Serie A 2005/06 - de.LinkFang.org

Serie A 2005/06

Serie A 2005/06
Meister Inter Mailand
Champions League Inter Mailand
AS Rom
Champions-League-
Qualifikation
AC Mailand
AC Chievo Verona
UEFA-Pokal US Palermo
AS Livorno
FC Parma
Pokalsieger Inter Mailand
Absteiger US Lecce
FBC Treviso
Juventus Turin
Mannschaften 20
Spiele 380
Tore 991  (ø 2,61 pro Spiel)
Torschützenkönig Luca Toni (AC Florenz)
Serie A 2004/05

Die Serie A 2005/06 war die 74. Spielzeit in der höchsten italienischen Fußball-Spielklasse der Herren. Sie startete am 27. August 2005 und endete am 14. Mai 2006. Den Scudetto, den italienischen Meistertitel, gewann der Rekordmeister Juventus Turin. Doch nach Aufdecken des Fußball-Skandals wurde den Turinern der Scudetto aberkannt und Juve zum Zwangsabstieg in die Serie B verurteilt. Auch der eigentlich Zweitplatzierte AC Mailand und der AC Florenz wurden als Beteiligte des Skandals bestraft und mit hohen Punkteabzügen belegt. Inter Mailand wurde schließlich der Meistertitel zuerkannt, das seinen 14. Scudetto gewann, den ersten von fünf aufeinanderfolgenden Titeln in den nächsten Jahren.

Für die internationalen Pokalwettbewerbe waren neben Inter auch die AS Rom, AC Mailand, AC Chievo Verona, US Palermo, AS Livorno und der FC Parma qualifiziert. Neben Zwangsabsteiger Juventus Turin mussten die US Lecce und der FBC Treviso auf sportlichen Weg den Gang in die Serie B antreten. Die Torjägerkanone ging an Luca Toni, der 31 Tore für den AC Florenz erzielte.

Inhaltsverzeichnis

Abschlusstabelle


Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Inter Mailand° (P)  38  23  7  8 068:300 +38 76
 2. AS Rom  38  19  12  7 070:420 +28 69
 3. AC Mailand°°  38  28  4  6 085:310 +54 58
 4. Chievo Verona  38  13  15  10 054:490  +5 54
 5. US Palermo  38  13  13  12 050:520  −2 52
 6. AS Livorno  38  12  13  13 037:440  −7 49
 7. FC Empoli°°° (N)  38  13  6  19 047:610 −14 45
 8. FC Parma  38  12  9  17 046:600 −14 45
 9. AC Florenz°°  38  22  8  8 062:310 +31 44
10. Ascoli Calcio (N)  38  9  16  13 043:530 −10 43
11. Udinese Calcio  38  11  10  17 040:540 −14 43
12. Sampdoria Genua  38  10  11  17 047:510  −4 41
13. Reggina Calcio  38  11  8  19 039:650 −26 41
14. Cagliari Calcio  38  8  15  15 042:550 −13 39
15. AC Siena  38  9  12  17 042:600 −18 39
16. Lazio Rom°°  38  16  14  8 057:470 +10 32
17. FC Messina  38  6  13  19 033:590 −26 31
18. US Lecce  38  7  8  23 030:570 −27 29
19. FBC Treviso (N)  38  3  12  23 024:560 −32 21
20. Juventus Turin°°°° (M)  38  27  10  1 071:240 +47 91

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

Italienischer Meister und Teilnahme an der UEFA Champions League 2006/07
Teilnahme an der UEFA Champions League 2006/07
Teilnahme an der UEFA Champions-League-Qualifikation 2006/07
Teilnahme an der Qualifikation zur UEFA-Pokal 2006/07
Abstieg in die Serie B
(M) Vorjahresmeister (nachträglich aberkannt)
(P) Vorjahrespokalsieger
(N) Neuaufsteiger aus der Serie B
° Der Meistertitel für Juventus Turin wurde nachträglich wegen Spielmanipulationen aberkannt und an Inter Mailand vergeben.[1]
°° Der AC Mailand, Lazio Rom und der AC Florenz erhielten aufgrund von Spielmanipulationen einen Punkteabzug von jeweils 30 Punkten.
°°° Der FC Empoli erhielt keine Lizenz für den UEFA-Pokal. Dadurch ging dieser Startplatz an den FC Parma.
°°°° Juventus Turin wurde nach Saisonende von der CAF nachträglich auf den letzten Platz zurückversetzt.[2]

Absteiger in die Serie B – Aufsteiger aus der Serie B


US Lecce Atalanta Bergamo
FBC Treviso Catania Calcio
Juventus Turin FC Turin

Kreuztabelle


Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

2005/06
Juventus Turin 0:0 2:0 1:0 2:0 2:1 1:0 1:1 3:0 1:1 3:1 4:0 1:0 2:0 1:0 1:1 1:1 2:1 3:1 2:1
AC Mailand 3:1 1:0 5:1 1:1 2:1 4:0 2:1 2:0 2:0 2:1 1:0 2:1 3:1 4:1 3:1 4:3 3:0 5:0 1:0
Inter Mailand 1:2 3:2 3:1 1:0 3:0 3:0 2:3 5:0 3:1 3:0 3:2 4:0 1:1 1:0 1:0 2:0 4:1 3:0 1:0
Udinese Calcio 0:1 0:4 0:1 2:0 0:0 1:0 1:4 0:2 3:0 1:2 2:0 1:2 1:2 1:1 0:0 2:0 1:0 2:2 1:1
Sampdoria Genua 0:1 2:1 2:2 1:1 0:2 4:2 1:1 0:2 2:0 1:3 1:1 3:2 3:3 1:2 3:1 1:2 2:0 1:1 1:2
US Palermo 1:2 0:2 3:2 2:0 0:2 1:0 3:3 0:2 3:1 3:0 2:2 1:0 1:3 2:2 1:0 4:2 2:2 1:0 1:1
FC Messina 2:2 1:3 1:2 1:1 1:4 0:0 0:2 0:0 1:1 2:1 1:0 1:1 0:0 2:0 2:2 0:1 1:2 3:1 1:1
AS Rom 1:4 1:0 1:1 0:1 0:0 1:2 2:1 3:0 1:1 3:1 4:3 3:1 2:3 4:0 1:1 4:1 1:0 1:0 2:1
AS Livorno 1:3 0:3 0:0 0:2 0:0 3:1 2:2 0:0 2:1 2:1 0:1 1:0 2:2 0:0 2:0 2:0 2:0 1:1 2:0
Lazio Rom 1:1 0:0 0:0 1:1 2:0 4:2 1:0 0:2 3:1 1:0 1:1 3:1 3:2 2:2 1:0 1:0 3:3 3:1 4:1
US Lecce 0:3 1:0 0:2 1:2 0:3 2:0 0:2 2:2 0:0 0:0 3:0 0:0 3:0 0:0 1:3 1:2 1:2 1:1 0:0
Cagliari Calcio 1:1 0:2 2:2 2:1 2:0 1:1 1:1 0:0 1:1 1:1 0:0 0:2 1:0 2:2 0:0 3:1 4:1 0:0 2:1
Reggina Calcio 0:2 1:4 0:4 2:0 2:1 2:2 3:0 0:3 1:1 1:0 2:0 3:1 1:1 1:3 1:1 2:1 0:2 1:2 2:0
AC Siena 0:3 0:3 0:0 2:3 1:0 1:2 4:2 0:2 0:0 2:3 1:2 2:1 0:0 0:1 0:2 2:2 1:0 1:0 1:1
Chievo Verona 1:1 2:1 0:1 2:0 1:1 0:0 2:0 4:4 2:1 2:2 3:1 2:1 4:0 4:1 0:2 1:0 2:2 0:0 1:1
AC Florenz 1:2 3:1 2:1 4:2 2:1 1:0 2:0 1:1 3:2 1:2 1:0 2:1 5:2 2:1 2:1 4:1 2:1 1:0 3:1
FC Parma 1:2 2:3 1:0 1:2 1:1 1:1 1:1 0:3 2:1 1:1 2:0 1:0 4:0 1:1 2:1 2:4 1:0 1:1 0:0
FC Empoli 0:4 1:3 1:0 1:1 2:1 0:1 1:3 1:0 2:1 2:3 1:0 3:1 3:0 2:1 2:1 1:1 1:2 1:1 1:2
FBC Treviso 0:0 0:2 0:1 2:1 0:2 2:2 0:0 0:1 0:1 0:1 2:1 1:2 0:1 0:1 1:2 1:3 0:1 1:2 2:2
Ascoli Calcio 1:3 1:1 1:2 1:1 2:1 1:1 1:0 3:2 0:0 1:4 2:0 2:2 1:1 1:1 2:2 0:2 3:1 3:1 1:0

Torschützenliste


Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 Luca Toni AC Florenz 31
2 David Trezeguet Juventus Turin 23
3 Honduras David Suazo Cagliari Calcio 22
4 Cristiano Lucarelli AS Livorno 19
Andrij Schewtschenko AC Mailand
Francesco Tavano FC Empoli
7 Alberto Gilardino AC Mailand 17
8 Tommaso Rocchi Lazio Rom 16
9 Argentinien Julio Ricardo Cruz Inter Mailand 15
Francesco Totti AS Rom

Meistermannschaft


(in Klammern sind die Spiele und Tore angegeben)

Inter Mailand

Weblinks


Einzelnachweise


  1. Testo della decisione relativa al Comm. Uff. N. 1/C – Riunione del 29 giugno / 3 - 4 - 5 - 6 - 7 luglio 2006. ( pdf) In: Commissione d'Appello Federale – Federazione Italiana Giuoco Calcio. 14. Juli 2006, abgerufen am 19. April 2019 (italienisch).
  2. Sean Drury: Italian Supreme Court Rejects Juventus Appeal to Have Inter Stripped of 2005/06 Scudetto. In: 90min.com. 18. Dezember 2018, abgerufen am 19. April 2019 (italienisch).



Kategorien: Serie A | Fußballsaison 2005/06

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Serie A 2005/06 (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 05.03.2020 01:47:47 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.