Rindermarkt (München) - de.LinkFang.org

Rindermarkt (München)



Rindermarkt
Platz in München

Rindermarkt, im Hintergrund die Kirche Sankt Peter
Basisdaten
Ort München
Ortsteil Altstadt
Angelegt vor 1272[1]
Neugestaltet 2002
Einmündende Straßen im Uhrzeigersinn, im Norden beginnend: Rosenstraße, Marienplatz, Petersplatz, Rosental, Pettenbeckstraße, Sendlinger Straße, Fürstenfelder Straße
Bauwerke siehe Text
Nutzung
Nutzergruppen Fußverkehr

Der Rindermarkt ist einer der ältesten Straßenzüge Münchens, der einst den Marienplatz im Norden mit dem damaligen Inneren Sendlinger Tor verband. Seine Fortsetzung bildet heute die Sendlinger Straße, die bis zum (Äußeren) Sendlinger Tor führt.

Ursprünglich wurde dieser Straßenzug als Viehmarktplatz genutzt, wovon sich der Straßenname ableitet.[2][3] Später errichteten hier vornehme Patrizier ihre Wohnhäuser. Im Zweiten Weltkrieg wurden die Häuser am Rindermarkt schwer in Mitleidenschaft gezogen. Beim Wiederaufbau wurden die ursprüngliche Straßen in Richtung Oberanger zum heutigen Platz erweitert. Nur die Nordseite des heutigen Rindermarktes folgt noch der alten Straßenflucht. Heute wirkt der Münchner Rindermarkt als Ruhepol inmitten der Münchner Altstadt. Viele traditionsreiche Unternehmen sowie Einzelhandelsgeschäfte haben sich am Rindermarkt angesiedelt. Während der Adventszeit fand bis 2011 hier der Kripperlmarkt im Rahmen des traditionsreichen Christkindlmarkts statt.

Inhaltsverzeichnis

Bauwerke am Rindermarkt


Weblinks


Commons: Rindermarkt (München)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur


Einzelnachweise


  1. Hans Dollinger: Die Münchner Straßennamen. 3. Auflage. Ludwig Verlag, München 1996, ISBN 3-517-01986-0.
  2. Stadtverwaltung > Baureferat > Gestaltung Öffentlicher Raum und Stadtbildpflege > Platzgestaltung > Rindermarkt (Memento vom 3. Januar 2016 im Internet Archive)
  3. muenchen.de: Der Rindermarkt in München. Abgerufen am 27. Dezember 2019.




Kategorien: Rindermarkt | Bauwerk in der Münchner Altstadt | Innerortsstraße in München | Platz in München | Platz in Europa | Viehhandel



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Rindermarkt (München) (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 05.05.2020 02:31:04 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.