Panhardstab



Der Panhardstab ist ein Fahrwerks-Führungselement bei Fahrzeugen mit Starrachse. Die einfache Achsen-Seitenführung wurde in den 1890er Jahren in Frankreich bei dem Hersteller Panhard & Levassor erfunden und wird noch heute verwendet.

Funktion


Wenn eine Starrachse nur mit Längslenkern mit dem Fahrgestell (oder Karosserie) des Fahrzeuges verbunden wäre, könnte die Achse keine Seitenkräfte übertragen, sie würde sich stattdessen in Querrichtung bewegen. Der Panhardstab ist eine Möglichkeit, diese Kräfte abzustützen. Er schränkt somit einen der sechs Freiheitsgrade der Achse ein, da er die Querführung der Achse übernimmt. Einige Beschreibungen bezeichnen den Panhardstab wegen dieser Funktion auch als Querlenker. Der gleiche Zweck kann unter anderem auch von einem Dreieckslenker (Reaktionsdreieck), einem Watt-Gestänge oder einem diagonal verlaufenden Längslenkerpaar erfüllt werden.

Auch bei langen, weich ausgelegten Blattfedern wurden zusätzlich Panhardstäbe verwendet, um die Seitenführung zu verbessern.

Konstruktion


Der an beiden Aufhängepunkten drehbar gelagerte Panhardstab verbindet eine Seite einer Starrachse mit der anderen Seite des Wagenkörpers. Konstruktiv kann es sich um einen Stab, ein Profil oder ein Rohr handeln.

Die Wirkung beruht darauf, dass der Stab fast parallel zur Achse läuft. Bei Auf- und Abbewegungen der Achse wird der Stab daher nur um einen geringen Winkel um die Aufhängungspunkte gedreht. Zusammen mit dem großen Radius des von ihm dabei beschriebenen Kreises ergibt sich so eine kleine, kontrollierte Seitwärtsverschiebung der Achse, die von der Federung aufgefangen werden kann.

Auch bei De-Dion-Achsen können Panhardstäbe eingebaut sein. Die De-Dion-Achse ist vom Prinzip der Radführung her eine Starrachse, bei der das Differential starr mit der Karosserie verbunden ist, um die ungefederten Massen zu verringern.










Kategorien: Fahrwerkstechnik | Betätigungsgestänge




Stand der Informationen: 08.06.2021 01:07:34 CEST

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.