SC Germania List - de.LinkFang.org

SC Germania List

SC Germania List
Logo
Basisdaten
Name SC Germania List von 1900 e.V. Hannover
Sitz Hannover, Deutschland
Gründung 1900
Farben blau–schwarz–weiß
Präsident DeutschlandDeutschland Ernst Klaus
Website http://www.sc-germania-list.de
Erste Mannschaft
Cheftrainer Flag of Wales (1959–present).svg Daniel Stephens
Spielstätte Schneckenburgerstrasse 22 G, 30177 Hannover
Plätze n.b.
Liga 1. Rugby-Bundesliga
Rugby-Bundesliga 2018/19 3. Platz 1. Bundesliga Nord/Ost[1]
Heim


Der Sport Club Germania List Hannover e.V. 1900 ist ein Sportverein mit Sitz im hannoverschen Stadtteil List. Er ist bekannt durch seine Rugby-Mannschaften der Herren und Frauen, unterhält aber auch Abteilungen für Handball, Tennis, Gymnastik und ehemals Lacrosse. Die 20.000 Quadratmeter große Sportanlage des SC Germania List bietet seinen Mitgliedern zwei Rugbyplätze, sechs Tennisplätze und eine Bouleanlage; ferner gehört zum Verein eine Kleingartenanlage am Mittellandkanal.[2]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Der Verein wurde 1900 als einer der ersten deutschen Rugby-Clubs gegründet. Er stieß in den 1940er Jahren in die nationale Spitze vor als er 1942 und 1949 das Finale um die deutsche Meisterschaft erreichte, wobei er beide Spiele verlor. Danach folgten zwei weitere Jahrzehnte ohne größere Erfolge. Die erfolgreichste Phase des Clubs war zwischen 1968 und 1980. In dieser Zeit gewann Germania dreimal die deutsche Meisterschaft und viermal den DRV-Pokal. Vor allem in den Finalspielen zeigte die Mannschaft sich stark: wenn sie ein Endspiel erreichte gewann sie es – Finalniederlagen gab es in diesen Jahren nicht.

In der Folgezeit ließen die Erfolge nach. Zwar konnte noch zweimal der Ligapokal gewonnen werden und 2000 ein letztes Mal der DRV-Pokal, seitdem blieben aber weitere Titel aus. Stattdessen wurde die neugegründete Damenmannschaft zum Spitzenteam und gewann die Vizemeisterschaft und die 7er Rugby-Meisterschaften jeweils zweimal und wurde 2003 und 2004 Deutscher Meister im 7er-Rugby. Die Schüler- und Jugendmannschaften konnten 10 nationale Meistertitel und darüber hinaus eine Vielzahl an Niedersachsenmeisterschaften erringen. Der Verein war im Jahr 2015 Deutscher Meister der Junioren (U18) im olympischen 7er-Rugby und zum dritten Mal hintereinander Vizemeister der Junioren im klassischen 15er-Rugby. Darüber hinaus gehörten in den letzten Jahren rund 10 Spieler zum engeren Kader der deutschen Jugend- und Juniorennationalmannschaften.

Rugbyabteilung


Die Abteilung besteht aus der 1. Herrenmannschaft (1. Bundesliga Nord) und der 2. Herrenmannschaft (Regionalliga Nord). Die Germania-Frauen spielen in der Deutschen 7er-Rugby-Liga.

Die Abteilungsleitung wurde zuletzt im März 2018 gewählt. Dabei wurde Simeon Klaus als Abteilungsleiter wiedergewählt. Unterstützt wird er von den stellvertretenden Abteilungsleitern Martin Gerlach (Bereich Herren), Janine Kostic (Bereich Frauen) und Dirk Bracke als Jugendleiter.,

Titel

Männer

Deutscher Meister

Deutscher Vizemeister

DRV-Pokal

Ligapokal

Ligapokal Finalist

Frauen

Deutscher Vizemeister

Meister im 7er Rugby

U-16 Jugend

Deutsche Meisterschaften

1. Bundesliga Mannschaftskader[3]

Sturm
Nat. Name Position Geburtstag
DeutschlandDeutschland Leon Faust Hakler
SudafrikaSüdafrika Jamie Kaiser Hakler
DeutschlandDeutschland Michael Wilckens Prop
DeutschlandDeutschland Felix Hartmann Prop
DeutschlandDeutschland Hauke Kock Prop
DeutschlandDeutschland Jens Mönikes Prop 09.06.1990
DeutschlandDeutschland Fabian Hagedorn Zweite Reihe 09.06.1989
DeutschlandDeutschland Stefan Mau Zweite Reihe 12.02.1989
DeutschlandDeutschland Connor Brockmann Zweite Reihe
DeutschlandDeutschland Paavo Materna Zweite Reihe
DeutschlandDeutschland Felix Struckmann Zweite Reihe
DeutschlandDeutschland Carsten Hartwig Dritte Reihe 21.06.1991
DeutschlandDeutschland Fabian Tacke Dritte Reihe 23.03.1992
DeutschlandDeutschland Henrik von der Osten Dritte Reihe
DeutschlandDeutschland Melvin Treder Dritte Reihe 01.03.1994
DeutschlandDeutschland Felix Hufnagel Dritte Reihe
DeutschlandDeutschland Pascal König Dritte Reihe
Hintermannschaft
Nat. Name Position Geburtstag
DeutschlandDeutschland Moritz Clasen Gedrängehalb
DeutschlandDeutschland Niklas Koch Gedrängehalb
DeutschlandDeutschland Daniel Koch Verbinder
DeutschlandDeutschland Julian Nachtsheim Innendreiviertel
DeutschlandDeutschland Nico Windemuth Innendreiviertel
DeutschlandDeutschland Henrik Meyer Innendreiviertel
DeutschlandDeutschland Tjark Janssen Außendreiviertel
DeutschlandDeutschland Johannes Lucas Außendreiviertel
DeutschlandDeutschland Pascal Dahle Außendreiviertel
DeutschlandDeutschland Maurice Riege Außendreiviertel
DeutschlandDeutschland Tino Dietz Außendreiviertel
DeutschlandDeutschland Martin Gerlach Schluss
DeutschlandDeutschland Ruben Pollakowski Schluss

Platzierungen

Jahr Liga Position
1997/98 2. Rugby-Bundesliga Nord/Ost 2.
1998/99 2. Rugby-Bundesliga Nord/Ost 5.
Bundesliga Qualifikationsrunde 2.
1999/2000 2. Rugby-Bundesliga Nord/Ost 4.
Bundesliga Qualifikationsrunde 1.
2000/01 2. Rugby-Bundesliga Nord/Ost 4.
Bundesliga Qualifikationsrunde 2.
2001/02 2. Rugby-Bundesliga Nord/Ost 2.
2002/03 2. Rugby-Bundesliga Nord/Ost 1.
2003/04 Rugby-Bundesliga 7.
2004/05 Rugby-Bundesliga 8.
2005/06 2. Rugby-Bundesliga Nord/Ost 2.
2006/07 2. Rugby-Bundesliga Nord/Ost 1.
2007/08 2. Rugby-Bundesliga Nord/Ost 5.
Jahr Liga Position
2008/09 2. Rugby-Bundesliga Nord/Ost 7.
2009/10 2. Rugby-Bundesliga Nord/Ost 6.
2010/11 2. Rugby-Bundesliga Nord/Ost 3.
2011/12 2. Rugby-Bundesliga Nord/Ost 2.
2012/13 Bundesliga Qualifikationsrunde – Nord 3.
Rugby-Bundesliga Championship – Nord-Ost 5.
2013/14 Bundesliga Qualifikationsrunde – Nord 3.
Rugby-Bundesliga Championship – Nord-Ost 4.
2014/15 Bundesliga Qualifikationsrunde – Nord 2.
Rugby-Bundesliga Championship – Nord-Ost 3.
2015/16 1. Bundesliga Nord/Ost 2.
2016/17 1. Bundesliga Nord/Ost 2.
2017/18 1. Bundesliga Nord/Ost 2.
2018/19 1. Bundesliga Nord/Ost n/a

Handballabteilung


Die Abteilung besteht aus der 1. Herren[4] und der 1. bis 4. Damenmannschaft. Ferner werden A-D Jugendmannschaften unterhalten. Die Spartenleiterin ist Cornelia Volkmann.

Lacrosse Abteilung


Vom Jahr 2000 bis 2008 gab es eine Lacrosse Abteilung mit einer Herren und Damenmannschaft. Die Mannschaft hatte den Namen Dragons.[5]

Trivia


Heinrich Ehlers war – ähnlich wie Werner Behring (SV 1908 Ricklingen) und Klaus Wesch (TSV Victoria Linden) – Mitglied der technischen Kommission des europäischen Rugby-Verbandes Fédération Internationale de Rugby Amateur Association Européenne de Rugby (FIRA).[6] Zu Ehren von Heinz Bodenstein und Heiner Ehlers, die sich durch ihre herausragende Schüler- und Jugendförderung im Rugbysport beim SC Germania–List verdient gemacht haben, veranstaltet der Verein seit 1978 alle zwei Jahre das Bodenstein-Ehlers Turnier.[7] Es handelt sich dabei um Norddeutschlands größtes Jugendturnier seiner Art.[8]

Zu den bekannten Spielern des Vereins zählen u. a. die Handballer Kim Birke und Randy Bülau, sowie Karl-Heinz Seligmann, ehemaliger Kapitän der Nationalmannschaft[9], Daniel Koch, Kapitän der Jugend-Nationalmannschaft[10] und Christian Doering Spieler der Rugby-Union-Nationalmannschaft.

Der SC-Germania-Spieler Willi Pagelsdorf junior, Onkel des Fußball-Bundesliga-Trainers Frank Pagelsdorf, wurde für seine sportlichen Leistungen vom deutschen Bundespräsidenten mit der Verleihung des Silbernen Lorbeerblattes geehrt.[11]

Für die vorbildliche Jugendarbeit erhielt der Verein in den Jahren 1993, 2002, 201 und 2016 das Grüne Band des Deutschen Sportbundes.[12][13]

Der Jugend-Rugby-Trainer Dieter Tacke (25. August 1963 bis 15. Mai 2017)[14] erhielt am 11. Mai 2016 für seine langjährige erfolgreiche Jugendarbeit vom Bezirksrat Vahrenwald-List den Bürgerpreis 2016.[15]

Literatur


Weblinks


 Commons: SC Germania List  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


  1. Aktualisiert am 1. Dezember 2018.
  2. Christian Kaufer: SC Germania List sucht Nachwuchs für Frauen-Rugby-Team. In: wochenblaetter.de. Abgerufen am 10. Dezember 2015.
  3. totalrugby.de: 1. Bundesliga Mannschaftskader SC Germania List
  4. HR Hannover 2015/16. Regionsklasse Männer St. 5, Tabelle und Spielplan (Aktuell). In: Handball-Verband Niedersachsen e.V. Abgerufen am 18. Januar 2016.
  5. europeanlacrossemagazine.com
  6. Heinz Balzer: Rugby, in Lothar Wieser, Hubert Dwertmann, Arnd Krüger, Hans Langenfeld, Joachim Schlüchtermann, Ludwig Schulte-Huxel (Red.): Sport in Hannover. Von der Stadtgründung bis heute, hrsg. vom Niedersächsischen Institut für Sportgeschichte, Hoya e.V., hrsg. vom NISH mit wissenschaftlichem Beirat durch Arnd Krüger und Hans Langenfeld, 1. Auflage, Hoya: Niedersächsisches Inst. für Sportgeschichte, 1991, ISBN 3-923478-56-9, S. 286ff.
  7. 2. September 2008 von Max Joachim: Rugbyjugend trifft sich in Hannover. (Nicht mehr online verfügbar.) In: scrum.de. Archiviert vom Original am 8. Dezember 2015; abgerufen am 4. Dezember 2015. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  8. 30. August 2005 von Christian Düncher: 14. Bodenstein-Ehlers-Turnier Hannover. (Nicht mehr online verfügbar.) In: rugby-news.de. Archiviert vom Original am 8. Dezember 2015; abgerufen am 4. Dezember 2015. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  9. gewann am 21. November 1970, gegen Frankreichs Team von Kapitän Roland Bertranne (RC Bagnères de Bigorre) mit 3:18.
  10. Susanna Bauch: Daniel Koch ist Spielmacher der Jugendnationalmannschaft im Rugby. In: Hannoversche Allgemeine vom 28. Juli 2011. Abgerufen am 30. März 2016.
  11. o. V.: Pagels Mutter in Sorge um den Ruf des Sohnes auf der Seite der Hamburger Morgenpost vom 30. Dezember 1998, zuletzt abgerufen am 14. Januar 2017
  12. Klaus Mlynek, Waldemar R. Röhrbein: Stadtlexikon Hannover: Von den Anfängen bis in die Schlütersche 2010, S. 578.
  13. Carsten Schmidt: Die ausgezeichnete Talenteschmiede. In: HAZ. 15. Oktober 2016, abgerufen am 19. Juni 2017.
  14. Hannoversche [[Neue Presse (Hannover)|]] vom 20. Mai 2017, S. 7.
  15. Ehrung für Dieter Tacke

Koordinaten: 52° 24′ 16,4″ N, 9° 46′ 10,6″ O




Kategorien: Handballverein aus Niedersachsen | Tennisverein aus Hannover | Rugby-Union-Verein aus Niedersachsen | List (Hannover) | Gegründet 1900 | Frauenrugby


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/SC Germania List (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 08.11.2019 02:25:21 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.