Partikel (Grammatik) - de.LinkFang.org

Partikel (Grammatik)




Der Begriff Partikel (Singular: die Partikel, Plural: die Partikeln; von lateinisch particula ‚Teilchen‘) bezeichnet in der Grammatik eine Klasse von Funktionswörtern. Man rechnet zu den Partikeln – im weiteren Sinne – alle nicht flektierbaren Wörter einer Sprache (wie Adverbien, Interjektionen, Konjunktionen, Präpositionen) oder – im engeren Sinne – nur solche nicht flektierbaren Wörter, die nicht den Unterklassen Präposition, Adverb oder Konjunktion angehören.

Das Substantiv Partikel im Sinne einer Wortklasse hat feminines Genus;[1] nur in anderen Bedeutungen kann es auch ein maskulines oder neutrales Genus aufweisen.[2]

Inhaltsverzeichnis

Partikeln in einzelnen Sprachen


Deutsch

Der Grammatikduden von 2005, der als Partikeln nur die nichtflektierbaren Wörter betrachtet, die weder Präpositionen noch Adverbien oder Konjunktionen sind, unterscheidet nach ihrer Funktion sieben Arten von Partikeln[3]:

Darüber hinaus gibt es in einigen Dialekten Fragepartikeln, beispielsweise a in der Deutschkärntner Mundart.

Nicht in dieser Liste enthalten sind die sogenannten Verbpartikeln, die zur Bildung zusammengesetzter Verben (Partikelverben) dienen, z. B. ein und aus in eintreten bzw. aussteigen. Der Wortart nach handelt es sich bei Verbpartikeln jedoch teilweise um Präpositionen, Adverbien und anderes, also nicht unbedingt um Partikeln im Sinne einer eigenen Wortart.

Französisch

Die Negationspartikel dient in der französischen Sprache dazu, eine Negation auszudrücken. Das ist durch mehrere verschiedene Wörter möglich, die syntaktisch an der Position einer Partikel direkt hinter dem konjugierten Verb stehen und in der Schriftsprache zusammen mit der universalen Negationspartikel ne das konjugierte Verb und ein allfälliges Objektpronomen umfassen, z. B. Je ne suis jamais venu ici. – „Ich bin nie hierhergekommen.“

Altägyptisch

Die ägyptische Sprache kennt ebenfalls Partikeln, sowohl unabhängige Partikeln, die einen Satz einleiten können, als auch abhängige Partikeln, die nur vor den Suffixkonjugationen gebraucht werden. Daneben gibt es auch Negativpartikeln, die Sätze oder Satzteile negieren. Die bekannteste Partikel ist jw, zur Einleitung von Adverbialsätzen und Verbalformen; sie wird häufig in Erzählungen verwendet.

Japanisch

Partikeln haben in der japanischen Sprache eine grundlegende grammatische Funktion. Im Japanischen werden sie als joshi (jap. 助詞, „Hilfswörter“) oder nach den vier häufigsten Partikeln als tenioha (てにをは) bezeichnet. Sie werden grundsätzlich als Postpositionen verwendet.

Satzeinleitende Partikeln


In einigen Sprachen gibt es satzeinleitende Partikeln, z. B. im Kymrischen (mi/fe; z. B. Mi nofiodd Mary bob dydd „Mary ist jeden Tag geschwommen“), Hethitischen (nu) oder Luwischen.

Siehe auch


Literatur


Weblinks


Wiktionary: Partikel – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise


  1. Partikel, die Version vom 27. April 2018 in: duden.de, Abgerufen am 9. März 2020
  2. Partikel, der, die oder das Version vom 27. April 2018 in: duden.de, Abgerufen am 9. März 2020
  3. Duden Bd. 4: Die Grammatik. 7. Auflage. 2005, S. 594 ff.








Kategorien: Wortart








Stand der Informationen: 03.07.2020 03:32:12 CEST

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.