Prutting - de.LinkFang.org

Prutting




Wappen Deutschlandkarte

Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Oberbayern
Landkreis: Rosenheim
Höhe: 496 m ü. NHN
Fläche: 16,23 km2
Einwohner: 2880 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 178 Einwohner je km2
Postleitzahl: 83134
Vorwahl: 08036
Kfz-Kennzeichen: RO, AIB, WS
Gemeindeschlüssel: 09 1 87 163
Gemeindegliederung: 32 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Kirchstraße 5
83134 Prutting
Website: www.prutting.de
Bürgermeister: Hans Loy (CSU/Parteifreie)
Lage der Gemeinde Prutting im Landkreis Rosenheim

Prutting ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Rosenheim.

Inhaltsverzeichnis

Geographie


Prutting liegt im Voralpenland. Der Ort ist von den vier Seen Hofstätter See, Rinssee, Siferlinger See und Simssee umgeben, die eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten bieten.

Gemeindegliederung

Die Gemeinde Prutting hat 32 Ortsteile:[2]

  • Aich
  • Altstein
  • Bamham
  • Dobl
  • Edling
  • Feichten
  • Forst am See
  • Haberspoint
  • Haidbichl
  • Haidham
  • Hub
  • Inzenham
  • Irlach
  • Köbl
  • Königsberg
  • Langhausen
  • Moosen
  • Mühlthal
  • Nendlberg
  • Niedernburg
  • Obernburg
  • Osterlehen
  • Prutting
  • Rapolden
  • Rauch im Holz
  • Ried
  • Rotterstetten
  • Salmering
  • Sonnen
  • Spieln
  • Straßwend
  • Wolkering

Nachbargemeinden

Vogtareuth Söchtenau
Bad Endorf
Stephanskirchen

Öffentlicher Personenverkehr


Wappen


Offizielle Beschreibung des Wappens: In Rot eine silberne zweitürmige Kirche mit goldenem Dach in Schrägansicht, darüber gekreuzt ein silberner Schlüssel und ein silberner Palmzweig, im Schildfuß silberne Wellen.

Geschichte


Das Gebiet von Prutting war bereits in der Eisenzeit besiedelt, was die Funde und der römische Innübergang Pons Aeni zwischen den Provinzen Raetia und Noricum belegen. Das „Mösl“, der Dorfweiher, wurde von den Römern künstlich angelegt, um die Pferde zu versorgen. Dies kann durch am Grund gefundene Fliesen belegt werden. Inzwischen ist nichts mehr davon zu sehen, das Mösl ist das Zuhause vieler Tiere geworden.

Die christliche Besiedlung lässt sich ins Jahr 924 zurück verfolgen.

Prutting gehörte zum Rentamt Burghausen bzw. zum Landgericht Kling. Der Zehnt war an das Stift Herrenchiemsee abzuliefern. Prutting wurde 1818 im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern eine selbstständige politische Gemeinde.

Einwohnerentwicklung

Zwischen 1988 und 2018 wuchs die Gemeinde von 1.806 auf 2.880 um 1.074 Einwohner bzw. um 59,5 %.

Baudenkmäler


Einzelnachweise


  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Tabelle 12411-001: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) vom 10. Juli 2019 (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. http://www.bayerische-landesbibliothek-online.de/orte/ortssuche_action.html?anzeige=voll&modus=automat&tempus=+20111022/213803&attr=OBJ&val=520

Weblinks


Commons: Prutting  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien








Kategorien: Prutting | Gemeinde in Bayern | Ort im Landkreis Rosenheim | Ort im Chiemgau | Ort am Inn | Gemeindegründung 1818








Stand der Informationen: 04.07.2020 12:58:42 CEST

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.