Sandro R. Müller - de.LinkFang.org

Sandro R. Müller

Sandro R. Müller (* 18. November 1955 in Wiesbaden) ist ein deutscher Organist.

Er studierte ab 1979 Orgel bei Gerd Zacher an der Folkwang-Hochschule Essen, erhielt aber wegen fehlender Anwesenheitstestate keine Zulassung zum Examen und verließ die Hochschule ohne Abschluss. Er ist seit 1979 Organist an der Alten reformierten Kirche in Wuppertal und außerdem bei der Stadt als Friedhofsorganist angestellt.

Müller tritt kaum öffentlich in Erscheinung und war der Fachwelt unbekannt, bis er ab 1994 (unterstützt von der Stiftung Kunst und Kultur NRW) L’Orgue Mystique von Charles Tournemire einspielte, mit der er sich seit seiner Jugend beschäftigte. Von voraussichtlich 14 bis 15 CDs waren bis 2004 acht erschienen. Diese Ersteinspielungen erregten auf Grund ihrer Perfektion in der Fachpresse großes Aufsehen, führten aber auch zu Diskussionen, ob die Interpretation der ursprünglich für französische Orgeln gedachten L'Orgue Mystique auf deutschen Orgeln angemessen sei. Daneben machten sie den in Deutschland fast vergessenen Charles Tournemire wieder bekannter. Inzwischen (2014) ist der gesamte Zyklus beim Label Cybele Records erschienen,[1] eingespielt auf sechs verschiedenen Orgeln:

Vol. 1-2: Alexander-Schuke-Orgel (2 Manuale, 27 Register, 1968) Alte Reformierte Kirche, Wuppertal-Elberfeld

Vol. 3-4: Rieger-Orgel (4 Manuale, 58 Register, 1969/70) Abtei Marienstatt, Marienstatt

Vol. 5-6: Seifert/Weyland-Orgel (3 Manuale, 42 Register, 1929/1933) Liebfrauen-Kirche, Bottrop-Eigen

Vol. 7-9: Rieger-Orgel (3 Manuale, 45 Register, 1992) Stifts- und Propsteikirche St. Mariä Himmelfahrt, Kleve

Vol. 10-12: Rieger-Orgel (3 Manuale, 44 Register, 1995) Heilig-Kreuz-Kirche, Zweibrücken

Vol. 13-14: Jann-Orgel (5 Manuale, 103 Register, 1989) Stiftsbasilika Waldsassen, Waldsassen

Außerdem liegt eine CD vor, auf der Müller Werke von Juan Bautista Cabanilles spielt.

Weblinks


Einzelnachweise


  1. http://www.cybele.de/charles-tournemire-l-orgue-mystique-gesamteinspielung-complete-edition



Kategorien: Klassischer Organist | Musiker (Deutschland) | Musiker (Wuppertal) | Deutscher | Geboren 1955 | Mann



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Sandro R. Müller (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 21.10.2019 10:35:44 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.