Stephen P. Laurie


Liste der entdeckten Asteroiden: 50
(7603) Salopia 25. Juli 1995
(9421) Violilla 24. Dezember 1995
(9428) Angelalouise 26. Februar 1996
(10212) 1997 RA7 3. September 1997
(10216) Popastro 22. September 1997
(10383) 1996 SR7 16. September 1996
(11601) 1995 SE4 28. September 1995
(11626) Church Stretton 8. November 1996
(12785) 1995 ST 19. September 1995
(12786) 1995 SU 19. September 1995
(13152) 1995 QK 19. August 1995
(13687) 1997 RB7 7. September 1997
(16753) 1996 QS1 21. August 1996
(16771) 1996 UQ3 19. Oktober 1996
(17660) 1996 VP6 7. November 1996
(20199) 1997 DR 28. Februar 1997
(21281) 1996 TX14 13. Oktober 1996

Stephen P. Laurie ist ein britischer Amateurastronom und Asteroidenentdecker.

Obwohl er den Beruf eines Versicherungsmathematikers ausübt, fand er die Zeit, um im Zeitraum von 1995 bis 1997 insgesamt 50 Asteroiden[1] zu entdecken. Für seine Beobachtungen nutzt er die Sternwarte von Church Stretton (IAU-Code 966), in deren Umgebung er auch lebt und arbeitet, sowie das Observatorium von Ragdon (IAU-Code J17)

Daneben beschäftigt er sich mit der Suche nach Kometen und Zwergsternen und ist Entdecker der Supernova SN 1997bq in der Spiralgalaxie NGC 3147[2].

Quelle


Einzelnachweise


  1. Minor Planet Discoverers
  2. Hermes newsletter (Memento des Originals vom 30. September 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (Mai 1997; PDF; 1,9 MB) p 2









Kategorien: Astronom (20. Jahrhundert) | Brite | Geboren im 20. Jahrhundert | Mann | Amateurastronom




Stand der Informationen: 23.11.2020 12:03:48 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.