Pensionsfonds


Ein Pensionsfonds ist im internationalen Sprachgebrauch ein vom Arbeitgeber selbst organisatorisch ausgegliedertes Sondervermögen zum Zweck der Finanzierung der betrieblichen Altersversorgung der Mitarbeiter. In den USA wurde der erste Pensionsfonds eines Unternehmens von American Express im Jahr 1875 gegründet.[1] Die in Deutschland als Pensionsfonds bezeichneten Unternehmen weichen hiervon deutlich ab.

Inhaltsverzeichnis

Ausgestaltungen


Das Sondervermögen kann rechtlich im Eigentum des Arbeitgebers sein oder eine eigene Rechtspersönlichkeit haben. Im letzteren Fall kann der Pensionsfonds auch von mehreren Arbeitgebern genutzt werden. In dem Fall stehen die Pensionsfonds oft im direkten Wettbewerb miteinander und anderen Kapitalanlagemöglichkeiten. Oft können Arbeitgeber ohne weiteres das angelegte Vermögen von einem Pensionsfonds abziehen und auf einen anderen übertragen. Zwar haben die Arbeitnehmer oft direkte Ansprüche gegen den Pensionsfonds, doch ausschließlich in dem Umfang, in dem der Pensionsfonds Vermögen zur Verfügung hat. Garantien über bestimmte Leistungen, wie sie Versicherer aussprechen, gewähren Pensionsfonds meist nur in Form einer garantierten Mindestzahlung oder – im Fall einer leistungsorientierten Zusage des Arbeitgebers – in Höhe der Zusage, wobei der Arbeitgeber bei beidem eine Nachschusspflicht hat. Diese tritt vor allem dann auf, wenn der Fonds nur eine ungenügend hohe Rendite erzielt oder aufgrund von Kapitalmarktschwankungen Verluste eingefahren hat.

Betätigungsfelder

Bedeutung


Wegen der großen und langfristigen Vermögensansammlung sind Pensionsfonds bedeutende Kapitalanleger auf den internationalen Kapitalmärkten. Der Wettbewerb, insbesondere die jederzeitige Möglichkeit, das Vermögen von einem Pensionsfonds auf einen anderen zu übertragen, zwingt sie, eher kurzfristige Renditeinteressen zu verfolgen.[2] Durch die Einrichtung von Pensionsfonds fließen immer mehr Spargelder der Bevölkerung in die Kapitalmärkte. Wegen der oft hohen Umschichtungen der Kapitalanlage durch Pensionsfonds allein auf Basis kurzfristiger Renditeinteressen kommt es inzwischen immer wieder zu wesentlichen Einflüssen auf die Kapitalmärkte.

Schätzungen von Morgan Stanley (zitiert im Economist Anfang 2008[3]) zufolge halten Pensionsfonds weltweit Werte von 20 Billionen Dollar in Anlagen und übertrafen damit alle anderen Investoren wie Versicherungen, Währungsreserven, Hedge-Fonds und Vermögensanlagen. International bedeutende Pensionsfonds finden sich in Japan, den USA, Kanada und den Niederlanden.

Die weltweit größten Pensionsfonds sind:

Bedeutung für Altersvorsorge

Siehe auch


Literatur


Einzelnachweise


  1. Pensionsfonds in den USA eine Analyse der IG Metall aus dem Jahr 2001 (abgerufen am 18. Juli 2009)
  2. Ist es nicht eher so, dass die Investitionsstrategie auf langfristige, sichere Verzinsung zielt? z. B. risklab-Studie 2010  (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven )
  3. The Economist 17. Januar 2008 (economist.com)
  4. Investitionsergebnisse PDF (Memento vom 4. März 2016 im Internet Archive) Government Pension Investment Fund, abgerufen am 6. November 2012
  5. ABP | Pensioenfonds voor overheid en onderwijs. Abgerufen am 3. Mai 2019.
  6. Willis Towers Watson: Top pension fund assets fall for the first time since the global financial crisis. 5. September 2016, abgerufen am 3. Mai 2019 (britisches Englisch).
  7. CalPERS Investment Fund Values. 5. Januar 2019, abgerufen am 3. Mai 2019 (amerikanisches Englisch).
  8. http://www.cppib.ca/
  9. cdpq: Investments. 31. Dezember 2018, abgerufen am 3. Mai 2019 (englisch).
  10. Vanuatu National Provident Fund
  11. Jahresbericht 2006 als PDF Fiji National Provident Fund (Memento vom 19. Juli 2008 im Internet Archive)









Kategorien: Betriebliche Altersversorgung




Stand der Informationen: 22.02.2021 12:58:13 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.