Sturz (Architektur) - de.LinkFang.org

Sturz (Architektur)

(Weitergeleitet von Türsturz)

Ein Sturz ist in der Architektur die Abdeckung einer Maueröffnung, die entweder waagerecht oder mit waagerechter Untersicht ausgebildet ist. Je nach Maueröffnung handelt es sich um einen Türsturz oder Fenstersturz. In der gotischen Sakralarchitektur spricht man häufiger von einem Linteau (franz.) oder Lintel (engl.).

Inhaltsverzeichnis

Historische Ausprägungen


Im Fachwerkbau werden Wandöffnungen durch Sturzriegel begrenzt. Im Stahlbau nennt man einen Sturz auch Träger. Ein bogenförmiger Sturz heißt Sturzbogen oder Bogensturz. Im historischen massiven Steinbau wurden teilweise über Stürzen Entlastungsbögen aus Mauersteinen eingebaut, die verhindern sollten, dass der steinerne Sturz durch Belastungen und Gebäudesetzungen Druck erhielt und brach.

Ein bemerkenswertes historisches Beispiel zur Vermeidung der Bruchgefährdung von steinernen Stürzen mittels eines dreiecksförmigen Entlastungssteins oberhalb des Sturzes stellt das Löwentor von Mykene dar.

Als „falscher Sturz“ wird ein waagerechter Sturz bezeichnet, der ohne Sturzentlastung verbaut ist.

In Österreich wird ein Sturz auch als Überlager bezeichnet, in der Schweiz oft als Kämpfer (vgl. hierzu auch: Kämpfer).

Wortherleitung


Im Duden[1] wird „Sturz“ mit: „Emporragendes, -starrendes, verwandt mit Sterz“, erläutert.[2] Zum Begriff „Sturz“ ist bei Johann Christoph Adelung[3] 1811 ausgeführt: „Der obere überhangende Theil eines Dinges heißt in vielen Fällen der Sturz, zum Unterschiede von der Sohle oder Schwelle. So wird die obere Fläche eines Fensters, einer Thür u. s. f. sie sey nun horizontal oder gewölbt, und der Körper, welcher diese Fläche bildet, der Sturz genannt“ (…). „Zuweilen wird auch der Sturz, oder das obere Balkenstück, die Oberschwelle genannt, da denn jene die Unterschwelle heißt.“

Historische Bauweisen


Moderne Technik


Der Einsatz moderner Konstruktionsmittel begann für große Gebäude schon im Klassizismus.

Im modernen Bauwesen gibt es beim Sturz drei verschiedene Varianten: den Tonsturz, den Betonsturz und den Stahlsturz. Wenn mit Kalksand- oder Zementsteinen gearbeitet wird, verwendet man in der Regel Beton- oder Stahlstürze, bei der Arbeit mit Back- oder Leichtbackstein manchmal Tonstürze.

Sobald das Mauerwerk breiter als 20 cm ist, werden oft zwei oder mehr Stürze nebeneinander gelegt.

Nutzung


Damit die Mauer über der Aussparung hält, setzt man einen Sturz ein. Das Gewicht, das auf ihm lastet, wird über die aufgelagerten Enden auf beide Teile der Mauer gleichmäßig verteilt. Der Sturz wird zumeist bei Aussparungslängen über 60 cm eingesetzt, geringere Öffnungsbreiten können durch Lagerfugenbewehrungsstahl oder durch einfaches Übermauern überbrückt werden.

Weblinks


 Commons: Sturz (Architektur)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. Duden Online , abgefragt am 29. März 2013.
  2. Laut Onlineduden hat Sterz im mittelhochdeutsch, althochdeutsch die Bedeutung von „Starres, Steifes, zu starren
  3. Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart , Ausgabe Wien 1811.



Kategorien: Tragwerk (Bauteil)


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Sturz (Architektur) (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 26.10.2019 04:06:53 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.