Norris Bowden


Norris Bowden
Voller Name Robert Norris Bowden
Nation Kanada 1921 Kanada
Geburtstag 13. August 1926
Geburtsort Toronto, Ontario
Sterbedatum 9. April 1991
Sterbeort Toronto, Ontario
Karriere
Disziplin Paarlauf
Partner/in Frances Dafoe
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × 1 × 0 ×
WM-Medaillen 2 × 2 × 0 ×
 Olympische Winterspiele
Silber Cortina d'Ampezzo 1956 Paare
 Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
Silber Davos 1953 Paare
Gold Oslo 1954 Paare
Gold Wien 1955 Paare
Silber Garmisch-Partenkirchen 1956 Paare
 

Robert Norris Bowden (* 13. August 1926 in Toronto; † 9. April 1991 ebenda) war ein kanadischer Eiskunstläufer, der international im Paarlauf startete.

Bowdens Eislaufpartnerin war Frances Dafoe. Das Paar gewann von 1952 bis 1955 vier kanadische Meistertitel. Von 1952 bis 1956 nahmen sie an Weltmeisterschaften teil. 1953 und 1956 wurden sie Vizeweltmeister und 1954 in Oslo und 1955 in Wien Weltmeister. Es waren die ersten Weltmeistertitel für Kanada im Paarlauf. Bei den Olympischen Winterspielen 1956 in Cortina d’Ampezzo errangen Bowden und Dafoe die Silbermedaille. Dabei unterlagen sie knapp und äußerst umstritten den Österreichern Sissy Schwarz und Kurt Oppelt.[1]

Bowden und Dafoe zeigten als erstes Paar Drehhebungen und Wurfsprünge.

Im Herreneinzel wurde Bowden 1947 kanadischer Meister. Auch im Eistanz wurde er mit Frances Dafoe 1952 kanadischer Meister.

Bowden blieb dem Eiskunstlauf als Punktrichter erhalten. Er arbeitete im Lebensversicherungsbereich. Später gründete er ein Zentrum für behinderte Kinder.

Ergebnisse


Paarlauf

(mit Frances Dafoe)

Wettbewerb / Jahr 1951 1952 1953 1954 1955 1956
Olympische Winterspiele 5. 2.
Weltmeisterschaften 4. 2. 1. 1. 2.
Kanadische Meisterschaften 2. 1. 1. 1. 1.

Weblinks


Einzelnachweise


  1. http://www2.tsn.ca/lacrosse/story/?id=283838









Kategorien: Eiskunstläufer (Kanada) | Teilnehmer der Olympischen Winterspiele 1952 | Teilnehmer der Olympischen Winterspiele 1956 | Olympiateilnehmer (Kanada) | Weltmeister (Eiskunstlauf) | Kanadischer Meister (Eiskunstlauf) | Mitglied der Hall of Fame des kanadischen Sports | Kanadier | Geboren 1926 | Gestorben 1991 | Mann | Mitglied der Canadian Olympic Hall of Fame | Mitglied der Eiskunstlauf Hall of Fame




Stand der Informationen: 20.02.2021 01:23:20 CET

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Veränderungen: Alle Bilder und die meisten Designelemente, die mit ihnen in Verbindung stehen, wurden entfernt. Icons wurden teilweise durch FontAwesome-Icons ersetzt. Einige Vorlagen wurden entfernt (wie „Lesenswerter Artikel“, „Exzellenter Artikel“) oder umgeschrieben. CSS-Klassen wurden zum Großteil entfernt oder vereinheitlicht.
Wikipedia spezifische Links, die nicht zu Artikeln oder Kategorien führen (wie „Redlink“, „Bearbeiten-Links“, „Portal-Links“) wurden entfernt. Alle externen Links haben ein zusätzliches FontAwesome Icon erhalten. Neben weiteren kleinen Designanpassungen wurden Media-Container, Karten, Navigationsboxen, gesprochene Versionen & Geo-Mikroformate entfernt.

Wichtiger Hinweis Da die gegebenen Inhalte zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen wurden, war und ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.org nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein oder Fehler in der Darstellung vorliegen, bitten wir Sie darum uns per zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.