Oren Eizenman - de.LinkFang.org

Oren Eizenman


  Oren Eizenman
Geburtsdatum 27. März 1985
Geburtsort Toronto, Ontario, Kanada
Größe 184 cm
Gewicht 85 kg
Position Stürmer
Schusshand Links
Karrierestationen
2002–2003 Wexford Raiders
2003–2007 Rensselaer Polytechnic Institute
2007–2008 Fresno Falcons
2008–2009 Milwaukee Admirals
2009–2010 Stockton Thunder
2010 Syracuse Crunch
2010–2011 Connecticut Whale
Elmira Jackals
2011–2012 High1
seit 2012 Nippon Paper Cranes

Vorlage:Infobox Eishockeyspieler/Ländercode2

Oren Eizenman (* 27. März 1985 in Toronto, Ontario) ist ein israelisch-kanadischer Eishockeyspieler, der seit August 2012 bei den Nippon Paper Cranes in der Asia League Ice Hockey unter Vertrag steht. Sein älterer Bruder Alon ist ebenfalls ein professioneller Eishockeyspieler.

Inhaltsverzeichnis

Karriere


Oren Eizenman begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Wexford Raiders, für die er in der Saison 2002/03 in der kanadischen Ontario Junior Hockey League aktiv war. Anschließend spielte der Angreifer vier Jahre lang für die Mannschaft des Rensselaer Polytechnic Institute, wobei er in den ersten beiden Spielzeiten jeweils in der Sommerpause in der israelischen Eishockeyliga für das Team aus Haifa, die Haifa Hawks, antrat. In der Saison 2007/08 gab der Linksschütze sein Debüt im professionellen Eishockey für die Fresno Falcons aus der ECHL, spielte jedoch parallel auch in der American Hockey League für die Milwaukee Admirals und Worcester Sharks. In der Saison 2008/09 wechselte der israelische Nationalspieler mehrfach zwischen verschiedenen Minor League-Franchises, wobei er für die Fresno Falcons und Stockton Thunder in der ECHL und die Manitoba Moose, San Antonio Rampage, sowie die Milwaukee Admirals in der AHL antrat.

In der Saison 2009/10 spielte Eizenmann für Stockton Thunder in der ECHL, nachdem ihn in der Sommerpause kein höherklassig spielendes Team unter Vertrag genommen hatte.[1] Seine guten Leistungen für Stockton führten dazu, dass Eizenman noch vor Saisonende zu den Milwaukee Admirals in die AHL befördert wurde. Auch einen Großteil der folgenden Spielzeit verbrachte er wieder in der ECHL, in der er für die Elmira Jackals aufs Eis ging. In der AHL spielte er drei Mal für die Syracuse Crunch und ansonsten regelmäßig für deren Ligarivalen Connecticut Whale.

Zur Saison 2011/12 wurde Eizenman vom südkoreanischen Verein High1 aus der Asia League Ice Hockey verpflichtet. Für die folgende Spielzeit unterzeichnete er einen Kontrakt beim japanischen Ligakonkurrenten Nippon Paper Cranes.

International

Für Israel nahm Eizenman an den Weltmeisterschaften der Division II 2004, 2005, 2013 und 2014 sowie der Division I 2006 teil. Als Topscorer und bester Torschütze der Gruppe B hatte er 2005 maßgeblichen Anteil am erstmaligen Aufstieg Israels in die Division I. Beim Aufstieg der Israelis aus der B-Gruppe der Division I in deren A-Gruppe 2013, zu dem er mit acht Toren und zehn Vorlagen als zweitbester Scorer des Turniers hinter Landsmann Daniel Erlich maßgeblich beigetragen hatte, wurde er zum besten Spieler seiner Mannschaft gewählt.

Erfolge und Auszeichnungen


Statistik


Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
AHL-Reguläre Saison 4 82 6 9 15 16
AHL-Playoffs 1 4 0 1 1 4
ECHL-Reguläre Saison 4 148 58 104 162 151
ECHL-Playoffs 3 22 7 17 24 6
ALIH-Reguläre Saison 2 69 35 66 101 88
ALIH-Playoffs 1 4 2 2 4 2

(Stand: Ende der Saison 2012/13)

Einzelnachweise


  1. jweekly.com, Israel’s ice man: Oren Eizenman feels at home playing minor league hockey in Stockton

Weblinks


Commons: Oren Eizenman  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien









Kategorien: Eishockeynationalspieler (Israel) | Eishockeyspieler (RPI Engineers) | Eishockeyspieler (Haifa Hawks) | Eishockeyspieler (Fresno Falcons, ECHL) | Eishockeyspieler (Milwaukee Admirals, AHL) | Eishockeyspieler (Stockton Thunder) | Eishockeyspieler (San Antonio Rampage) | Eishockeyspieler (Syracuse Crunch) | Eishockeyspieler (Elmira Jackals) | Eishockeyspieler (Connecticut Whale) | Eishockeyspieler (Worcester Sharks) | Eishockeyspieler (Manitoba Moose, 2001–2011) | Eishockeyspieler (High1) | Eishockeyspieler (Nippon Paper Cranes) | Israeli | Kanadier | Geboren 1985 | Mann




Stand der Informationen: 22.11.2020 08:15:53 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.