Rotten Tomatoes - de.LinkFang.org

Rotten Tomatoes




Rotten Tomatoes
rottentomatoes.com
Motto ROTTEN TOMATOES: Movies and Games, Reviews and Previews
Beschreibung Filmkritik-Sammlung (Aggregator) und Forum
Registrierung Optional
Sprachen Englisch
Eigentümer Fandango (Warner Bros. Entertainment und Comcast)[1]
Erschienen 12. August 1998
Status Aktiv

Rotten Tomatoes (englisch für Verfaulte Tomaten) ist eine englischsprachige Website, die Informationen und Neuigkeiten anbietet und insbesondere Rezensionen von Filmen und Fernsehserien sammelt und veröffentlicht. Der Domain-Name bezieht sich auf die Vorstellung eines verstimmten Publikums, das aus Protest bei einer Theateraufführung verfaultes Gemüse auf die Bühne wirft.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Rotten Tomatoes wurde am 12. August 1998 von Senh Duong als Hobby-Projekt gestartet.[2] Sein Ziel war es, eine Website zu erstellen, die eine Vielzahl an US-amerikanischen Filmkritiken sammelt und darstellt.[3] In Zusammenarbeit mit den Kommilitonen der University of California, Berkeley – Patrick Y. Lee und Stephen Wang – sowie einem Webdesign-Unternehmen wurde die Website nach der offiziellen Veröffentlichung am 1. April 2000 hauptberuflich betrieben.[4]

Im Juni 2004 übernahm IGN Entertainment Rottentomatoes.com für eine ungenannte Summe.[5] Im September 2005 wurde IGN von News Corps Fox Interactive Media gekauft,[6] und im Januar 2010 verkaufte IGN die Website an das Unternehmen Flixster,[7] das eine iPad-App sowie weitere Programme für mobile Geräte produzierte. Im Mai 2011 wurde Flixster von Warner Bros. gekauft.[1]

Rotten-Tomatoes-Mitglieder konnten Gruppen erstellen, in denen sie über Filme diskutierten. In der Gruppe „The Golden Oyster Awards“ konnten Mitglieder beispielsweise verschiedene Preise an Filme verteilen, ähnlich der Oscars oder Golden Globes. Als Flixster Rotten Tomatoes kaufte, wurden sämtliche Gruppen aufgelöst. Flixster nahm hierzu Stellung: „Der Gruppen-Bereich wurde eingestellt, um den Weg für neue Community-Features in Kürze zu ebnen. In der Zwischenzeit nutzen Sie bitte die Foren für Gespräche über Ihre Lieblingsfilme.“

Ab Februar 2011 wurden neue Community-Features präsentiert und teilweise wieder eingestellt.

Seit September 2013 bewertet Rotten Tomatoes neben Filmen auch Fernsehserien.[8]

Das Jahr 2015 gilt als Meilenstein für den Einfluss von Rotten Tomatoes auf den kommerziellen Erfolg von wichtigen Hollywood-Produktionen. In diesem Jahr verwendeten die Marketing-Abteilungen großer Studios auch erstmals in Werbeanzeigen Rotten-Tomatoes-Bewertungen statt traditioneller Kritikermeinungen, so bei Trainwreck und Mission: Impossible – Rogue Nation.[9]

Im Februar 2019 wurde die Möglichkeit eingestellt, Kommentare noch vor der Veröffentlichung eines Filmes zu schreiben, da diese laut Rotten Tomatoes zunehmend nicht-konstruktiv seien. Des Weiteren wurde die Prozentzahl, wie viele Zuschauer einen Film sehen wollen, auf eine absolute Zahl umgestellt.[10]

Funktionsprinzip


Rotten Tomatoes sammelt und bewertet im Netz veröffentlichte Filmrezensionen. Gewertet werden nur Rezensionen von vorab anerkannten Kritikern bzw. Medien.[11] Positive Rezensionen werden durch ein fresh (engl. für ‚frisch‘) gekennzeichnet (kleines Icon einer roten Tomate), entsprechend negative Kritiken als rotten (engl. für ‚verfault‘) eingestuft und durch grüne, aufgeplatzte Tomaten hervorgehoben. Hat der Rezensent keine rechnerisch verwertbare Note bzw. Punktzahl vergeben, leitet die Redaktion aus dem Text der Rezension eine quantifizierte Bewertung ab. Dabei werden alle gewerteten Kritiken mit Kurzzitaten, Quellenangaben und direkten Links aufgelistet.

Bei bekannten Filmen kann die Anzahl der Kritiken bis weit über 300 steigen, in Einzelfällen sogar bis über 400. Wird ein Film/Spiel zu mehr als 60 % positiv bewertet, wird ein fresh vergeben, ist dem nicht so, ist ein Film rotten. Seit 2000 werden außerdem jährlich Golden Tomato Awards für die bestrezensierten Filme des vorvergegangenen Jahres vergeben. (“The Golden Tomato Awards pay tribute to the best-reviewed films of the previous year as determined by the website Rottentomatoes.com.”)

Tomatometer


Es gelten folgende Bewertungsregeln:

Mithilfe von Rotten Tomatoes kann man sich also einen schnellen Überblick über die Kritiken zu einem Film verschaffen, auf die diese Website für die Bewertung zugreift.

Rein informativ ohne Einfluss auf die Bewertung werden auch Publikumsmeinungen gesammelt. Ist die Publikumsmeinung zu 60 % oder mehr positiv, so wird dies durch einen gefüllten Becher Popcorn dargestellt. Bei weniger als 60 % positiver Publikumsmeinung wird ein fast leerer, umgestoßener Becher Popcorn angezeigt.

Siehe auch


Weblinks


Einzelnachweise


  1. a b Warner Bros. Press Release – WARNER BROS. HOME ENTERTAINMENT GROUP TO ACQUIRE FLIXSTER . In: http://news.cision.com/, abgerufen am 18. August 2013 (englisch)
  2. Fresh Look For Rotten Tomatoes . In: http://www.sfgate.com/, 26. April 2000, abgerufen am 18. August 2013 (englisch)
  3. Interview mit Senh Duong . In: http://asianconnections.com/, 19. August 1999, abgerufen am 18. August 2013 (englisch)
  4. Tim Ryan: An Oral History of RT, Part One: The Beginning . In: http://www.rottentomatoes.com/, 23. Juni 2008, abgerufen am 18. August 2013 (englisch)
  5. Fresh: IGN Buys Rotten Tomatoes . In: http://www.ypulse.com/, 30. Juni 2004, abgerufen am 18. August 2013 (englisch)
  6. News Corp. Acquires IGN for $650 Million . In: http://www.businessweek.com/, 10. September 2005, abgerufen am 18. August 2013 (englisch)
  7. Flixster buys Rotten Tomatoes . In: http://variety.com/, 4. Januar 2010, abgerufen am 18. August 2013 (englisch)
  8. Rotten Tomatoes to Give ‘Fresh’ Ratings to TV Shows (EXCLUSIVE) . In: Variety, 16. September 2013, abgerufen am 17. September 2013 (englisch)
  9. Summer Box Office: How Movie Tracking Went Off the Rails. In: The Hollywood Reporter. (hollywoodreporter.com [abgerufen am 17. Oktober 2016]).
  10. Nach "Captain Marvel"-Drama: So knallhart reagiert Rotten Tomatoes auf Hass-Kommentare vor Kinostart. 26. Februar 2019, abgerufen am 27. Februar 2019.
  11. Continuing the Conversation: Rotten Tomatoes Responds to Filmmaker Complaints | Movie News | Movies.com. In: Movies.com. Abgerufen am 17. Oktober 2016.



Kategorien: Filmkritik | Film-Website | Englischsprachiges Medium



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Rotten Tomatoes (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 08.05.2020 06:17:54 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.