Samenfarne


Samenfarne

Blätter eines Samenfarns aus dem Pennsylvanium von Ohio

Zeitliches Auftreten
Karbon bis Kreide
360 bis 65 Mio. Jahre
Fundorte

weltweit

Systematik
ohne Rang: Phragmoplastophyta
ohne Rang: Streptophyta
Reich: Pflanzen (Plantae)
Abteilung: Gefäßpflanzen (Tracheophyta)
Unterabteilung: Samenpflanzen (Spermatophytina)
Klasse: Samenfarne
Wissenschaftlicher Name
Pteridospermopsida

Die Samenfarne oder Pteridospermae (Pteridospermopsida) sind eine ausgestorbene Gruppe von Samenpflanzen. Sie stellen keine natürliche Verwandtschaftsgruppe, sondern lediglich eine Organisations- bzw. Entwicklungsstufe dar. Manche Vertreter aus dem Paläozoikum nehmen in gewisser Weise eine Zwischenstellung zwischen Farnen und übrigen Samenpflanzen ein. Samen und Sporen wurden auf Laubblättern gebildet. Manche mesozoischen Vertreter werden mit der Evolution der Bedecktsamer in Verbindung gebracht.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale


Manche Samenfarne waren kleine Bäume mit aufrechtem Stamm, die schraubig angeordnet, große, farnwedelartige Blätter trugen. Andere waren Lianen. Der Aufbau der Stele war je nach Gruppe sehr verschieden und reicht von einer Protostele bis zur Eustele. Das Holz ist vorwiegend aus Parenchym und dünnwandigen Tracheiden aufgebaut. Die Rinde vieler Gruppen ist durch längsorientierte Sklerenchymbänder charakterisiert.

Samen wie auch die sporenbildenden Strukturen wurden an Blättern gebildet. Samen wurden zu vielen in vielsamigen Bechern oder einzeln gebildet. Die Sporenorgane standen in Büscheln zusammen und bildeten in manchen Gruppen ein großes, synangiales Organ.

Zeitliche und geographische Verbreitung


Die Samenfarne traten erstmals im Karbon auf, das vor rund 360 Mio. Jahren begann. Die letzten Vertreter, die Caytoniales, starben in der Kreide aus, die vor 65 Mio. Jahren endete.

Systematik


Taylor und Taylor nennen folgende Ordnungen:

Belege


Einzelnachweise

  1. a b Edith L. Taylor, Thomas N. Taylor, Hans Kerp, Elizabeth J. Hermsen: Mesozoic seed ferns: Old paradigms, new discoveries. Journal of the Torrey Botanical Society, Band 133, 2006, S. 62–82.

Weblinks


Abgerufen von „https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Samenfarne&oldid=218312675

Navigationsmenü


<



Facebook Twitter WhatsApp Telegram E-Mail





Kategorien: Samenpflanzen | Ausgestorbene Pflanze




Stand der Informationen: 21.12.2021 04:04:41 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.