Raimund Hoenen - de.LinkFang.org

Raimund Hoenen




Raimund Hoenen (* 17. Juni 1939 in Erfurt) ist Pfarrer und emeritierter Professor für evangelische Theologie und Didaktik des Religionsunterrichts an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Leben


Nach der Schule (Abitur 1957 in Zella-Mehlis) studierte er von 1957 bis 1962 Theologie an der Humboldt-Universität zu Berlin und war danach als Vikar und Studieninspektor in Berlin und Erfurt tätig. 1967 wurde er mit einer Dissertation über Adolf von Harnacks Dogmengeschichte zum Dr. theol. an der Friedrich-Schiller-Universität Jena promoviert.

Von 1968 bis 1975 war er Pfarrer in der Regler-Gemeinde, Erfurt, bevor er bis 1984 Rektor des Kirchlichen Oberseminars Potsdam-Hermannswerder wurde. Von dort wechselte er an das Katechetische Oberseminar nach Naumburg (Saale), wo er bis 1993 als Dozent tätig war. Nach einer Professur an der Pädagogischen Hochschule Erfurt-Mühlhausen wurde er 1995 Professor an der Theologischen Fakultät Halle. 2004 wurde er daselbst emeritiert.

Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Werke


Weblinks





Kategorien: Religionsdidaktiker | Hochschullehrer (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg) | Hochschullehrer (PH Erfurt) | Evangelischer Theologe (20. Jahrhundert) | Evangelischer Theologe (21. Jahrhundert) | Evangelischer Geistlicher (20. Jahrhundert) | Evangelischer Geistlicher (21. Jahrhundert) | Deutscher | Geboren 1939 | Mann | Person des Christentums (Erfurt)



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Raimund Hoenen (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 04.07.2020 09:54:31 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.