Science Citation Index - de.LinkFang.org

Science Citation Index




Der Science Citation Index (SCI) ist eine wissenschaftliche Zitationsdatenbank, die vom Institute for Scientific Information (ISI) begründet wurde, später vom US-amerikanisch-kanadischen Medienunternehmen Thomson Reuters Corporation angeboten wurde und aktuell von Clarivate Analytics betrieben wird.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Die Entwicklung dieses Produkts wurde durch Fördermittel der National Institute of Health im Jahre 1961 ermöglicht. Im Rahmen seiner geförderten Tätigkeit entwickelte Eugene Garfield einen umfassenden interdisziplinären Index von Zitationen. Aus diesem Index wurde im Jahr 1963 der Science Citation Index für das Jahr 1961 extrahiert, der 562 Fachzeitschriften und 2 Millionen Zitate umfasste.

Der damaligen Zeit angemessen wurde das Werk in gedruckter Form veröffentlicht, doch bereits 1966 wurden die Daten erstmals auch auf Magnetbändern herausgegeben.

Heute existieren sowohl gedruckte Ausgaben des Science Citation Index, sowie eine DVD-ROM-Ausgabe. Der Science Citation Index umfasst über 3750[1] Zeitschriften.

Science Citation Index Expanded


Obwohl der Science Citation Index für viele Nutzer ein gängiger Name ist, wird er oft mit der größeren Online-Version „Science Citation Index Expanded“ (SCIE) verwechselt.

Der SCIE zeichnet sich durch eine umfassendere Abdeckung der internationalen Forschungsliteratur aus. Es werden über 8800[2] wissenschaftliche Zeitschriften in über 150 Disziplinen abgedeckt. Die Datenbank steht als Teil des Web of Science mit Daten ab 1945 im Internet zur Verfügung. Weiterhin sind die Daten als Scisearch über Dialog mit Daten ab 1980 erhältlich. Im Rahmen des Century of Science sind Daten ab dem Jahr 1900 erhältlich.

Der Science Citation Index Expanded ist auch Grundlage für den jährlich veröffentlichten Impact Factor im Rahmen des Journal Citation Reports.

Der Science Citation Index und der Science Citation Index Expanded dient vielen Wissenschaftlern als Grundlage für bibliometrische Analysen.

Journal Citation Report


In dem Report werden die verschiedene Bereiche des jeweiligen Forschungsgebietes unterteilt.

Weblinks


Einzelnachweise


  1. http://scientific.thomson.com/cgi-bin/jrnlst/jlresults.cgi?PC=K (abgerufen 31. Mai 2013).
  2. http://scientific.thomson.com/cgi-bin/jrnlst/jlresults.cgi?PC=D (abgerufen 31. Mai 2013).



Kategorien: Dokumentation | Informetrie | Informationssystem | Zitationsanalyse | Wissenschaftspraxis | Zitationsdatenbank



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Science Citation Index (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 06.05.2020 03:35:41 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.