Pommersche Küche - de.LinkFang.org

Pommersche Küche

Unter dem Begriff Pommersche Küche werden die kulinarischen Zubereitungsmethoden verstanden, die für die Ernährungsgewohnheiten der Bevölkerung in der historischen Provinz Pommern, die Stettin und Hinterpommern mit einschließt, charakteristisch sind. Diese Küche ist geprägt durch die von den pommerschen Landwirten angebauten Feldfrüchte, wie beispielsweise Wruken und Zuckerrüben, durch ihre Geflügelzucht, die die berühmt gewordene pommersche Gans hervorgebracht hat, durch den Reichtum an Fischen in der Ostsee, in den Flüssen und in den Binnengewässern der Pommerschen Seenplatte sowie durch das Angebot an Wild aus den pommerschen Wäldern. Die pommersche Küche gilt generell als eher deftig. Eine wichtige Rolle spielte die Kartoffel, die in dem pommerschen Boden besonders gut gedeiht. Davon zeugt bis heute die Existenz eines Kartoffelmuseums in Vorpommern.

Die pommerschen Bauern waren Selbstversorger, die Feldfrüchte bis zur nächsten Ernte einlagerten, Fleischprodukte in der Räucherkammer im eigenen Wohnhaus oder in Rauchhäusern, die in größeren Dörfern (wie etwa in dem Dorf Schlawin) privat betrieben wurden, haltbar machten. Obst, Gemüse, Schmalz und Gänseflomen wurden durch Einwecken in Einweckgläser haltbar gemacht. Sirup als Brotaufstrich wurde aus Zuckerrüben selbst hergestellt.

In der modernen Küche werden die ursprünglichen pommerschen Eigenarten häufig um neue Facetten ergänzt, alte Gerichte werden wiederentdeckt und mit aktuellen Rezepten kombiniert.

Inhaltsverzeichnis

Spezialitäten


Getränke

Biere

Siehe auch: Liste aktiver Brauereien in Deutschland#Mecklenburg-Vorpommern

Suppen

Fleisch und Wurst

Fisch

Geflügel

Eintöpfe, Gemüse und Kartoffelgerichte

Nachtische

Brotbeläge und Brotaufstriche

Weihnachtsspeisen

Spitzengastronomie


In Vorpommern gibt es im 21. Jahrhundert mehrere renommierte Restaurants, die mit Auszeichnungen versehen wurden.

So finden sich unter den Sterne-Restaurants, die im Restaurantführer Guide Michelin des Jahrgangs 2015 aufgeführt werden, das von Küchenchef Ralf Haug geführte Restaurant freustil im Hotel Vier Jahreszeiten Binz auf Rügen, André Münchs Restaurant im Gutshaus Stolpe in Stolpe (Peene), das Restaurant Tom Wickboldt in Heringsdorf auf Usedom, sowie erstmals das Gourmet-Restaurant Scheel's im Scheelehof in Stralsund, unter Leitung der Stralsunder Küchenchefs Björn Kapelke und Henri Zipperling.[1]

Der kulinarische Führer Gault-Millau listet in seiner Ausgabe 2015 die von Küchenchef Peter Knobloch geleitete Knoblochs Kräuterküche in Göhren auf Rügen mit 16 von 20 möglichen Punkten, ebenso wie das Restaurant Freustil unter Ralf Haug in Binz. Mit 15 Punkten wurden zudem René Bobzin vom Restaurant Zur alten Post in Bansin auf Usedom und Tom Wickboldt vom gleichnamigen Restaurant im benachbarten Heringsdorf ausgezeichnet.[2] Auch weitere Restaurantführer wie der Varta-Führer, Bertelsmann-Guide, Der Feinschmecker und der Schlemmer Atlas bescheinigen der Spitzengastronomie in Vorpommern eine hohe Qualität.[3][4]

Einzelnachweise


  1. Mecklenburg-Vorpommern im Restaurantführer Guide Michelin , abgerufen am 13. November 2014
  2. Sterneküche in MV , Restaurantführer Gault-Millau, Schweriner Volkszeitung, 10. November 2014
  3. Gerolsteiner-Bestenliste informiert über Gourmettempel im Norden: Mecklenburg-Vorpommern ist die Gourmethochburg im Osten , Berliner Morgenpost, 16. Dezember 2012
  4. MV Gastronomie-Rangliste , restaurant-ranglisten.de, abgerufen am 13. November 2014

Literatur


Siehe auch


Weblinks





Kategorien: Kultur (Pommern) | Provinz Pommern | Pommersche Küche



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Pommersche Küche (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 21.10.2019 10:24:41 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.