Sender Aldrans - de.LinkFang.org

Sender Aldrans



Sender Aldrans
Aldrans mit den Sendern mit dem Großen Bettelwurf
Basisdaten
Ort: Aldrans
Bundesland: Tirol
Staat: Österreich
Höhenlage: 753 m ü. A.
Verwendung: Rundfunksender
Besitzer: Österreichischer Rundfunk
Abriss: 1984
Daten zur Sendeanlage
Turm/Mast 1
Höhe: 151 m
Bauzeit: 1927
Betriebszeit: 1927–1984


Turm/Mast 2
Höhe: 151 m
Bauzeit: 1927
Betriebszeit: 1927–1984
Wellenbereiche: MW-Sender, KW-Sender
Rundfunk: MW-Rundfunk, KW-Rundfunk
Weitere Daten
Inbetriebnahme: 2. Juni 1927

Positionskarte

Der Sender Aldrans war eine Sendeeinrichtung des österreichischen Rundfunks in Aldrans bei Innsbruck. Sie ging am 2. Juni 1927 in Betrieb und verwendete in der Anfangszeit eine T-Antenne, die an zwei 151 Meter hohen, abgespannten Stahlfachwerkmaste aufgehängt war. Wegen der ungünstigen Topographie des Standorts war eine möglichst niedere Sendefrequenz im Mittelwellenbereich anzustreben, was aber erst zu Beginn des Zweiten Weltkriegs möglich wurde.

Später wurde die T-Antenne entfernt und die beiden Maste in zwei selbststrahlende Maste umgebaut. Nach dem Zweiten Weltkrieg sendete Aldrans bis zur Betriebseinstellung auf der nicht zum offiziellen Mittelwellen-Rundfunkbereich gehörenden Frequenz 520 kHz mit einer Leistung von 10 kW. Dies war dadurch möglich, weil dieser Sender wegen seiner Tallage und der relativ geringen Sendeleistung kaum in der Lage war, den Seefunk, für den diese Frequenz gedacht war, zu stören.

Ab Anfang der 1950er Jahre wurde auch ein Kurzwellensender auf der Frequenz 6000 kHz im 49-Meter-Band in Betrieb genommen. Er verwendete eine steil strahlende Antenne und war auch im Nahbereich zu empfangen. 1984 wurde der Sendebetrieb in Aldrans eingestellt und die Anlage demontiert. Der 10 kW starke Kurzwellensender wurde nach Moosbrunn verfrachtet.

Weblinks





Kategorien: Aldrans | Abgegangenes Bauwerk in Tirol | Sendeanlage in Österreich | Mittelwellensendeanlage | Erbaut in den 1920er Jahren | Zerstört in den 1980er Jahren | Bauwerk in den Alpen | ORF | Historische Sendeanlage



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Sender Aldrans (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 08.05.2020 05:05:11 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.