Sozialistische Republik Slowenien - de.LinkFang.org

Sozialistische Republik Slowenien


(Weitergeleitet von SR_Slowenien)


Ljudska republika Slovenija (1945–1963)
Socialistična Republika Slovenija (1963–1990)
Republika Slovenija (1990–1991)
Volksrepublik Slowenien (1945–1963)
Sozialistische Republik Slowenien (1963–1990)
Republik Slowenien (1990–1991)
1944–1991
Flagge Wappen
Amtssprache Slowenisch
Hauptstadt Ljubljana
Staatsform Gliedstaat der SFRJ
Fläche 20.246 km²
Einwohnerzahl 1.913.355
Bevölkerungsdichte 94,5 Einwohner pro km²
Währung Jugoslawischer Dinar
Gründung 1945
Nationalhymne Naprej zastava slave (1944–1990), Zdravljica (1990–1991)
Zeitzone UTC +1
Kfz-Kennzeichen YU
Die SR Slowenien als Gliedstaat der SFRJ

Vorlage:Infobox Staat/Wartung/NAME-DEUTSCH

Die Sozialistische Republik Slowenien (slowenisch Socialistična Republika Slovenija, bis 1963: Volksrepublik Slowenien, slowenisch Ljudska republika Slovenija; serbokroatisch Socijalistička Republika Slovenija/Социјалистичка Република Словенија) war ein Gliedstaat der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien, der von 1945 bis 1991 bestand. Bis zu den Wahlen im Jahr 1990 galt der Bund der Kommunisten Sloweniens als Regierungspartei.

Am 7. März 1990[1] wurde die Sozialistische Republik Slowenien in eine parlamentarische Republik umgewandelt und in Republik Slowenien umbenannt. Am 25. Juni 1991 erklärte die Republik Slowenien zusammen mit der Republik Kroatien ihre Unabhängigkeit von Jugoslawien.

Inhaltsverzeichnis

Bezeichnung


Im Jahr 1946 erhielt Slowenien die offizielle Bezeichnung Volksrepublik Slowenien (slowenisch: Ljudska republika Slovenija, serbokroatisch: Narodna Republika Slovenija).[2] Mit der Verfassung aus dem Jahr 1963 erfolgte eine Umbenennung in Sozialistische Republik Slowenien.[3]

Im März 1990 wurde die Bezeichnung „sozialistisch“ aus dem Namen entfernt.[4]

Politische Führung


Sekretäre des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei (Parteichef)

Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit Amtsinhaber Lebensdaten
1943 1946 Franc Leskošek 1897–1983
1946 1948 Edvard Kardelj 1910–1979
1948 1966 Miha Marinko 1900–1983
1966 1968 Albert Jakopič 1914–1996
März 1969 April 1982 France Popit 1921–2013
April 1982 Mai 1986 Andrej Marinc * 1930
Mai 1986 Dezember 1989 Milan Kučan * 1941
Dezember 1989 Februar 1990 Ciril Ribičič * 1947

Staatspräsident

Die Amtsbezeichnung lautete bis 1945 Vorsitzender der Befreiungsfront, von 1945 bis 1953 Präsident des Präsidiums der Volksversammlung, von 1953 bis 1974 Präsident der Volksversammlung sowie von 1974 bis 1990 erneut Präsident des Präsidiums der Volksversammlung.

Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit Amtsinhaber Lebensdaten
3. Oktober 1943 30. Januar 1953 Josip Vidmar 1895– 1992
30. Januar 1953 16. Dezember 1953 Ferdo Kozak 1894–1957
16. Dezember 1953 9. Juni 1962 Miha Marinko 1900–1983
9. Juni 1962 25. Juni 1963 Vida Tomšič 1913–1998
1963 1967 Ivan Maček 1908–1993
1967 Mai 1979 Sergej Kraigher 1914–2001
Mai 1979 7. Mai 1983 Viktor Avbelj 1914–1993
7. Mai 1983 Mai 1988 France Popit 1921–2013
Mai 1988 10. Mai 1990 Janez Stanovnik 1922–2020

Ministerpräsident

Die Amtsbezeichnung des Ministerpräsidenten lautete von 1945 bis 1953 Premierminister sowie von 1953 bis 1990 Vorsitzender des Exekutivrates.

Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit Amtsinhaber Lebensdaten
5. Mai 1945 Juni 1946 Boris Kidrič 1912–1953
Juni 1946 15. Dezember 1953 Miha Marinko 1900–1983
15. Dezember 1953 25. Juni 1962 Boris Kraigher 1914–1967
25. Juni 1962 April 1965 Viktor Avbelj 1914–1993
April 1965 Mai 1967 Janko Smole 1921–2010
Mai 1967 27. November 1972 Stane Kavčič 1919–1987
27. November 1972 Mai 1978 Andrej Marinc * 1930
Mai 1978 Juli 1980 Anton Vratuša 1915–2017
Juli 1980 23. Mai 1984 Janez Zemljarič * 1928
23. Mai 1984 16. Mai 1990 Dušan Šinigoj * 1933

Staatssymbole


Flaggen

Wappen

Weblinks


Einzelnachweise


  1. Dunja Melčić (Hrsg.): Der Jugoslawien-Krieg. Handbuch zu Vorgeschichte, Verlauf und Konsequenzen. Westdeutscher Verlag, Opladen/Wiesbaden 1990, ISBN 3-531-13219-9, S. 544
  2. Janez Kopač: Mesto kot upravnoteritorialna enota 1945–1955. In: Arhivsko društvo Slovenije (Hrsg.): Arhivi. 30, Nr. 2, 2007, ISSN 0351-2835 . Katalogeintrag bei Cobiss.
  3. Janez Kopač: Ustava Socialistične republike Slovenije z dne 9. aprila 1963. In: Arhivi. XXIV, Nr. 1, 2001.
  4. Uradni list Republike Slovenije, 16. marca 1990 – Staatsgazette der Republik Slowenien von 16. März 1990 (Memento vom 27. November 2013 im Internet Archive)



Kategorien: Sozialistische Republik Slowenien | Territorium (Jugoslawien)



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Sozialistische Republik Slowenien (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 05.05.2020 05:19:53 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.