Skara - de.LinkFang.org

Skara

Skara
Wappen von Skara
Sweden Västra Götaland location map.svg
Skara
Lokalisierung von Västra Götaland in Schweden
Staat: Schweden
Provinz (län): Västra Götalands län
Historische Provinz (landskap): Västergötland
Gemeinde (kommun): Skara
Koordinaten: 58° 23′ N, 13° 26′ O Koordinaten: 58° 23′ N, 13° 26′ O
SCB-Code: 5420
Status: Tätort
Einwohner: 11.437 (31. Dezember 2015)[1]
Fläche: 8,39 km²[1]
Bevölkerungsdichte: 1363 Einwohner/km²
Liste der Tätorter in Västra Götalands län

Skara ist eine Stadt in der schwedischen Provinz Västra Götalands län und der historischen Provinz Västergötland.

Sie liegt an der Europastraße 20, etwa 150 km nordöstlich von Göteborg. Skara ist das Zentrum der ehemaligen Provinz Skaraborgs län und Hauptort der gleichnamigen Gemeinde.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Skaras Aufstieg begann um 1050 mit der Übersiedelung des ersten schwedischen Bischofssitzes in die Stadt (Bistum Skara). Die Stadt wurde im Mittelalter zum kirchlichen und kulturellen Zentrum von Västergötland. Nach der Reformation 1527 und der Einziehung aller kirchlichen Besitztümer durch den König verlor die Stadt ihre wirtschaftliche und kulturelle Bedeutung, verblieb aber eine für die Region wichtige Schulstadt. Ihre im Mittelalter gegründete Kathedralschule wurde 1641 in ein Gymnasium umgewandelt, 1774 wurde eine Veterinäranstalt gegründet (heute Hochschule). Die weitere Entwicklung der Stadt ist geprägt durch ihre Rolle als Bischofssitz und Schulstadt, der Anschluss an die wirtschaftliche Entwicklung im 19. Jahrhundert wurde versäumt, da die Streckenführung der Eisenbahnhauptlinie Stockholm-Göteborg durch die Stadt abgelehnt wurde.

Stadtbild


Das Stadtzentrum hat noch seinen unregelmäßigen mittelalterlichen Grundriss. Der alte Marktplatz, der gotische Dom, der zweitälteste Schwedens, und das Rathaus bilden das Zentrum. Weitere kulturhistorische interessante Bauten sind die Bibliothek und das alte Gymnasium aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts (Kulturdenkmäler). Auch gibt es noch einer Reihe von Holzhäusern aus dem 19. Jahrhundert. Nördlich der Altstadt befindet sich das Provinzmuseum (Västergötlands Museum), zu dem ein Freilichtmuseum mit Gebäuden aus der Region gehört. Eine von Skaras Partnerstädten ist Zeven (Niedersachsen, Deutschland).[2]

Bildung und Wirtschaft


In Skara befindet sich eine Filiale der Schwedischen Universität für Agrarwissenschaften (Sveriges lantbruksuniversitet, SLU). Auch Unternehmen der Musik- und Unterhaltungsindustrie haben ihren Sitz in Skara und machen die Stadt zu einem der wichtigsten Zentren dieser Branche außerhalb der Großstädte.

Skara ist Ausgangspunkt der Museumsbahn Skara–Lundsbrunn, die in der Sommersaison (Ende Juni bis Anfang September) mit Dampfzügen und Schienenbussen befahren wird.[3]

Persönlichkeiten


Partnerschaften


Skara unterhält eine Partnerschaft mit der deutschen Gemeinde Zeven im niedersächsischen Landkreis Rotenburg (Wümme).

Siehe auch


Weblinks


 Commons: Skara  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. a b Statistiska centralbyrån: Landareal per tätort, folkmängd och invånare per kvadratkilometer. Vart femte år 1960 - 2015 (Datenbankabfrage)
  2. http://www.zeven.de/infos/samtgemeinde-zeven/staedtepartnerschaften/mid_44782.html
  3. http://skjl.se/indexd.html (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven i Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.



Kategorien: Ort in Västra Götalands län | Gemeinde Skara



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Skara (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 21.10.2019 10:14:21 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.