Spike (Panzerabwehrlenkwaffe) - de.LinkFang.org

Spike (Panzerabwehrlenkwaffe)



Spike (Panzerabwehrlenkwaffe)


Spike LR

Allgemeine Angaben
Typ: Panzerabwehrlenkwaffe
Heimische Bezeichnung: Gil, Spike, NT-Dandy, Tamuz
NATO-Bezeichnung: Spike
Herkunftsland:  Israel
Hersteller: Rafael Armament Development Authority
Entwicklung: 1970er
Indienststellung: 1981
Einsatzzeit: im Einsatz
Technische Daten
Gefechtsgewicht: Spike LR: 13,5 kg[1]
Spike ER: 34 kg[1]
Spike NLOS: 71 kg[1]
Antrieb:
Erste Stufe:
Zweite Stufe:

Feststoffbooster
Feststoff-Raketentriebwerk
Reichweite: Spike LR: 4 km[1]
Spike ER: 8 km[1]
Spike NLOS: 25 km[1]
Ausstattung
Lenkung: Spike LR/ER: INS & Lichtleitkabel[1]
Spike NLOS: INS & Richtfunk[1]
Zielortung: Abbildender Infrarotsuchkopf und/oder CCD[1]
Gefechtskopf: Tandemhohlladung & Splittergefechtskopf
Zünder: Aufschlagzünder
Waffenplattformen: Lastkraftwagen, Hubschrauber, Schiffe
Listen zum Thema

Bei der Spike handelt es sich um eine Familie von Panzerabwehrlenkwaffen. Sie wird vom israelischen Waffenhersteller Rafael Armament Development Authority gefertigt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Die Entwicklung der als Spike-NLOS bekannten Variante begann gegen Ende der 1970er Jahre und war für die israelischen Verteidigungsstreitkräfte ab 1981 verfügbar und als Geheimsache eingestuft, die erst 2011 gelockert wurde.[2] Wesentlich länger, knapp 33 Jahre später wurde die Existenz eines Raketenträgers auf der Wanne des Magach 5 bekannt, der seit 2015 bereits die vierte Generation der Waffe verschießen kann.

Vier weitere Varianten (Short Range – SR, Medium Range – MR, Long Range – LR und Extended Range – ER) wurden ab 1987 entwickelt und 1997 in Dienst gestellt. Die Spike kann von einer Bodenstation, von Fahrzeugen oder Hubschraubern abgefeuert werden. Es ist möglich, die Waffe im Fire-and-Forget-, im Fire-Observe-and-Update- oder im Fire-and-Steer-Modus abzufeuern. Sie besitzt einen PBF-(Penetration, Blast and Fragmentation)-Gefechtskopf mit Tandemhohlladung. Durch die Datenübertragung per Glasfaserkabel ist es sowohl möglich, während des Fluges der Rakete auf ein anderes Ziel umzuschalten als auch die Rakete ohne Sichtkontakt zum Ziel zu starten und ihr erst während des Fluges ein Ziel zuzuweisen. Auch eine Korrektur des Fluges der Rakete bei Abweichungen ist durch den Bediener möglich. Als Lenksystem kommt dafür ein Infrarot-Sensorsystem zum Einsatz, das je nach Version mit CCD, Infrarotsucher oder beidem ausgestattet ist.

Im Juni 2009 bestellte die Bundeswehr 311 Werfer des Typs MELLS (Mehrrollenfähiges Leichtes Lenkflugkörper-System) für Raketen des Typs Spike-LR im Wert von 35 Millionen Euro. Die Werfer sollen zum Teil auf den neuen Puma-Schützenpanzern, zum Teil im abgesessenen Kampf von Infanteristen eingesetzt werden. Hersteller ist die 1997 gegründete Eurospike GmbH, ein Joint Venture von Diehl BGT Defence, Rheinmetall (jeweils 40 Prozent) und Rafael (20 Prozent). Der Vertrag umfasst zudem eine Option für den Erwerb von 1160 Raketen im Wert von 68 Millionen Euro.

Modellvarianten


Nutzerländer


Siehe auch


Literatur


Weblinks


Commons: Spike  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. a b c d e f g h i Spike Family. (PDF) In: rafael.co.il. Rafael Advanced Defense Systems, abgerufen am 1. September 2017 (englisch).
  2. a b Yaakov Lappin: Analysis: IDF breaks 33-year silence on M48 Tamuz missile launcher. (Nicht mehr online verfügbar.) In: IHS Jane’s Defence Weekly. IHS Janes, 6. August 2015, archiviert vom Original am 9. August 2015; abgerufen am 10. August 2015.
  3. Rafael Advanced Defense Systems unveils its fifth generation SPIKE LR II Missile. In: armyrecognition.com. Army Recognition, 27. Mai 2017, abgerufen am 1. Juni 2017 (englisch).
  4. Gerhard Heiming: Spike ER2 mit neuen Fähigkeiten. In: esut.de. Europäische Sicherheit & Technik, 1. November 2018, abgerufen am 20. Dezember 2018.
  5. http://www.flightglobal.com/news/articles/rafael-unveils-new-long-range-spike-missile-335463/
  6. http://www.rafael.co.il/Marketing/343-1608-en/Marketing.aspx
  7. http://www.military.com/video/guided-missiles/advanced-weapons/israeli-tamuz-spike-nlos-missile/1099584652001/
  8. SIPRI arms transfer database . Stockholm International Peace Research Institute. Information generated on 27 August 2011. Abgerufen am 27. August 2011.
  9. Ran Dagoni: Rafael in $1b Indian anti-tank missile deal , Globes – Israel business news. 24. März 2011. Abgerufen am 14. September 2011. 
  10. Israel pips US in anti-tank guided missile supply to India . Times of India. 29. November 2012. Abgerufen am 29. November 2012.
  11. http://www.defensenews.com/article/20131120/DEFREG03/311200016/India-Eyes-Spike-Javelin-Buys
  12. India will purchase 8,000 Israeli Spike anti-tank guided missiles and 300 units of launchers (Memento vom 13. Januar 2015 im Internet Archive) – Armyrecognition.com, 26 October 2014
  13. Bewaffnung .. . Abgerufen am 26. Juni 2014.
  14. http://www.flightglobal.com/news/articles/rafael-sharpens-spike-missile-offering-399815/
  15. NT Spike . Tealgroup Corporation. März 2011. Archiviert vom Original am 5. April 2012. Abgerufen am 15. August 2013.
  16. a b The Military Balance 2014. In: Taylor and Francis (Hrsg.): International Institute for Strategic Studies. United Kingdom 2014, ISBN 978-1-85743-722-5.
  17. The Latvian National Armed Forces (PDF report) . Latvian Ministry of Defence. Juli 2008. Abgerufen am 23. November 2011. (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  18. Meseko. Abgerufen am 2. Dezember 2014 (englisch).
  19. Poland Selects Rafael Spike NT-S Anti-Tank Missile. In: defense-update.com. 8. Juli 2002, archiviert vom Original am 28. Oktober 2007; abgerufen am 2. Dezember 2014 (englisch).
  20. http://www.slovenskavojska.si/en/armament-and-equipment/light-infantry-and-support-armament/pors-spike-mrlr/
  21. https://www.defensenews.com/industry/2020/03/09/slovakia-selects-rafaels-spike-lr-ii-missile-for-anti-tank-capability/
  22. Spike Missiles for Spain. 28. Januar 2008, abgerufen am 23. Oktober 2009 (englisch).
  23. Defensa recepciona los primeros misiles Spike fabricados en España por Santa Bárbara Sistemas. 8. Juni 2009, abgerufen am 23. Oktober 2009 (spanisch).
  24. Jane’s International Defence Review, IHS, November 2011, Rupert Pengelley



Kategorien: Panzerabwehrrakete



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Spike (Panzerabwehrlenkwaffe) (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 08.05.2020 09:36:57 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.