anderen Binga, Holoholo, Hemba, Lumbu, Ngugangu und Tabwa. Zwischen den Baluba und dem Pygmäen-Volk der Twa gibt es ethnische Konflikte, die bis in die 1960er Jahre zurückreichen und in den Jahren 2013 bis 2017 wiederholt Todesopfer gefordert[2] und zu Vertreibungen geführt haben.

Literatur


Weblinks


Einzelnachweise


  1. Cellule d`Analyses des Indicateur Développment (CAID): Province de Tanganyika. 2016, abgerufen am 6. Juli 2017.
  2. AFP (New Vision): Bantus, Pygmies sign peace deal DR Congo. 2017, abgerufen am 6. Juli 2017.









Kategorien: Tanganyika (Provinz) | Provinz in der Demokratischen Republik Kongo | Gegründet 2015




Stand der Informationen: 20.02.2021 01:09:31 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.