Sieger Köder - de.LinkFang.org

Sieger Köder




Sieger Köder (* 3. Januar 1925 in Wasseralfingen; † 9. Februar 2015 in Ellwangen) war ein deutscher katholischer Priester und Künstler. Köder zählt zu den bekanntesten deutschen Malern christlicher Kunst und Krippenbauern des 20. Jahrhunderts. Er galt als ein kraftvoller und farbgewaltiger „Prediger mit Bildern“.

Inhaltsverzeichnis

Leben


Sieger Köder studierte von 1946 bis 1947 an der Staatlichen Höheren Fachschule für Edelmetalle in Schwäbisch Gmünd Ziselieren und Silberschmieden, danach bis 1951 Malerei und Kunstgeschichte an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. Seine Hochschullehrer waren unter anderem Karl Zeller (Zeichnen), Karl Hils (Werken) und Hermann Sohn (Malen). 1954 bis 1965 war Köder Kunsterzieher am Schubart-Gymnasium in Aalen. Dann begann er ein Studium der katholischen Theologie in Tübingen, 1969 trat er ins Priesterseminar Rottenburg ein, 1971 wurde er zum Priester geweiht. Von 1971 bis 1975 war er Vikar in Ulm (St. Maria Suso), ab 1975 Pfarrer in Hohenberg und Rosenberg. Als Schüler, Student und Berufstätiger war er Mitglied im Bund Neudeutschland, für den er viele Werke schuf, z. B. bereits 1956 die Illustrationen für dessen Jugend-Liederbuch „Der Köcher“. Seit 1995 war Köder im Ruhestand und lebte in Ellwangen (Jagst).

Ehrungen


Werke


Literatur


Weblinks


Commons: Sieger Köder  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. Bundespräsidialamt
  2. Stadt Ellwangen. Mahnmal im Galgenwald. Erläuterung von Hans Pfeifer: „Ellwangen – Kunst und Geschichte aus 1250 Jahren“, Ulm 2000, S. 50–52. Presseschau Quelle: SZ-On, 2. November 2001 (Memento vom 23. Januar 2017 im Internet Archive)



Kategorien: Maler (Deutschland) | Bildhauer (Deutschland) | Weihnachtskrippe | Künstler (christliche Kunst der Moderne) | Römisch-katholischer Geistlicher (20. Jahrhundert) | Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande | Ehrenprofessor des Landes Baden-Württemberg | Ehrendoktor einer Hochschule | Ehrenbürger im Ostalbkreis | Person (Aalen) | Person (Ellwangen (Jagst)) | Deutscher | Geboren 1925 | Gestorben 2015 | Mann



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Sieger Köder (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 05.05.2020 12:56:23 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.