Prime Video - de.LinkFang.org

Prime Video




Prime Video
Inhaber: Amazon
Gründung 7. September 2006
Standort Seattle
Angebotsbereiche Filme und Serien
Website www.primevideo.com

Prime Video (vorher Amazon Video und Amazon Instant Video[1]) ist ein Onlinevideothek- und Video-on-Demand-Angebot des Onlineversandhandels Amazon, das durch den Zusammenschluss aus Amazon Prime und der von Amazon betriebenen Onlinevideothek Lovefilm am 26. Februar 2014 entstand.

Inhaltsverzeichnis

Entstehung


Amazon Deutschland vereinigte im Jahr 2014 das Angebot Amazon Prime, das gegen Gebühr eine Lieferung am nächsten Tag sowie die Einsparung von Versandkosten bei einem Bestellwert von unter 20 Euro versprach, mit der im Februar 2006 von Amazon Deutschland gekauften Onlinevideothek Lovefilm. Das neue Angebot ging unter dem Namen „Amazon Instant Video“ online. 2015 wurde das Angebot in „Amazon Video“ umbenannt. Seit Februar 2018 vermarktet Amazon jegliche Video-Inhalte, unabhängig von kostenlosen oder kostenpflichtigen Angeboten, unter dem Namen „Prime Video“.[2]

Bis zum Februar 2017 bündelte Amazon Deutschland unter dem Namen Amazon Video mehrere Angebote, die teilweise nur für „Prime“-Kunden und teilweise für jedermann mit einem Amazon-Kundenkonto verfügbar waren. Dazu gehörten die Kategorien Amazon Video, in der es Filme und Serien zum Ausleihen und Streamen bzw. digital zu kaufen gab, Amazon Prime Video, in der Inhalte gebündelt waren, die in der Amazon Prime Mitgliedschaft inkludiert waren und Amazon Channels, das Pay-TV Angebot von Amazon.

Prime Video Channels


Prime Video Channels ist ein Pay-TV-Angebot für Nutzer, die über ein Amazon-Prime-Abo verfügen. Es kann nur über das Internet empfangen werden. Dafür ist das Angebot im Vergleich zu anderen Anbietern sehr flexibel. Alle angebotenen Kanäle[3] können einzeln abonniert und monatlich gekündigt werden. Jeder Kanal kann zudem bis zu 30 Tage kostenlos getestet werden.

Eigenproduktionen


Seit 2013 stellen die Amazon Studios im Auftrag von Amazon jährlich mehrere Pilotfolgen her, die bei Prime Video zur Verfügung gestellt und von den Nutzern bewertet werden können. Die Serien, deren Pilotfolgen die meisten positiven Bewertungen erhalten, werden produziert.

Funktionsweise des Video-on-Demand-Dienstes


Zum Streamen von Inhalten nutzt Prime Video die Microsoft-Silverlight-Technologie und die Infrastruktur von Akamai. Die Inhalte werden durch Googles Widevine-DRM kopiergeschützt. Einige Inhalte sind in hochauflösender Qualität vorhanden. Zur Wiedergabe dieser HD-Inhalte wird eine Internetverbindung mit mindestens 3,5 MBit/s sowie eine HDCP-Unterstützung aller Geräte benötigt. Die Wiedergabe von SD-Inhalten benötigt mindestens eine 900 kBit/s schnelle Verbindung. Seit 2015 unterstützt der Dienst auch die Videowiedergabe via HTML5 in den Browsern Firefox (ab Version 47), Google Chrome, Internet Explorer 11, Microsoft Edge, Opera (ab Version 31) und Safari (ab Version 5).[5][6]

Ausgewählte Filme und Serien können mit der Amazon Video App auf iOS-Geräte, Android-Geräte, Fire Tablets (außer erste Generation), sowie auf Fire Phones heruntergeladen werden.[7]

Unterstützte Geräte


Prime Video kann unter Windows, macOS, Linux, Google Chrome OS, Android (inkl. Fire Tablets), iOS und einigen Spielkonsolen sowie internetfähigen Fernsehgeräten und Blu-ray-Disc-Abspielgeräten genutzt werden.[8]

Die Wiedergabe von HD-Inhalten ist nicht auf den Kindle-Tablets der ersten Generation sowie bei Wiedergabe über den Desktop-Computer nur auf Windows und macOS, nicht aber auf Linux möglich.[9] FSK-18-Inhalte können erst durch die Einrichtung einer vierstelligen PIN-Eingabe, die eine Verifikation des Alters des Accountbesitzer durch Eingabe der Personalausweisnummer einschließt, freigeschaltet und gestreamt werden.

Seit August 2015 ist es für Android-Geräte möglich, Filme und Serien auch über das Mobilfunknetz[10] und FSK-18-Inhalte zu streamen. Ursprünglich war das Streamen nur über WLAN möglich.

Internationale Angebote


Prime Video gibt es seit September 2006 in den Vereinigten Staaten von Amerika, seit November 2013 in Japan und seit Februar 2014 im Vereinigten Königreich.

Siehe auch


Weblinks


Einzelnachweise


  1. Taylor Soper: Amazon drops ‘Instant’ from ‘Instant Video,’ streamlining its streaming brand . GeekWire. Abgerufen am 5. September 2015.
  2. Umbenennung: „Prime Video“ umschreibt jetzt alle Video-Inhalte von Amazon. In: iFun.de. 5. Februar 2018, abgerufen am 5. Februar 2018.
  3. Aktuelle Liste der verfügbaren Prime Video Channels. In: 12stream.de. 15. Mai 2020, abgerufen am 19. Mai 2020.
  4. Neuer True-Crime-Channel bei Amazon Prime Video. In: vodmag.de. 5. Juni 2020, abgerufen am 5. Juni 2020.
  5. Amazon Hilfe: „Systemvoraussetzungen für das Streamen auf Ihrem Computer“ , aufgerufen am 8. Oktober 2016
  6. http://www.geekwire.com/2015/amazon-starts-rolling-out-html5-web-player-moving-beyond-silverlight-and-flash/
  7. Amazon Hilfe: „Bei Amazon Video einkaufen“
  8. Unterstützte Geräte. Amazon, abgerufen am 5. Juni 2020.
  9. Prime Video-Systemanforderungen für Computer. Amazon, abgerufen am 5. Juni 2020.
  10. Mike Lechevallier: Amazon Instant Video App – Jetzt mit Download-Funktion. In: vodmag.de. 5. August 2015, abgerufen am 9. August 2015.








Kategorien: Pay-TV | Video-on-Demand-Anbieter | Online-Dienst von Amazon | Prime Video








Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Prime Video (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 03.07.2020 09:10:57 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.