Samt-Ahorn


Samt-Ahorn

Samt-Ahorn (Acer velutinum)

Systematik
Eurosiden II
Ordnung: Seifenbaumartige (Sapindales)
Familie: Seifenbaumgewächse (Sapindaceae)
Unterfamilie: Rosskastaniengewächse (Hippocastanoideae)
Gattung: Ahorne (Acer)
Art: Samt-Ahorn
Wissenschaftlicher Name
Acer velutinum
Boiss.

Der Samt-Ahorn[1] (Acer velutinum) oder auch Persischer Berg-Ahorn[1] ist ein mittelgroßer Baum aus der Gattung der Ahorne in der Familie der Seifenbaumgewächse (Sapindaceae). Das natürliche Verbreitungsgebiet liegt im Kaukasus und im Norden des Iran.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung


Der Samt-Ahorn ist ein bis zu 25 Meter hoher Baum mit breiter Krone und mit dicken, kahlen, grauen bis braunen Trieben. Die Blätter sind fünflappig, 15 bis 25 Zentimeter breit mit herzförmiger Basis. Die Lappen sind eiförmig und grob und unregelmäßig gesägt. Die Blattoberseite ist frischgrün, die Unterseite bläulich grün und zottig behaart. Der Blattstiel ist 20 bis 25 Zentimeter lang. Die Blätter färben sich im Herbst gelb. Die gelblich grünen Blüten wachsen in 8 bis 12 Zentimeter breiten Rispen. Die Art blüht im Mai nach dem Austreiben der Blätter. Die Früchte sind behaart und etwa 3 bis 6 Zentimeter lang. Der Flügel ist stumpfwinkelig bis waagrecht.[2]

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 26 oder 52.[3]

Verbreitung und Ökologie


Das Verbreitungsgebiet liegt im Norden des Iran und in Aserbaidschan.[4] Die Art wächst in artenreichen Wäldern auf frischen bis feuchten, sauren bis neutralen, sandig-humosen bis lehmig-humosen Böden an sonnigen bis lichtschattigen Standorten. Die Art ist wärmeliebend und meist frosthart.[2]

Systematik und Forschungsgeschichte


Der Samt-Ahorn (Acer velutinum) ist eine Art aus der Gattung der Ahorne (Acer) in der Familie der Seifenbaumgewächse (Sapindaceae). Dort wird er der Sektion Acer, Serie Acer zugeordnet. Die Erstbeschreibung erfolgte 1846 durch Pierre Edmond Boissier in den Diagnoses Plantarum Orientalium novarum.[4]

Es werden zwei Varietäten unterschieden:

Verwendung


Die Art wird selten wegen ihrer außergewöhnlichen Herbstfärbung als Ziergehölz verwendet.[2]

Nachweise


Literatur

Einzelnachweise

  1. a b deutscher Name nach Roloff et al.: Flora der Gehölze, S. 84
  2. a b c d Roloff et al.: Flora der Gehölze, S. 84
  3. Acer velutinum bei Tropicos.org. In: IPCN Chromosome Reports. Missouri Botanical Garden, St. Louis.
  4. a b Acer velutinum. In: Germplasm Resources Information Network (GRIN). United States Department of Agriculture, abgerufen am 30. Dezember 2011 (englisch).

Weblinks


Commons: Samt-Ahorn  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien









Kategorien: Seifenbaumgewächse




Stand der Informationen: 05.11.2021 08:24:58 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.