Oester - de.LinkFang.org

Oester



Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Oester (Begriffsklärung) aufgeführt.
Oester
(Oberlauf: Ebbebach)

Die Oester unterhalb der Oestertalsperre

Daten
Gewässerkennzahl DE: 276664
Lage Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Else → Lenne → Ruhr → Rhein → Nordsee
Quelle im Süden von Herscheid an der Nordhelle
51° 9′ 26″ N, 7° 44′ 19″ O
Quellhöhe 483 m ü. NN[1]
Mündung In Plettenberg in die Else
51° 12′ 49″ N, 7° 52′ 18″ O
Mündungshöhe 217 m ü. NN[1]
Höhenunterschied 266 m
Sohlgefälle 17 ‰
Länge 15,6 km[2]
Einzugsgebiet 56,233 km²[2]

Die Oester (auch Oesterbach, im Oberlauf Ebbebach) ist ein rechter Nebenfluss der Else im Märkischen Kreis im Sauerland. Er ist knapp 16 km lang. Teile des Oberlaufs liegen im Naturschutzgebiet Ebbebach-Tal.

Inhaltsverzeichnis

Verlauf


Die Oester entspringt im Süden des Stadtgebietes von Herscheid an der Nordhelle, der höchsten Erhebung des Hohen Ebbe. Zunächst fließt der Fluss nach Osten und bildet eine natürliche Grenze zwischen Hohem Ebbe und dem sich nördlich anschließenden Herscheider Ebbe. Nach etwa 6 km wird er an der Oestertalsperre aufgestaut und durchfließt fortan den Plettenberger Kessel. Hier wird das Stadtgebiet von Plettenberg erreicht. Die Oester durchfließt den Stadtteil Oesterau und wendet sich gen Norden. Ungefähr 10 km unterhalb der Talsperre mündet sie im Plettenberger Zentrum in die Else.

Nebenflüsse


Auf etwa halbem Wege zur Mündung fließt der Oester die Nuttmecke (3,4 km, 11,9 km² Einzugsgebiet) von rechts zu, worauf sie ihre Richtung von Ost nach Nord(ost) ändert.

Kurz vor ihrer Mündung nimmt sie, wieder von rechts, die Grüne (9,2 km, 14,5 km²) auf. [2]

Einzelnachweise


  1. a b Deutsche Grundkarte 1:5000
  2. a b c Topographisches Informationsmanagement, Bezirksregierung Köln, Abteilung GEObasis NRW (Hinweise)

Weblinks


Commons: Oester  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien



Kategorien: Flusssystem Lenne (Ruhr) | Fluss in Europa | Fluss in Nordrhein-Westfalen | Geographie (Herscheid) | Geographie (Plettenberg) | Gewässer im Märkischen Kreis



Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Oester (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0


Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.


Stand der Informationen: 06.05.2020 11:47:05 CEST - Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.