St. Nikolai (Korbach)


Die evangelisch-lutherische Pfarrkirche St. Nikolai ist die ab dem 14. Jahrhundert erbaute historische Hauptkirche der „Neustadt“ von Korbach, der Kreisstadt des Landkreises Waldeck-Frankenberg (Hessen).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte und Architektur


Die große, dreischiffige, spätgotische Hallenkirche zu vier Jochen und einem Chor aus zwei Jochen mit 5/8-Schluss wurde in der Mitte des 15. Jahrhunderts erbaut. Der stattliche, vorgebaute Westturm wurde 1359 errichtet, der Spitzhelm mit vier Steingiebeln wurde 1702 erneuert. Die Seitenschiffe sind halb so breit wie das Mittelschiff. Die querrechteckigen Kreuzrippengewölbe ruhen im Chor und im Mittelschiff auf schlichten Rundpfeilern. In den Seitenschiffen sind die Gewölbe gestreckt. Die Schlusssteine sind mit Reliefs versehen. Das steil proportionierte Westportal ist von schlanken Fialen eingefasst. Im südlichen Seitenschiff sind Wandmalereien vom Anfang des 15. Jahrhunderts, mit den Darstellungen der Maria und des Johannes, zu sehen.

Ausstattung


Orgel


Die Orgel wurde 1982 von dem Orgelbauer Dieter Noeske (Rotenburg/Fulda) erbaut. Das Schleifladen-Instrument ist auf 30 Register auf zwei Manualen und Pedal angelegt. Realisiert wurden bislang nur 25 Register. Es wurde in einem historischen Orgelgehäuse untergebracht, welches von einer Orgel stammt, die in den Jahren 1742–1744 von dem Orgelbauer Johann Friedrich Schäffer erbaut worden war. Die Spieltrakturen sind mechanisch, die Registertrakturen sind elektrisch.[2]

I Hauptwerk C–g3
Koppelflöte 16′
Principal 8′
Spitzflöte 8′
Octave 4′
Blockflöte 4′
Quinte 223
Octave 2′
Mixtur IV–VI 113
Trompete 8′
Tremulant (v)
II Schwellwerk C–g3
Rohrflöte 8′
Viola di Gamba 8′
Vox coelestis 8′ (v)
Principal 4′
Spillpfeife 4′
Octave 2′
Waldflöte 2′
Nasat 113
Sesquialtera I–II 223
Mixtur IV–V 1′
Fagott 16′ (v)
Oboe 8′
Tremulant
Pedalwerk C–f1
Subbaß 16′
Zartbaß 16′
Principalbaß 8′
Gedacktbaß 8′
Octave 4′
Hintersatz IV 2′ (v)
Posaune 16′
Trompete 8′ (v)
Clairon 4′ (v)
(v) = vakant

Pfarrer


Literatur


Weblinks


Commons: St. Nikolai  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. Georg Dehio; Bearbeitet von Magnus Backes: Hessen. In: Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler. Erster Band. Deutscher Kunstverlag, München, Berlin 1966, S. 38.
  2. Informationen zur Orgel










Kategorien: Kulturdenkmal in Korbach | Nikolaikirche | Kirchengebäude im Landkreis Waldeck-Frankenberg | Bauwerk in Korbach | Kirchengebäude des Kirchenkreises Twiste-Eisenberg | Disposition einer Orgel | Kirchengebäude in Europa




Stand der Informationen: 05.11.2021 07:14:29 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.