Olena Kostewytsch - de.LinkFang.org

Olena Kostewytsch

the iron
Siegerehrung in London 2012

Siegerehrung in London 2012

Voller Name Olena Kostewytsch
Nation Ukraine Ukraine
Geburtstag 14.04.1985
Karriere
Disziplin 10 m Luftpistole
25 m Sportpistole
Trainer Igor Cheredinov
Nationalkader seit 2000
Medaillenspiegel

Olena Dmytriwna Kostewytsch (ukrainisch Олена Дмитрівна Костевич, wiss. Transliteration Olena Kostevič; * 14. April 1985 in Chabarowsk) ist eine ukrainische Sportschützin. Sie war Weltmeisterin und Olympiasiegerin im Wettbewerb der 10-m-Luftpistole.

In die internationale Weltspitze drang Kostewytsch 2001 mit einem dritten Platz mit der 25 m-Sportpistole bei der Weltcup-Veranstaltung in Mailand vor. Bei den Schießweltmeisterschaften 2002 im finnischen Lahti wurde sie Weltmeisterin mit der 10 m-Luftpistole.

Diesen Erfolg konnte sie in den beiden Folgejahren bei den Europameisterschaften bestätigen. Sowohl in Göteborg 2003 als auch in Győr 2004 errang sie mit der Luftpistole jeweils den zweiten Platz. Mit der ukrainischen Nationalmannschaft wurde sie im Mannschaftswettbewerb mit der Luftpistole 2003 Dritte und 2004 Europameisterin.

Den bislang größten Erfolg ihrer Karriere feierte Kostewytsch am 15. August 2004 bei den Olympischen Sommerspielen in Athen. Dort wurde sie mit der 10 m-Luftpistole Olympiasiegerin. Dabei drohte Kostewytsch zunächst bereits in der Qualifikation zu scheitern. Als Achtplatzierte schaffte sie gerade noch die Qualifikation für das Finale. Schließlich schob sie sich mit einer Serie von 10 Schüssen ohne Fehler an ihren Konkurrentinnen vorbei. Nach Ende des Wettbewerbs lag sie zusammen mit der Serbin Jasna Šekarić gleichauf auf Platz 1. Im Stechen behielt Kostewytsch die Nerven und gewann mit 10,4 Ringen die Goldmedaille.

Weblinks





Kategorien: Sportschütze (Ukraine) | Olympiasieger (Sportschießen) | Weltmeister (Sportschießen) | Europameister (Sportschießen) | Olympiateilnehmer (Ukraine) | Teilnehmer der Olympischen Sommerspiele 2004 | Teilnehmer der Olympischen Sommerspiele 2008 | Teilnehmer der Olympischen Sommerspiele 2012 | Teilnehmer der Olympischen Sommerspiele 2016 | Teilnehmer an den Europaspielen (Ukraine) | Sowjetbürger | Ukrainer | Geboren 1985 | Frau | Teilnehmer der Europaspiele 2019



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Olena Kostewytsch (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 21.10.2019 04:58:56 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.