Sölde (Landwirtschaft) - de.LinkFang.org

Sölde (Landwirtschaft)

Die Sölde (auch Selde) bezeichnet in Bayern und Österreich Hof und Grund eines Söldners (kein Soldat, sondern ein Kleinbauer, Häusler), der manchmal auch etwas Vieh besaß und in der Regel davon allein nicht leben konnte. Als Tagelöhner oder Handwerker musste er sich zusätzlichen „Sold“ hinzuverdienen.[1] Anders als die Bauern hatten die Söldner meist auch keine Pferde. Deshalb mussten sie statt der Spanndienste Handscharwerkdienste leisten. Bei den Sölden – im Gegensatz zu den Höfen der Bauern häufig auch als „Gütel“ oder „Gütl“ bezeichnet, also kleiner als ein Viertelbauer – wird unterschieden zwischen[2]

Diese Einteilung beruhte auf der Steuerkraft der Anwesen, die sich aus den zugehörigen land- und holzwirtschaftlichen Flächen sowie der auf manchen Sölden liegenden Handwerksgerechtigkeit (z. B. Schmied, Schneider, Wagner, Schäffler, Bäcker, Kistler usw.) ergab (für Altbayern siehe Hoffuß). Die Steuerkraft wurde immer wieder durch ein Gremium, bestehend aus einem Vertreter des Grundherrn (Kloster oder Adliger) und zwei oder drei Anwesenbesitzern aus der örtlichen Umgebung geschätzt.

Schwaben


In Schwaben ist als Bezeichnung Selde üblich. Der Tübinger Geograph Hermann Grees hat sich in seiner Habilitationsschrift Ländliche Unterschichten und ländliche Siedlung in Ostschwaben (1975) und weiteren Arbeiten intensiv mit dem Seldnertum auseinandergesetzt.

Weblink


Wikisource: Was ist ein Söldengut? – Quellen und Volltexte

Einzelnachweise


  1. Franz Daffner: Geschichte des Klosters Benediktbeuern (740 - 1802) unter Berücksichtigung der allgemeinen Geschichte und der handschriftlichen Literatur. München 1893.
  2. Reinhard Riepl: Wörterbuch zur Familien- und Heimatforschung in Bayern und Österreich. 1. Auflage. Waldkraiburg 2003, ISBN 3-00-012700-3, S. 175 und 349.



Kategorien: Lokale Bauform | Bauform (Landwirtschaft) | Agrarsoziologie | Agrarrechtsgeschichte


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Sölde (Landwirtschaft) (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 03.11.2019 09:55:55 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.