Süper Lig 2011/12 - de.LinkFang.org

Süper Lig 2011/12




Spor Toto Süper Lig 2011/12
Meister Galatasaray Istanbul
Champions League Galatasaray Istanbul
Champions-League-
Qualifikation
Fenerbahçe Istanbul
Europa-League-
Qualifikation
Bursaspor,
Trabzonspor,
Beşiktaş Istanbul,[1]
Eskişehirspor[2]
Pokalsieger Fenerbahçe Istanbul
Absteiger Samsunspor,
Manisaspor,
MKE Ankaragücü
Mannschaften 18
Spiele 306
Tore 859  (ø 2,81 pro Spiel)
Torschützenkönig Burak Yılmaz (Trabzonspor)
Gelbe Karten 1.325  (ø 4,33 pro Spiel)
Gelb‑Rote Karten 58  (ø 0,19 pro Spiel)
Rote Karten 35  (ø 0,11 pro Spiel)
Süper Lig 2010/11

Die Spor Toto Süper Lig 2011/12 war die 54. Spielzeit der höchsten türkischen Spielklasse im Fußball der Männer. Türkischer Meister wurde Galatasaray Istanbul. Für den Verein ist der 18. Meistertitel und ist gemeinsam mit Fenerbahçe Istanbul Rekordmeister. Die Saison startete mit dem ersten Spieltag am 10. September 2011 und endete am 12. Mai 2012 mit dem letzten Spieltag im Süper Final mit der Partie zwischen Fenerbahçe Istanbul und Galatasaray Istanbul. In diesem Spiel gewann Galatasaray Istanbul mit einem 0:0-Unentschieden die Meisterschaft.

Abgestiegen sind Samsunspor, Manisaspor und MKE Ankaragücü. Manisaspor und Ankaragücü waren bereits vor dem letzten Spieltag aus der Süper Lig abgestiegen, lediglich Samsunspor spielte bis zum 34. Spieltag um den Klassenerhalt. Jedoch verlor man die Partie gegen Sivasspor mit 1:2 und war damit nicht mehr zu retten.

Inhaltsverzeichnis

Teilnehmer


Für die Süper Lig 2011/12 sind zu den aus der vorherigen Saison verbliebenen 15 Vereine die drei Aufsteiger aus der letzten Zweitligasaison dazugekommen. Die Aufsteiger waren der Zweitligameister Mersin İdman Yurdu, der Vizemeister Samsunspor und der Play-off-Sieger Orduspor. Mit dem Aufstieg kehrte Mersin İY nach 28 Jahren, Samsunspor nach sechs Jahren und Orduspor nach 26 Jahren in die Süper Lig zurück.

Vereine der Süper Lig 2011/12
Verein Stadt Vorjahr
Fenerbahçe Istanbul Istanbul Meister
Trabzonspor Trabzon 2.
Bursaspor Bursa 3.
Gaziantepspor Gaziantep 4.
Beşiktaş Istanbul Istanbul 5.
Kayserispor Kayseri 6.
Eskişehirspor Eskişehir 7.
Galatasaray Istanbul Istanbul 8.
Kardemir Karabükspor Karabük 9.
Manisaspor Manisa 10.
Medical Park Antalyaspor Antalya 11.
Istanbul BB Istanbul 12.
MKE Ankaragücü Ankara 13.
Gençlerbirliği Ankara Ankara 14.
Sivasspor Sivas 15.
Mersin İdman Yurdu Mersin Aufsteiger
Samsunspor Samsun Aufsteiger
Orduspor Ordu Aufsteiger

Modus


Alle 18 Mannschaften spielten jeweils zu Hause und auswärts gegeneinander, sodass jeder Verein 34 Spiele bestritt. Nach Abschluss der regulären Saison (Lig Grubu) fanden 2 Play-off-Gruppenphasen zur Ermittelung des Meisters und der Teilnehmer im europäischen Wettbewerb statt. Die letzten drei Mannschaften stiegen direkt in die Bank Asya 1. Lig ab. Auch neu in dieser Saison war, dass sieben Spieltage unter der Woche stattfanden. Die restlichen 27 Spieltage fanden zwischen Freitag und Montag statt. Folgende Spieltage wurden Dienstag bis Donnerstag ausgespielt: 3., 8., 12., 15., 18., 20. und 24. Spieltag.
Das hatte zur Folge, dass z. B. mit Beginn des 2. Spieltages bis zum Ende des 4. Spieltages jeden Tag mindestens ein Spiel stattfand.

Süper Final

Nach Abschluss des 34. Spieltages der regulären Saison (Lig Grubu), qualifizierten sich die ersten vier Mannschaften für die Meisterschaftsgruppe (Süper Final Şampiyonluk Grubu) und übernahmen dort die Hälfte ihrer bisher erspielten Punkte, jedoch nicht die Tore bzw. die Tordifferenze. Falls die Hälfte der Punkten eine nicht ganze Zahl war, wurde aufgerundet und am Ende bei Punktgleichheit wieder berücksichtigt.

Die Meisterschaftsgruppe (Süper Final Şampiyonluk Grubu) wurde im Ligasystem mit Hin- und Rückspiel ausgetragen, so dass es 6 Spieltage mit je 2 Spielen gegeben hat. Der Sieger der Meisterschaftsgruppe (Süper Final Şampiyonluk Grubu) wurde Meister der Süper Lig 2011/12. Parallel zur Meisterschaftsgruppe (Süper Final Şampiyonluk Grubu) wurde eine weitere Play-off-Runde ausgetragen. Der Fünfte bis Achte der regulären Saison (Lig Grubu) bildeten die Play-Off UEFA Europa League Gruppe (Süper Final Avrupa ligi Grubu). Play-Off UEFA Europa League Gruppe wurde auch im Ligasystem ausgetragen (vgl. Meisterschaftsrunde).

Für den Europäischen Wettbewerb qualifiziert man sich wie folgt:

Jedoch kam es nicht mehr zur Austragung des Finalspiels. Bursaspor nimmt am Pokalfinale teil und ist damit automatisch für die UEFA Europa League qualifiziert, da Finalgegner Fenerbahçe Istanbul bereits als Vizemeister für die UEFA Champions League qualifiziert ist. Gleichzeitig wurde Bursaspor Fünfter in seiner Play-off-Gruppe, somit ist Beşiktaş Istanbul für die Europa League spielberechtigt.

Beşiktaş Istanbul wurde wegen Verstoßes gegen das Financial Fairplay für ein Jahr von allen europäischen Wettbewerben ausgeschlossen.[1] Dadurch rückte Eskişehirspor in der 2. Qualifikationsrunde nach, Bursaspor startete in der 3. Qualifikationsrunde und Trabzonspor in der Playoff-Runde.

Reguläre Saison


Tabellenführer
Tabellenletzter

Abschlusstabelle

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Galatasaray Istanbul  34  23  8  3 069:240 +45 77
 2. Fenerbahçe Istanbul (M)  34  20  8  6 061:340 +27 68
 3. Trabzonspor  34  15  11  8 060:400 +20 56
 4. Beşiktaş Istanbul (P)  34  15  10  9 050:390 +11 55
 5. Eskişehirspor  34  14  8  12 042:410  +1 50
 6. Istanbul BB  34  14  8  12 048:490  −1 50
 7. Sivasspor  34  13  11  10 057:540  +3 50
 8. Bursaspor  34  13  10  11 044:350  +9 49
 9. Gençlerbirliği Ankara  34  13  10  11 049:480  +1 49
10. Gaziantepspor  34  13  9  12 040:330  +7 48
11. Kayserispor  34  13  5  16 042:390  +3 44
12. Kardemir Karabükspor  34  13  5  16 044:560 −12 44
13. Mersin İdman Yurdu (N)  34  12  6  16 034:450 −11 42
14. Orduspor (N)  34  10  12  12 028:340  −6 42
15. Medical Park Antalyaspor  34  10  9  15 032:420 −10 39
16. Samsunspor (N)  34  9  9  16 036:470 −11 36
17. Manisaspor  34  8  8  18 031:520 −21 32
18. MKE Ankaragücü  34  2  5  27 022:770 −55 11

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

  • Teilnahme an der Meisterschaftsgruppe: Galatasaray Istanbul, Fenerbahçe Istanbul, Beşiktaş Istanbul, Trabzonspor
  • Teilnahme an der Play-Off UEFA Europa League Gruppe: Sivasspor, Eskişehirspor, Istanbul BB, Bursaspor
  • Abstieg in die PTT 1. Lig 2012/13: Samsunspor, Manisaspor, MKE Ankaragücü
  • (M) amtierender türkischer Meister
    (P) amtierender türkischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger aus der 2. Lig A 2010/11

    Kreuztabelle

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele der regulären Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2011/12
    Fenerbahçe Istanbul 1:0 1:0 3:1 2:0 4:0 1:0 2:2 1:0 1:1 2:0 4:2 4:2 6:1 4:2 2:1 0:0 1:0
    Trabzonspor 1:1 2:1 4:1 0:1 2:1 4:1 0:3 3:1 2:1 2:2 0:1 3:2 1:2 2:1 2:3 4:0 4:1
    Bursaspor 0:2 1:1 0:2 1:2 3:0 0:1 1:0 3:0 0:0 0:0 2:1 2:1 4:0 1:2 1:0 1:0 0:0
    Gaziantepspor 1:3 0:1 2:2 0:0 1:2 0:1 1:2 3:0 1:1 1:0 5:0 1:0 3:0 2:1 1:0 1:0 1:0
    Beşiktaş Istanbul 2:2 1:2 3:1 3:2 0:2 2:0 0:0 1:0 4:1 1:0 1:1 3:1 3:2 3:1 0:1 0:1 2:1
    Kayserispor 0:1 3:3 0:2 1:1 1:0 2:2 0:2 2:0 2:0 0:1 1:0 3:0 2:3 6:2 2:2 2:0 1:0
    Eskişehirspor 2:1 0:2 1:1 0:2 2:1 1:0 0:0 1:2 0:2 1:0 3:1 3:2 0:0 1:1 2:0 1:0 0:1
    Galatasaray Istanbul 3:1 1:1 2:1 2:4 3:2 1:0 2:0 5:1 1:0 1:1 4:1 4:0 2:0 2:1 0:0 3:1 2:0
    Kardemir Karabükspor 2:1 2:1 3:1 0:0 1:1 1:0 1:2 1:1 2:1 2:1 2:0 3:2 2:1 2:1 3:5 2:1 1:2
    Manisaspor 1:2 1:1 1:3 0:2 1:4 1:0 2:3 0:4 2:1 1:0 0:2 2:0 0:1 1:3 2:0 1:1 0:0
    M.P. Antalyaspor 0:0 2:1 1:3 1:0 1:2 1:0 0:0 0:0 2:1 2:1 2:1 1:0 2:2 2:2 1:2 0:2 1:1
    Istanbul BB 3:2 0:2 0:0 3:1 2:2 1:0 2:2 2:0 2:2 3:2 4:0 3:0 1:0 1:1 0:0 3:0 1:1
    MKE Ankaragücü 0:2 0:4 0:0 0:0 0:0 0:5 2:5 0:3 2:1 0:1 0:3 1:2 0:1 1:2 1:2 0:3 0:2
    Gençlerbirliği Ankara 0:0 1:1 2:2 1:0 4:2 1:0 2:1 0:1 2:1 3:0 3:0 4:0 1:1 3:3 1:2 1:1 3:1
    Sivasspor 2:0 2:2 3:0 0:0 1:1 1:1 0:4 0:4 3:0 2:2 2:1 0:1 3:0 1:1 1:0 3:2 1:1
    Mersin İdman Yurdu 1:2 1:1 1:3 2:0 0:1 1:2 0:0 1:3 0:2 0:0 0:2 2:0 1:2 2:1 1:5 1:0 1:0
    Samsunspor 3:1 1:1 0:3 0:0 1:1 0:1 3:1 2:4 0:0 1:2 1:0 2:4 2:2 3:2 1:2 2:0 2:0
    Orduspor 1:1 0:0 1:1 0:0 1:1 1:0 2:1 0:2 3:2 1:0 3:2 1:0 2:0 0:0 1:2 0:1 0:0

    Süper Final


    Spieltage: 14./15. April 2012, 21./22. April 2012, 28. April 2012, 2. Mai 2012, 5. Mai 2012 und 12. Mai 2012.[4]

    Tabellenführer
    Meisterschaftsrunde

    Tabelle (Meisterschaftsgruppe)

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte Bonus Gesamt
     1. Galatasaray Istanbul  6  2  3  1 009:600  +3 09 39 48
     2. Fenerbahçe Istanbul (M)  6  4  1  1 009:400  +5 13 34 47
     3. Trabzonspor  6  1  2  3 005:100  −5 05 28 33
     4. Beşiktaş Istanbul (P)[1]  6  1  2  3 005:800  −3 05 28 33
    Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

    Die Hälfte der Punkte (ggf. aufgerundet) aus der regulären Saison wurden übernommen

  • Türkischer Meister und Teilnahme an der Gruppenphase zur UEFA Champions League 2012/13: Galatasaray Istanbul
  • Teilnahme an der 3. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2012/13: Fenerbahçe Istanbul
  • Teilnahme an der Playoff-Runde zur UEFA Europa League 2012/13: Trabzonspor
  • (M) amtierender türkischer Meister
    (P) amtierender türkischer Pokalsieger
    Kreuztabelle
    Meisterrunde
    Galatasaray Istanbul 1:2 0:0 2:2
    Fenerbahçe Istanbul 0:0 2:0 2:1
    Trabzonspor 2:4 1:3 1:0
    Beşiktaş Istanbul 0:2 1:0 1:1
    Tabellenführer
    Europa League Gruppe

    UEFA Europa League Gruppe (Play-Off Avrupa ligi Grubu)

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte Bonus Gesamt
     5. Bursaspor  6  4  0  2 012:100  +2 12 25 37
     6. Eskişehirspor[2]  6  3  2  1 012:700  +5 11 25 36
     7. Istanbul BB  6  2  1  3 010:140  −4 07 25 32
     8. Sivasspor  6  1  1  4 009:120  −3 04 25 29
    Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

    Die Hälfte der Punkte (ggf. aufgerundet) aus der regulären Saison wurden übernommen

  • Teilnahme an der 3. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2011/12: Bursaspor
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2011/12: Eskişehirspor
  • Kreuztabelle
    Europa League Gruppe
    Eskişehirspor 3:1 1:1 2:0
    Istanbul BB 1:1 4:2 0:4
    Sivasspor 1:3 1:2 4:0
    Bursaspor 3:2 3:2 2:0

    Statistiken


    Torschützenliste

    Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler nach Saison-Toren und Tor-Schnitt geordnet.

    Pl. Nat. Spieler Verein Saison-Tore Playoff-Tore Gesamttore davon 11 m Schnitt
    1 Turkei Burak Yılmaz Trabzonspor 32 1 33 5 0,97
    2 Kamerun Hervé Tum Gençlerbirliği Ankara 15 15 0 0,50
    Senegal Diomansy Kamara Eskişehirspor 13 2 15 0 0,43
    Kamerun Spanien Pierre Webó Istanbul BB 13 2 15 1 0,42
    Nigeria Michael Eneramo Sivasspor 11 4 15 1 0,44
    6 Alex Fenerbahçe 14 0 14 1 0,42
    Doka Madureira Istanbul BB 9 5 14 1 0,36
    8 Turkei Necati Ateş MP Antalyaspor (5) / Galatasaray (8) 11 2 13 0 0,38
    Turkei Selçuk İnan Galatasaray 11 2 13 3 0,33
    Argentinien Pablo Batalla Bursaspor 9 4 13 1 0,33
    11 Schweden Johan Elmander Galatasaray 12 0 12 0 0,33
    Miroslav Stoch Fenerbahçe 10 2 12 0 0,36
    Felipe Melo Galatasaray 10 2 12 4 0,33

    Meiste Torvorlagen

    Bei gleicher Anzahl von Torvorlagen sind die Spieler alphabetisch geordnet.

    Pl. Nat. Spieler[5] Verein Vorlagen
    1 Turkei Selçuk İnan Galatasaray 11
    2 Manuel Fernandes Beşiktaş 9
    3 Marokko Noureddine Amrabat Kayserispor 8
    Argentinien Pablo Batalla Bursaspor 8
    Kamil Grosicki Sivasspor 8
    Nigeria Michael Eneramo Sivasspor 8
    Kamerun Spanien Pierre Webó Istanbul BB 8
    8 Alex Fenerbahçe Istanbul 7
    Turkei Deutschland Engin Baytar Galatasaray 7
    Argentinien Emmanuel Culio Orduspor 7
    Turkei Erman Kılıç Sivasspor 7
    Ricardo Quaresma Beşiktaş 7

    Scorerliste

    Bei gleicher Anzahl von Scorerpunkten sind die Spieler alphabetisch geordnet.

    Pl. Nat. Spieler Verein Tore Vorlagen Gesamt
    1 Turkei Burak Yılmaz Trabzonspor 33 3 36
    2 Turkei Selçuk İnan Galatasaray 13 11 24
    3 Nigeria Michael Eneramo Sivasspor 15 8 23
    Kamerun Spanien Pierre Webó Istanbul BB 15 8 23
    5 Alex Fenerbahçe 14 7 21
    Argentinien Pablo Batalla Bursaspor 13 8 21
    7 Senegal Diomansy Kamara Eskişehirspor 15 4 19
    8 Doka Madureira Istanbul BB 14 4 18
    9 Schweden Johan Elmander Galatasaray 12 5 17
    10 Turkei Erman Kılıç Sivasspor 9 7 16
    Miroslav Stoch Fenerbahçe 12 4 16
    Kamerun Hervé Tum Gençlerbirliği Ankara 15 1 16

    Trainer


    Verein Trainer im Amt seit
    Beşiktaş Istanbul Tayfur Havutçu 34. Spieltag
    Bursaspor Ertuğrul Sağlam 1. Spieltag
    Eskişehirspor Ersun Yanal 17. Spieltag
    Fenerbahçe Istanbul Aykut Kocaman 1. Spieltag
    Galatasaray Istanbul Fatih Terim 1. Spieltag
    Gaziantepspor Hikmet Karaman 23. Spieltag
    Gençlerbirliği Ankara Fuat Çapa 1. Spieltag
    Istanbul BB Arif Erdem 11. Spieltag
    Kardemir Karabükspor Bülent Korkmaz 11. Spieltag
    Verein Trainer im Amt seit
    Kayserispor Schota Arweladse 1. Spieltag
    Manisaspor Reha Erginer 29. Spieltag
    M. P. Antalyaspor Mehmet Özdilek 1. Spieltag
    Mersin Idman Yurdu Nurullah Sağlam 1. Spieltag
    MKE Ankaragücü Hakan Kutlu 16. Spieltag
    Orduspor Héctor Cúper 17. Spieltag
    Samsunspor Mesut Bakkal 23. Spieltag
    Sivasspor Rıza Çalımbay 1. Spieltag
    Trabzonspor Şenol Güneş 1. Spieltag

    Trainerwechsel während der Saison

    Spielstätten


    Verein Stadion Kapazität
    Beşiktaş Istanbul Fi-Yapı-Inönü-Stadion 32.145
    Bursaspor Bursa-Atatürk-Stadion 26.461
    Eskişehirspor Eskişehir-Atatürk-Stadion 13.520
    Fenerbahçe Istanbul Şükrü-Saraçoğlu-Stadion 50.509
    Galatasaray Istanbul Türk Telekom Arena 52.650
    Gaziantepspor Kamil-Ocak-Stadion 17.000
    Gençlerbirliği Ankara 19 Mayıs Stadion 19.209
    Istanbul BB Atatürk-Olympiastadion 76.092
    Kardemir Karabükspor Necmettin-Şeyhoğlu-Stadion 7.593
    Verein Stadion Kapazität
    Kayserispor Kadir-Has-Stadion 32.864
    Manisaspor Manisa 19 Mayıs Stadı 14.965
    Medical Park Antalyaspor Mardan-Stadion 7.722
    Mersin Idman Yurdu Tevfik-Sırrı-Gür-Stadion 10.128
    MKE Ankaragücü 19 Mayıs Stadion 19.209
    Orduspor Ordu 19 Eylül Stadyumu 12.000
    Samsunspor Samsun 19 Mayıs Stadı 12.720
    Sivasspor Sivas 4 Eylül Stadı 15.060
    Trabzonspor Hüseyin-Avni-Aker-Stadion 24.169

    Ausrüster und Sponsor


    Verein Ausrüster Hauptsponsor
    Beşiktaş Istanbul adidas Toyota
    Bursaspor Puma Intercity
    Eskişehirspor adidas Eti
    Fenerbahçe Istanbul adidas Avea
    Galatasaray Istanbul Nike Türk Telekom
    Gaziantepspor adidas TürkOil
    Gençlerbirliği Ankara Lotto Caprice Gold Palace
    Istanbul BB Nike SporToto
    Kardemir Karabükspor Lescon Kardemir
    Kayserispor adidas SporToto
    Manisaspor Lescon Vestel
    Medical Park Antalyaspor Puma Sunexpress
    Mersin Idman Yurdu Hummel S Oil Petrol
    MKE Ankaragücü Lotto SporToto
    Orduspor Umbro SporToto
    Samsunspor Erreà SporToto
    Sivasspor adidas SporToto
    Trabzonspor Nike Türk Telekom

    Die Meistermannschaft von Galatasaray Istanbul


    Es sind alle Spieler aufgelistet die mindestens einmal auf der Ersatzbank saßen.

    1. Galatasaray Istanbul

    1Kâzım Kâzım bestritt nur die erste Saisonhälfte für Galatasaray Istanbul

    Siehe auch


    Weblinks


    Einzelnachweise


    1. a b c Beşiktaş Istanbul wurde wegen Verstöße gegen das Financial Fairplay (Klublizenzierung) von der UEFA für die Saison 2012/13 vom europäischen Wettbewerb ausgeschlossen. vom 30. Mai 2012 auf UEFA.com
    2. a b Daraufhin legte Beşiktaş Istanbul Einspruch beim Internationalen Sportgerichtshof (TAS/CAS) wurde abgelehnt und das Urteil von der UEFA bestätigt. Somit übernahm Eskişehirspor den freien Teilnehmer-Platz. vom 10. Juli 2012 auf UEFA.com
    3. Spielmodus der Saison 2011/12 vom 26. Oktober 2011 (PDF )
    4. LIGABlatt: SüperFinal für die SüperLig vom 26. März 2012 auf ligablatt.de
    5. ntvspor.net








    Kategorien: Süper Lig | Fußballsaison 2011/12








    Stand der Informationen: 02.07.2020 11:05:01 CEST

    Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

    Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
    Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

    Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
    Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.