Suzanne Perrottet - de.LinkFang.org

Suzanne Perrottet

Suzanne Perrottet (* 13. September 1889 in Rolle VD; † 10. August 1983 in Zürich) war eine Schweizer Tänzerin, Tanz- und Bewegungs-Pädagogin, Choreografin und Musikerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Perrottet erhielt eine Ausbildung zur Violinistin am Genfer Konservatorium bei Émile Jaques-Dalcroze, später auch in seiner Spezialklasse für Rhythmische Gymnastik. Als diplomierte Lehrerin der Rhythmischen Gymnastik (1909) folgte sie 1910 Jaques-Dalcroze an die Bildungsanstalt für Musik und Rhythmus in Hellerau. Dort unterrichtete sie unter anderen Mary Wigman, Marie Rambert und Gustav Güldenstein.

1912/13 ging sie nach Wien, um Kurse in der Methode Jaques-Dalcroze zu geben. 1913 schloss sie sich Rudolf von Laban auf dem Monte Verità an und war während des Ersten Weltkrieges seine engste Mitarbeiterin in Zürich. 1918 übernahm sie die Schule, deren Namen sie mehrfach änderte und an der sie bis 1979 unterrichtete.

1916–1917 nahm sie an DADA-Abenden im Cabaret Voltaire teil, indem sie am Klavier aktuelle Kompositionen unterschiedlicher Komponisten, eigene Werke und Improvisationen spielte.[1]

Ärzte wie Max Bircher-Benner und Carl Gustav Jung schickten dorthin ihre Patienten, auch Lehrer, Architekten und Schauspieler besuchten ihre Schule. 1936 erhielt sie einen Lehrauftrag an der ETH Zürich für Rhythmische Gymnastik, Ausdrucksbewegung und Anleitung zu musikalischer Begleitung. Am Zürcher Bühnenstudio wurde Perrottet Lehrerin für Pantomime, Gymnastik und Tanz. 1939 war sie Mitbegründerin und bis 1955 Vorstandsmitglied des Schweizerischen Berufsverbandes für Tanz und Gymnastik (SBTG).

Die Bibliothek des Kunsthauses Zürich übernahm 1990 den Nachlass Suzanne Perrottets als Schenkung von ihren Erben.[2]

Literatur


Weblinks


Einzelnachweise


  1. Suzanne Perrottet - Die Befreiung des Körpers. Erinnerungen. Nimbus Verlag, 2015
  2. Nachlass Suzanne Perrottet auf der Website des Kunsthauses Zürich.
  3. Beschreibung auf der Webseite des Verlages



Kategorien: Tänzer (Schweiz) | Tanzpädagoge | Schweizer | Geboren 1889 | Gestorben 1983 | Frau

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Suzanne Perrottet (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 03.03.2020 12:37:01 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.