Rotes Buch von Hergest - de.LinkFang.org

Rotes Buch von Hergest


Das Rote Buch von Hergest (walisisch: Llyfr Coch Hergest [ɬivr koːx 'hergest], englisch: Red Book of Hergest) ist eines der wichtigsten mittelalterlichen walisischen Manuskripte und zugleich das umfangreichste. Es enthält sowohl Prosa als auch Poesie, aber keine religiösen oder juristischen Texte, und entstand zwischen 1382 und 1410. Das Manuskript befindet sich heute – als Geschenk des Reverend Thomas Wilkins aus dem Jahr 1701 – in der Bodleian Library der Universität Oxford.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Einer der Kopisten des Manuskripts wurde als Hywel Fychan ab Hywel Goch von Builth Wells (Powys) identifiziert. Er arbeitete für Hopcyn ab Thomas ab Einion (um 1330 bis nach 1403) von Ynysforgan (Swansea). Der Name des Manuskripts rührt daher, dass es zum einen in rotem Leder gebunden ist, zum anderen möglicherweise ebenso wie das Llyfr Gwyn Hergest („Das weiße Buch von Hergest“) von Watkyn Vaughans Anwesen Hergest Court (Plâs Hergest) bei Kington (Herefordshire) in den Welsh Marches, wo es sich von etwa 1465 bis zum Beginn des 17. Jahrhunderts befand. Das Llyfr Gwyn Rhydderch („Das weiße Buch des Rhydderch“) und das Llyfr Coch Hergest weichen im Inhalt nur geringfügig voneinander ab. Der Name eines historischen Empfängers, Hergest, ist trotz der Vermutung, Hopcyn ap Thomas sei es gewesen, nicht belegt zuzuordnen.[1]

Der erste Teil des Manuskripts enthält Prosa, darunter das Mabinogion, Erzählungen, historische Texte (einschließlich einer walisischen Übersetzung von Geoffrey von Monmouths Historia Regum Britanniae, Brut y Brenhinedd), sowie eine Reihe von Strophen aus den Trioedd Ynys Prydein („Die Triaden der Insel Britannien“). Die Arthur-Tradition ist durch die späte Erzählung Breuddwyd Rhonabwy („Rhonabwys Traum“) und einige Merlin-Nachträge vertreten.

Das Manuskript enthält darüber hinaus walisische Übersetzungen auswärtiger Literatur, grammatische Abhandlungen und medizinische Texte, wie eine Sammlung von Kräuterheilmitteln, die mit Rhiwallon Feddyg in Verbindung gebracht werden, dem Gründer einer Ärztedynastie, die mehr als 500 Jahre bestand, den Physicians of Myddfai. Ebenfalls enthalten sind Preisgedichte auf Fürsten des 12. bis 14. Jahrhunderts, sowie Sinnsprüche und Sprichwörter.

Trivia


Der Schriftsteller J. R. R. Tolkien entlieh eine Titeländerung des Manuskripts für das Rote Buch der Westmark, der erfundenen Quelle für seine Erzählungen.

Siehe auch


Literatur


Weblinks


Einzelnachweise


  1. Helmut Birkhan: Kelten. Versuch einer Gesamtdarstellung ihrer Kultur. S. 473 f.









Kategorien: Literatur (Walisisch) | Mittelalter (Literatur) | Handschrift der Bodleian Library (Oxford) | Keltische Mythographie | Mabinogion | Vaughan (Adelsgeschlecht, Brecknockshire)




Stand der Informationen: 25.02.2021 03:17:42 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.