Salicylsäurebenzylester - de.LinkFang.org

Salicylsäurebenzylester

Strukturformel
Strukturformel von Salicylsäurebenzylester
Allgemeines
Name Salicylsäurebenzylester
Summenformel C14H12O3
Kurzbeschreibung

farblose Flüssigkeit[1]

Externe Identifikatoren/Datenbanken
CAS-Nummer 118-58-1
EG-Nummer 204-262-9
ECHA-InfoCard 100.003.876
PubChem 8363
Wikidata Q416929
Eigenschaften
Molare Masse 228,25 g·mol−1
Aggregatzustand

fest bis flüssig

Dichte

1,18 g·cm−3[1]

Schmelzpunkt

24 °C[1]

Siedepunkt

168–170 °C (16 hPa)[1]

Löslichkeit

löslich in Wasser und Ethanol[2]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [3]
07 – Achtung 08 – Gesundheitsgefährdend

Achtung

H- und P-Sätze H: 317​‐​319​‐​412
P: ?
Toxikologische Daten

2227 mg·kg−1 (LD50Ratteoral)[4]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Salicylsäurebenzylester oder auch Benzylsalicylat ist der Benzylester der Salicylsäure. Es ist eine viskose Flüssigkeit, die einen angenehmen Geruch besitzt und in Wasser wenig, in Alkoholen und Ether leicht löslich ist. Er wird aus dem ätherischen Öl der Landnelke (Dianthus caryophyllus) isoliert und findet als Stabilisator für Parfums und in Sonnenschutzmitteln Verwendung.

Gefahrenbewertung


Salicylsäurebenzylester wurde 2018 von der EU gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) im Rahmen der Stoffbewertung in den fortlaufenden Aktionsplan der Gemeinschaft (CoRAP) aufgenommen. Hierbei werden die Auswirkungen des Stoffs auf die menschliche Gesundheit bzw. die Umwelt neu bewertet und ggf. Folgemaßnahmen eingeleitet. Ursächlich für die Aufnahme von Salicylsäurebenzylester waren die Besorgnisse bezüglich der Eigenschaften als potentieller endokriner Disruptor. Die Neubewertung soll ab 2020 von Deutschland durchgeführt werden.[5]

Weblinks


Einzelnachweise


  1. a b c d Datenblatt Salicylsäurebenzylester bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 12. Mai 2017 (PDF ).Vorlage:Sigma-Aldrich/Name nicht angegeben
  2. Datenblatt Salicylsäurebenzylester (PDF) bei Carl Roth, abgerufen am 12. Mai 2017.
  3. Eintrag zu Benzylsalicylat in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 9. Januar 2019 (JavaScript erforderlich).
  4. Eintrag zu Salicylsäurebenzylester in der ChemIDplus-Datenbank der United States National Library of Medicine (NLM).
  5. Community rolling action plan (CoRAP) der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA): Benzyl salicylate , abgerufen am 26. März 2019.Vorlage:CoRAP-Status/2020



Kategorien: CoRAP-Stoff | Sensibilisierender Stoff | Reizender Stoff | Umweltgefährlicher Stoff | Benzolcarbonsäureester | Phenol | Pharmazeutischer Hilfsstoff | Benzylverbindung


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Salicylsäurebenzylester (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 05.11.2019 03:46:58 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.