Pietje Bell und das Geheimnis der schwarzen Hand - de.LinkFang.org

Pietje Bell und das Geheimnis der schwarzen Hand

Filmdaten
Deutscher TitelPietje Bell und das Geheimnis der schwarzen Hand
OriginaltitelPietje Bell
ProduktionslandNiederlande, Deutschland
OriginalspracheNiederländisch
Erscheinungsjahr2002
Länge112 Minuten
AltersfreigabeFSK 0[1]
Stab
RegieMaria Peters
DrehbuchMaria Peters
ProduktionDave Schram,
Hans Pos
MusikHenny Vrienten
KameraHein Groot
SchnittOt Louw
Besetzung
  • Quinten Schram: Pietje Bell
  • Frensch de Groot: Sproet
  • Sjoerd Metz: Peentje
  • Jordy Mul: Engeltje
  • Serge Price: Kees
  • Nicky Burger: Jaap
  • Jack Wouterse: Klok
  • René van’t Hof: Teun
  • Roef Ragas: Jan Lampe
  • Felix Strategier: Herr Bell, Pietjes Vater
  • Angela Groothuizen: Frau Bell, Pietjes Mutter
  • Katja Herbers: Martha Bell
  • Arjan Ederveen: Apotheker Geelman
  • Stijn Westenend: Jozef Geelman
  • Marjan Luif: Tante Cato
  • Rick Engelkes: Paul Velinga
  • Sytske van der Ster: Sproets Mutter
  • Peter Oosthoek: Kommissar
  • Willem Nijholt: Zeitungsmillionär Stark

Pietje Bell und das Geheimnis der schwarzen Hand ist ein niederländischer Jugendfilm der Regisseurin Maria Peters aus dem Jahr 2002. Er ist basiert auf den Pietje-Bell-Büchern von Chris van Abkoude.

Inhaltsverzeichnis

Handlung


Rotterdam in den 1930er Jahren: Der achtjährige Pietje Bell ist der frechste Junge der Stadt, aber er besitzt ein gutes Herz. So bringt er es sogar zu einer eigenen Geschichtenserie mit ihm als Titelhelden in der Zeitung. Zusammen mit seinen Freunden gründet er eine Jugendbande, „Die Schwarze Hand“, und verteilt seine Diebesbeute unter den Bedürftigen. Dann aber erfährt er einen Diebesplan und verhindert diesen. Am Ende wird er als Held der Stadt gefeiert.

Veröffentlichung


Mit Krümelchen hatte Regisseurin und Drehbuchautorin Maria Peters schon einmal ein Kinderbuch des niederländischen Autors Chris van Abkoude verfilmt, bevor sie sich mit diesem Film van Abkoudes in Holland zu so etwas wie einem Volksmythos avancierter Buchfigur Pietje Bell widmete. In Deutschland kam der Film am 19. Januar 2006 in die Kinos.[2]

Kritiken


Im Filmdienst wird die „aufwändig und detailverliebt inszenierte Verfilmung eines niederländischen Kinderbuch-Klassikers“ gelobt, welche „jenseits allen modischen Schnickschnacks sympathische Familienunterhaltung bietet.“[3]

Fortsetzung


Im Jahr 2003 wurde der zweite Teil mit dem Titel Pietje Bell 2 – Die Jagd nach der Zarenkrone veröffentlicht.[4]

Weblinks


Einzelnachweise


  1. Freigabebescheinigung für Pietje Bell und das Geheimnis der schwarzen Hand. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, Januar 2006 (PDF; Prüf­nummer: 104 829 K).
  2. Pietje Bell und das Geheimnis der schwarzen Hand. In: filmstarts.de. Filmstarts, abgerufen am 13. Mai 2019.
  3. Rolf-Ruediger Hamacher: Pietje Bell und das Geheimnis der schwarzen Hand. In: Lexikon des internationalen Films. Filmdienst, abgerufen am 22. Februar 2020. 
  4. Pietje Bell 2 – Die Jagd nach der Zarenkrone. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 13. Mai 2019. 



Kategorien: Filmtitel 2002 | Niederländischer Film | Deutscher Film | Filmkomödie | Kinderfilm | Literaturverfilmung

Werbung:


Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Pietje Bell und das Geheimnis der schwarzen Hand (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 02.03.2020 02:13:52 CET - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.